Park
Phantasialand in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Rookburgh, F.L.Y und Charles Lindbergh - Ein Erlebnisbericht
Autor Nachricht
Snoop
nach oben
Operator Stefan Fliß
Herten
Deutschland . NW
 
Avatar von Snoop
Dabei!
Link zum Beitrag #1029428 Verfasst am Montag, 12. Oktober 2020 14:04
Themenersteller
3 gefällt das Relax
Das Phantasialand hat eine kleine Gruppe von onride eingeladen die neue Themenwelt Rookburgh mit dem Flying Coaster F.L.Y. und dem Hotel Charles Lindbergh zu erleben. Vor Ort waren DJSonic, kmonster, Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy und meine Wenigkeit.

Rookburgh

Auf der ehemaligen Fläche der Attraktion "Race to Atlantis" sowie Teilen der Verwaltung entstand ab 2016 die neue Themenwelt "Rookburgh". Bestandteile dieser Themenwelt sind die Achterbahn F.L.Y., das Hotel Charles Lindbergh, das Restaurant Uhrwerk sowie Emilie's Chocoladen & Candy‑Werkstatt und dem Sandwich-Imbiss Zum Kohleschipper.

Momentan erfolgt der Zugang zur Themenwelt ausschließlich über den Zugang in Berlin, ein weiterer Zugang exisitert jedoch auch aus dem Fantasy-Bereich. Betritt man den Zugang geht man erst einmal ein ganzes Stück durch einen Tunnel bis man schließlich in Rookburgh ist.


Zugang zum Bereich Rookburgh aus dem Bereich Berlin



Mosaik über dem Tunnel der Berlin mit Rookburgh verbindet


Hat man den Bereich betreten fühlt man sich wie in einer anderen Welt, an keiner Stelle gibt es die Möglichkeit die Außenwelt oder andere Themenbereich zu sehen. Überall finden sich dampfende Ventile, Gullideckel oder analoge Anzeigen die sich bewegen. IMAScore hat wieder einen passenden Soundtrack und die Geräuschkullisse erstellt.


Blick kurz nach dem betreten von Rookburgh



Launch Nr. 1 mit Lokomotive


Direkt am Zugang findet sich der Süßwarenladen Emilie's Chocoladen & Candy Werkstatt in der es handgemachte Schokolade oder aber Weingummis und ähliches gibt. Vor allem die Schokoladen sind ein Genuss.


Die Vollmilch-Oreo-Schokolinsen-Schokolade kurz vor der Vernichtung


Direkt gegenüber des Zugang befindet sich der Eingang zu F.L.Y. für Hotelgäste


Eingang zu F.L.Y. für Hotelgäste


Geht man unter dem Launchbereich auf die andere Seite des Themenbereichs findet man den Eingang zu F.L.Y. sowie den Sandwich-Imbiss "Zum Kohlenschipper". Gegessen haben wir doch nicht, die Sandwiches sahen jedoch sehr gut aus und es roch auch nach frisch gebackenem Brot. Ein Toilette gibt es in diesem Bereich ebenfalls sowie den zukünftigen Übergang zu Fantasy.


Der Steampunk-Truck am F.L.Y. Ausgang


Während der gesamte Bereich Tagsüber schon grandios ist, wird es in den dunklen Abendstunden noch schöner. Nachdem der Park mit dem Beleuchtungskonzept von Klugheim schon gezeigt hat was möglich ist, hat man sich in Rookburgh nicht zurückgehalten und hier auch wieder viele Lampen verbaut.










F.L.Y.

Die neue Themenwelt besteht aus mehreren Teilen, Hauptteil davon ist F.L.Y. ein Vekoma Flying Coaster. Die Anlage ist eine komplette Neuentwicklung und der erste Flying Coaster mit Launch sowie der längste Flying Coaster der Welt.

Mit den bisherigen Flying Coastern von Vekoma hat das neue System nicht mehr viel gleich. Statt auf dem Rücken liegen die Station zu verlassen steigt man wie in eine normale Sit-Down-Achterbahn ein, zieht den Westen-Bügel herunter und die Beinbügel schließen sich. Der Zug fährt dann aus der Station heraus in die Preshow und die Sitzplätze werden in Flugposition gedreht. Dies geschieht an einer Stelle bei der die Drehung mit dem Fahrtverlauf perfekt aufeinander abgestimmt ist. Kurz danach geht es dann in den ersten Launch!

Was nun folgt ist eine harmonische Achterbahnfahrt die mit bisherigen Flying Coastern nicht mehr viel zu tun hat. Je nach Sitzreihe erwartet den Fahrgast entweder eine Menge Airtime (vorne) oder starke positiv G-Kräfte (hinten), oder aber ein angenehmes Mittelmaß in der Mitte des Zuges. Die Bahn soll ein Gefühl des Fliegens vermitteln und genau das macht sie perfekt, daher auch die lediglich zwei Inversionen auf der runter 1.300 Meter langen Strecke, denn das ist beim normalen Fliegen auch eher die Ausnahme. Schläge sucht man auf der Fahrt vergeblicht, Vekoma hat mit den neuen Anlagen bewiesen das sie wie Intamin und B&M auch sehr smoothe Bahnen bauen können.

Durch das sehr abwechslungsreiche Layout benötigt man einige Fahrten um sich den Fahrtverlauf genau einprägen zu können.

Blick über den gesamten Bereich und einen Großteil des sichtbaren Streckenverlaufs von F.L.Y.


Eine der beiden Inversionen der Bahn





Hügel direkt nach dem zweiten Launch





Einfahrt in die Schlussbremse



Hotel Charles Lindbergh

Für das perfekte Erlebnis in Rookburgh darf eine Übernachtung im neuen Hotel "Charles Lindberg" natürlich nicht fehlen. Wer eine Hotelübernachtung bucht, bucht nicht nur ein Zimmer sonder erhält ein Komplettpaket. Diese Paket enthält bei einer Übernachtung 2 Eintrittkarten je Person, 2 Quickpässe je Tag, ein 3-Gänge-Menü im Restaurant Uhrwerk, Frühstück und exklusiver Zugang zur Bar 1919 in der es eine Auswahl von 15 verschiedenen Biersorten gibt.


Hotel von der Straßenseite aus gesehen


Im Gegensatz zu den anderen Hotels gibt es keine Zimmer sondern sogenannte Kabinen, im Vergleich zu den Zimmern im Matamba oder Ling Bao recht klein und nur mit dem nötigsten ausgestattet dafür mit viel Liebe zum Detail gestaltet.


Die Kabine



Blick in das Badzimmer Nr. 1



Blick in das Badzimmer Nr. 2



Details im Zimmer



Leider nur von außen verstellbar



Die XXL-Sonneliege auf der Aussichtsterasse


Mit viel Liebe gestaltet sind auch die Unterlagen die man beim Check-In erhält


Die Unterlagen des Check-Ins



Postkarten zum versenden von Urlaubsgrüßen


Um den Abend nicht in den kleinen Kabinen zu verbringen gibt es eine schöne Bar, wie schon erwähnt gibt es 15 Sorten Bier und ein paar Cocktails auf der Karte. Besonders müssen jedoch die Cocktail Bowls sein. "Vasen" gefüllt mit Cocktails für jeweils zwei Personen. Probiert haben wir das jedoch nicht. Empfehlen kann man auf jeden Fall das Bier-Tasting mit vier verschiedenen Sorten. Der Barkeeper erklärt dann auch ausgiebig zu jeder Biersorte ein wenig.


Bar Ansicht Nr. 1



Bar Ansicht Nr. 1



Der Zentral platierte Billiard-Tisch



Von den Dart Scheiben gibt es zwei in der Bar



Ausschnitt aus der Bierkarte ...



... und der Cocktail-Bowl-Karte.



Das Bier-Tasting Brett mit vier verschiedenen Biersorten.



Der sehr leckere 3 Mile


Restaurant Uhrwerk

Das 3-Gänge Menü wird im Restaurant Uhrwerk zu sich genommen. Das Restaurant ist auch von Tagesgästen nutzbar, jedoch nur während der normalen Öffnungszeit des Parks. Das Menü besteht aus drei frei wählbaren Gerichten des normalen Speisekarte. Lediglich die Portionsgröße ist etwas angepasst damit man überhaupt in der Lage ist alle aufzuessen.

Die Getränkekarte umfasst einige Biersorten sowie Softdrinks, Kaffeespezialitäten sowie Whiskey.

Die Qualität der Speisen ist auf einem sehr hohen Niveau, so wie man es beim Park mittlerweile gewohnt ist. Das Fleisch des Captain Burgers auf den Punkt gebraten, die Pommes lecker und die Trüffelmayonaise ein Genuß.

Alles in allem ein sehr gelunges Restaurant mit besonderen Speisen die eine hohe Qualität und sehr guten Geschmack haben.


Die Getränke kommen im Eimer


Vorspeise


Teigtaschen mit unterschiedlichen Füllungen



Das Tartar



Ein der beiden Salat-Bowls


Hauptspeise


Der Captains Burger



Eine der Pommes Schaufeln mit zwei Burgern


Nachspeise


Elly's Ice Dream



Joe's Nougat Surprise


Fazit

Uns gefiel der Aufenthalt im Hotel sehr gut, es ist ein komplett neues Erlebnis wenn man morgens aufwacht, aus dem Zimmer geht und direkt vor einer Achterbahnschiene steht. Uns war nicht bewusst das es so etwas weltweit noch woanders gibt. Auch das neue Konzept der Zimmer konnte uns überzeugen, schließlich nutzt man die Zimmer in den Parks meist nur zum schlafen, da reicht eine kleine Kabine eigentlich aus.

Die Gestaltung der Themenwelt und des Hotels ist auf allerhöchstem Niveau und findet sich so nur bei Disney oder Universal wieder. Und auch die Hauptattraktion F.L.Y. sucht seinesgleichen. Perfekt gebogener Stahl mit einem tollen Flugerlebnis. Ob die Bahn jedoch Taron als Publikumsliebling ablösen wird wird sich zeigen.

Die Gastro ebenfalls wieder auf einem hohen Level, sowohl von der Qualität, des Geschmacks und der Services. Perfekt!

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal für die Einladung des Parks und wünschen an dieser Stelle viel Erfolg mit dem neuen Bereich und freuen uns auf viele weitere Besuche im Park.
schrottt
nach oben
Redakteur Sven

Deutschland . BY
 
Avatar von schrottt
Link zum Beitrag #1029429 Verfasst am Montag, 12. Oktober 2020 14:33 1 gefällt das Relax
Snoop

Mosaik über dem Tunnel der Berlin mit Rookburgh verbindet



Frank Zander?
fnööt
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #1029431 Verfasst am Montag, 12. Oktober 2020 16:09 Relax
Danke Stefan das Du die Endrücke so gut zusammen gefasst hast. Es ist echt Wahnsinn wie es das PHL mit jeder Attraktion und Themenwelt schafft, noch eine Schippe drauf zu legen. Chiapas fand ich ja schon genial. Klugheim war dann schon in einer Liga, die ich so in Europa an sich nicht mehr Antreffe. Mit Rookburgh ist das nun endgültig. So ein Gesamtkonzept findet man in ganz Europa nicht. Die Kombi von Hotel in den Themenbereich integriert findet man so in meinen Augen auch nur bei Disney (und auch hier erst in Zukunft, wenn das geplante StarWars Hotel wirklich kommen und eröffnen sollte). Das ein Hotel Thematisch an den Themenbereich anschließt gab es in ChinaTown ja schon (und auch der EP mit seinen Spanischen Hotels und an sich auch PortAventura). Aber hier checkt man ja als Aeronaut ein welches am Ende dann in einer Fahrt mit F.L.Y. „endet“.

Ich für meinen Teil bin echt gespannt, wie das PHL das noch toppen will.

Zum Schluss übrigens auch von mir noch mal Herzlichen Dank ans PHL für dieses Tolle erlebnis.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
king of kings
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von king of kings
Link zum Beitrag #1029445 Verfasst am Dienstag, 13. Oktober 2020 12:10 1 gefällt das Relax
schrottt
Snoop

Mosaik über dem Tunnel der Berlin mit Rookburgh verbindet



Frank Zander?


Mich erinnert das eher an Darsteller aus Musarteum ...
Es gibt immer einen Grund sich zu freuen.
... warum eigentlich nur einen?
First Public Rider on Raik - 29/06/2016
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag