Park
Landerlebnis Janßen in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
LandErlebnis Janßen 3.8.20
Autor Nachricht
martinspies
nach oben
Leiter Martin Spies
Nackenheim
Deutschland . RP
 
Avatar von martinspies
Link zum Beitrag #1030168 Verfasst am Sonntag, 22. November 2020 18:08
Themenersteller
Relax
Eigentlich war dieses Jahr ein größerer Sommerurlaub mit einer Tour rund um Frankreich bis hinüber nach Barcelona geplant… und dann kam Corona. Ausland schwierig, Jobverlust, andere Urlaubszeiten im neuen Job, ungeplante kleine Zahn-OP während der geplanten Urlaubszeit…
So wurde es ein kleinerer Urlaub an der deutschen Nord- und Ostsee. Die Gelegenheit sich das neue „Karls in grün“ mal anzusehen. Um es vorweg zu nehmen: Ich empfinde das als eine Beleidigung für Karls.
In der hintersten Pampa erreicht man schließlich einen etwas seltsam aufgeteilten Parkplatz; immerhin kostenlos. Schon am Eingang sieht man deutlichst wie man hier abgekupfert hat:


Dieser verblichene und seit mindestens einem Jahr nicht mehr aktuelle Parkplan begrüßt die Besucher:


Da geht’s hinein:


Und dann die Überraschung: Es war vollkommen an mir vorbeigegangen, dass das Landerlebnis kürzlich vom Karls-Konzept auf Standard-Freizeitpark umgestellt hat. Es gibt also keinen kostenlosen Eintritt mehr, sondern es muss zwangsweise 8,50 pro Person Eintritt gezahlt werden. Schade, erste Sympathien verspielt. Damit muss sich nun der Park aber auch bezahlter Park bewerten lassen!

Na gut, schauen wir uns das mal an.
In der Scheune gibt es eine Krempel-Markt-Ecke:


Natürlich die abgeguckte Bonbon-Manufaktur. Nur dass hier nix los war:


Einen Imbiss:


Mit ein paar Sitzmöglichkeiten:


ganz hinten eine Kreativecke, in der auch nichts los war:


Und über die zwei Ebenen (oben eine Gallerie mit ein paar weiteren Tischen) integrierte Spielmöglichkeiten:


Weitere Bänke und Tische draußen:


Und Spielmöglichkeiten für die Kids:




Wenn wir schon Eintritt bezahlt haben, können wir auch mal die Toiletten testen:


Das hat unsere bisherige Meinung zum Park nicht gerade gebessert. Die eine Kabinentür fehlt, bei der anderen ist der Schließriegel abgebrochen, die dritte ist so verzogen, dass sie nicht mal mit Gewalt zu geht… Und übermäßig sauber war es auch nicht…
Weiter geht es durch den Park:




















Dieser vordere Bereich ist durchaus ganz ansehnlich, natürlich ist auch hier nicht zu übersehen, wo man sich inspirieren ließ. Dabei ist alles natürlich einige Nummern kleiner als bei Karls.
Selfmade Funhouse:




Die Rutsche ist eine der neuesten Attraktionen. Hier neben führt der Pfad weiter nach hinten:


Vorbei an ein paar Märchenbuden:


Und am Ende wartet die Achterbahn:




Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.


Rundherum Zäune und Bauzäune…


… hinter denen das alte McDonalds-Klettergerüst gammelt…


…und jede Menge uralte Voilieren aus den früheren Vogelparkzeiten zerfallen.

Also wieder zurück Richtung Eingang. Noch einen Blick auf die Reitbahn werfen:


Ach ja, ein paar wenige Tiere gibt es auch:


Das ganze Gelände ist dabei deutlich kleiner als es auf den Fotos wirkt. Teilweise sind die Ansätze ganz nett (da wo man nah an Karls geblieben ist), aber leider nicht so durchgängig und originell. Und es ist einfach mini-klein. Und je weiter man nach hinten kommt desto mehr fühlt es sich nach Lost-Place-Vogelpark als nach modernem Landerlebnis an. Wir waren absolut enttäuscht; vielleicht waren aber auch die Erwartungen zu hoch. Denn wir kennen alle Karls und fühlen uns dort sehr wohl...

Wir waren relativ schnell wieder aus dem Park raus und haben die Zeit genutzt mal um das Zwischenahner Meer zu fahren.


Kurz vor der Nordseeküste hatten wir uns an einem kleinen See ein nettes Übernachtungsplätzchen gesucht.




Gute Nacht
eKs_Productions
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . MV
 
Avatar von eKs_Productions
Link zum Beitrag #1030886 Verfasst am Dienstag, 22. Dezember 2020 13:01 Relax
S
martinspies Um es vorweg zu nehmen: Ich empfinde das als eine Beleidigung für Karls.
S

Ich war ja im Sommer selber vor Ort. -- und ganz neutral gesagt, kann ich deinen Bericht leider nur unterschreiben. Und wieso sage ich leider? -- Wir bekommen vermehrt Anfragen, warum "wir" unseren Apfelpark-Ableger in Niedersachsen nicht so toll ausbauen und pflegen wie die an der Ostsee. #noJoke... das ist wirklich schon Thema gewesen... alles in allem kein Wunder das kürzlich die Achterbahn online inseriert war. Und der Park das Jahr zuvor schon. S
Wurst mit Ketchup, bitte. Aber zuvor nochmal auf's Klo. Und Grüße in den Gang.
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag