Park
Walt Disney World - Magic Kingdom in USA
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Nie wieder Fastpass+ Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038505 Verfasst am Donnerstag, 19. August 2021 11:45
1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.2021 11:57
Themenersteller
Relax
Die Spatzen haben es schon einige Zeit auf die Dächern geschissen: Disney schickt das während der Corona-Zeit ausgesetzte FastPass-System aufs Altenteil und ersetzt es durch das neue „Disney Genie“. Der Schritt war überfällig, denn das alte System war aus meiner Erfahrung unreparierbar „kaputt“:

  • Das Vorbuchen von 3 FP+ pro Tag war am Ende nur noch eine Qual: man konnte sich als Nicht-Disney-Hotel-Gast aussuchen, ob man um 07:00 Uhr Orlando-Zeit mit implodierenden Servern herum schlagen oder sich mit Restkrumen abgeben wollte.
  • Selbst Hotelgäste mit ihrem breiteren Fenster haben bei E-Tickets wie „Ride of Passage“ oft in die Röhre geguckt.
  • Als Neuling ohne einen erfahrenen Veteranen als Flügelmann ist man mehr oder minder vor die Wand gelaufen.
  • Jetzt mal ehrlich: wer will schon 30 bis 60 Tage im Voraus seinen Themenpark-Besuch minutös planen?


Das neue Genie+ System streicht nun die Vorbuch-Option, man kann nur am Besuchstag selbst am 07:00 Uhr morgens buchen. Dafür kostet es $15 pro Nase pro Tag extra. An einigen Attraktionen wie der sieben Zwerge Bahn lässt sich Disney das Vordrängeln sogar mit einem extra, extra, extra Obulus pro Fahrt und Person versilbern. Preis? Wird „tagesaktuell“ festgelegt. Auch auf „Rise of the Resistance“? Wird man sehen. Der Ride hat zwar vor kurzem einen Tag lang so gut funktioniert, dass man nach Abarbeiten aller Boarding-Groups abends die Standby-Queue geöffnet hat. Aber das war wohl eher eine operative Anormalie.

Wer das alles nicht (extra bezahlen) will, kann das kostenlose Genie (mit ohne Plus) verwenden, um sich eine Wartezeitvorhersage anzeigen und Tipps für den nächsten Ride geben zu lassen. Das führt natürlich dazu, dass die Massen tendenziell zu den Attraktionen gelenkt werden, bei denen es gerade nicht so voll ist und sorgt - zumindest in der Theorie - für eine gleichmäßigere Auslastung.

Für Disney-Hotel-Gäste reduzieren sich die Benefits damit auf höhere Prio bei Park-Pässen und die Extra Magic Hours, wobei diese - zumindest während der 50-Jahres-Feierlichkeiten - auf „morgens eine Stunde, jeden Tag, in jedem Park“ ausgedehnt werden.

Die spannende Frage wird nun sein: Funktioniert das? Aus meiner Erfahrung mit Disney Digital Experiences erlaube ich mir eine begründete Skepsis. Wer es ausprobieren will: das System wird „ab Herbst“ in den 6 US Disney-Parks eingeführt.

Hier das Ganze aus Sicht von Disney:

Dieses Video wird direkt von youtube.com abgespielt. onride.de übernimmt keine Haftung für die dargestellten Inhalte.
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #1038506 Verfasst am Donnerstag, 19. August 2021 12:54 Relax
Weiss man, ob die Anzahl der Plus-Pässe für $15/Tag limitiert sein wird, so dass man sich anstatt um FP+ 30 Tage vorher um DG+ um 7:00 morgens schlagen muss? Oder wird das unlimitiert und damit ein Glücksspiel sein?

Ich bin jedenfalls schon auf die ersten Berichte hier gespannt wie, wie das funktioniert, wenn die ersten wieder dort sein werden.

Notiz an mich: Vor dem nächsten Besuch das Limit der Kreditkarte erhöhen lassen.
Carpe omnia!
K-Loop
nach oben
Mitglied

Deutschland . SH
 
Avatar von K-Loop
Dabei!
Link zum Beitrag #1038508 Verfasst am Donnerstag, 19. August 2021 13:19 2 gefällt das Relax
Im Kern hat man sich wohl für die MaxPass Variante entschieden. Nur halt mit ein paar Änderungen um noch ein bisschen Geld aus den beliebteren Attraktionen zu quetschen. Finde ich persönlich nicht verkehrt, mir hat das MaxPass System sehr gefallen und viele hatten sich das schon lange für WDW gewünscht.
Damit entfällt zum Glück auch ein Teil der Vorbereitungen für einen WDW Trip.
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1038510 Smartphone verfasst am Donnerstag, 19. August 2021 13:56 Relax
Die Lightning Zugänge waren glaube ich auf zwei Tickets pro Tag pro Park beschränkt. Heißer du kannst bei Genie + 2 Mal die Zwerge kaufen.
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038511 Verfasst am Donnerstag, 19. August 2021 14:01
4 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.2021 14:11
Themenersteller
Relax
mico Weiss man, ob die Anzahl der Plus-Pässe für $15/Tag limitiert sein wird, so dass man sich anstatt um FP+ 30 Tage vorher um DG+ um 7:00 morgens schlagen muss?

Die Plus-Option kannst Du auch schon früher kaufen. Wenn aber die Jungs bei WDW nicht zwischenzeitlich programmieren gelernt haben sollten, ist davon auszugehen, dass das Buchungssystem jeden Morgen um 07:00 Uhr zusammenbrechen wird, wenn alle gleichzeitig versuchen, sich ihr erstes „Hot-Ticket“ zu sichern.

Lipton Die Lightning Zugänge waren glaube ich auf zwei Tickets pro Tag pro Park beschränkt. Heißer du kannst bei Genie + 2 Mal die Zwerge kaufen.

Nicht ganz. Die bisherige FastPass-Queues heißen jetzt „Lightning Lanes“ und von denen kannst Du, wenn Du Genie+ gekauft hast, jeweils eine reservieren. Für die meisten Attraktionen ist die Benutzung der „Lightning Lane“ mit den $15 abgegolten (Lightning Lane included in Genie+), nur „1-2 Attraktionen“ pro Park sind zusätzlich kostenpflichtig. Im Video ist das der sieben Zwerge Bahn im Magic Kingdom, aber auch Flight of Passage wäre sicher ein Kandidat.

K-Loop Damit entfällt zum Glück auch ein Teil der Vorbereitungen für einen WDW Trip.

Gott sei Dank. Das ist mir am Ende ziemlich auf die Nerven gegangen. Wenn die jetzt noch den ParkPass einmotteten, wäre die Nummer perfekt.
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Bottrop
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #1038513 Verfasst am Donnerstag, 19. August 2021 15:29 Relax
Verstehe ich das richtig, dass ich also morgens um 7 Uhr für 15$ den Zugang zu einer(!) Attraktion buchen kann und (bei den beliebten) sogar noch mehr zahle?! Oder kann ich auch mehrere Attraktionen buchen? Smilie :12: - Dr. Weizenkeim - 823904 Zugriffe Hab euch jetzt nicht so ganz folgen können.
Und bekommt man dann auch wieder Zeitfenster oder kann man beliebig am Tag hingehen?
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038514 Verfasst am Donnerstag, 19. August 2021 15:50
1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.2021 15:51
Themenersteller
1 gefällt das Relax
Küppi Verstehe ich das richtig, dass ich also morgens um 7 Uhr für 15$ den Zugang zu einer(!) Attraktion buchen kann?

Nein. Du bezahlst einmal $15 pro Tag und Person und kannst dann ab 07:00 Uhr morgens eine Attraktion innerhalb eines (vorgegebenen) Zeitfensters buchen. Die kannst Du innerhalb des Fensters ohne Wartezeit fahren. Danach kannst Du die nächste Attraktion buchen, wieder mit (vorgegebenen) Zeitfenster. Bei 1-2 Attraktionen pro Park ist ein zusätzlicher Obulus zu entrichten.
UP87
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von UP87
Link zum Beitrag #1038516 Verfasst am Donnerstag, 19. August 2021 16:06
1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.2021 16:07
Relax
Also im Kern ein wenig die Rückkehr des klassischen FastPass in digital und nur für zahlende Kunden. Eine Attraktion nutzen und dann die nächste buchen. Wenn man sich die Berichte durchliest wie überlaufen das FastPass+ System war vermutlich nicht die schlechteste Idee. Und da Disney da auch zusätzlichen Gewinn machen kann ein naheliegender Schritt.
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1038517 Verfasst am Donnerstag, 19. August 2021 17:48 1 gefällt das Relax
Und zu der Zuzahlung halt nochmal zuzahlen für das eine oder andere. Ehrlich gesagt... wie Maliboy ja ein einem anderen Beitrag schon mal angemerkt hat, die Verrückten werden alles zahlen. Ich frage mich ja, ob dann bald der Restaurantbesuch nur gegen Platzgebühr möglich ist und du kostenlos nur per mobile Order am Fenster auf der Gasse essen kannst.

Bin da sehr gespannt.
"Some men see things as they are and say why? I dream things that never were and say "Why not?"
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Bottrop
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #1038520 Verfasst am Donnerstag, 19. August 2021 19:45 Relax
Verstehe … Naja man kann es auch so sehen, dass der Eintritt jetzt 15$ mehr kostet und man dafür wieder mehr oder weniger den „klassischen“ Fastpass hat. Damit kann man eventuell ganz gut leben, würde ich sagen.
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1038522 Smartphone verfasst am Donnerstag, 19. August 2021 19:54
1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.2021 19:55
Relax
Ich sehe der Entwicklung sehr ambivalent entgegen. Auf der einen Seite empfand ich Maxpass in Disneyland als Segen. Für den Park und die Zielgruppe macht es auch einfach Sinn, denn als Tagesbesucher die Fastpasses morgens vor der Fahrt schießen - geschenkt. Selbst bei 2-3 Besuchstagen halte ich das noch für zumutbar. Für Orlando fande ich das System allerdings nicht so glücklich wie für Anaheim, wenn auch bei 7-10 Tagen Disney das frühe Buchen der Zeiten besser ist als das bisherige 30/60-Tage Disaster.

Was ich allerdings sehr problematisch sehe ist, dass ein Disney-Besuch insbesondere onsite verhältnismäßig wenige Upcharge-möglichkeiten bot. Mal von den VIP-Touren abgesehen hat man seine Tickets, sein Zimmer und idealerweise den Dining Plan gebucht und bezahlt und war dann fein raus. Jetzt gibt es keinen Dining Plan mehr, das heißt Essen ist ein immer wiederkehrender Posten. An den Hotels muss man (schon etwas länger) ebenfalls fürs parkieren bezahlen. Jetzt fällt jedem Wiederholungstäter auf, dass es früher doch Mal diese Fastpasses gab. Jetzt muss man sich wieder aktiv nicht nur für ein, sondern gleich mehrere Upcharges im neuen Genie-System entscheiden.

Die Implementierung des Bezahl-Fastpasses finde ich schade, aber am Ende in Vergleich dann doch relativ elegant gelöst. Die 15 USD wirken auf den ersten Blick deutlich bezahlbarer als die Alternative von Universal. Ob es wirklich ein besserer Deal sein wird zeigt die Zukunft und die tatsächliche Umsetzung.
stilbruch
nach oben
Leiter Dirk Lather
Bad Homburg vor...
Deutschland . HE
 
Avatar von stilbruch
Link zum Beitrag #1038531 Verfasst am Freitag, 20. August 2021 08:28 1 gefällt das Relax
Was denkt ihr denn, wie viel Prozent der Besucher wird diese 15 USD NICHT buchen/zahlen.
Alleine diese Zahl macht für mich den relevanten
Mehrwert...

liebe Grüße,
Dirk
Lipton
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1038533 Smartphone verfasst am Freitag, 20. August 2021 09:33 Relax
Ich denke das es ein geringer Anteil sein wird der Genie + nicht kaufen wird. 15 Dollar... Das ist ja nicht viel. Du brauchst es aber pro Person und da wird es für Soccer Mums interessanter. ( Es sei denn ich versteh das System falsch )

Die Kosten für eine schnelle Fahrt Avatar oder Seven Dwarfs und ich denke auch Peter Pan wird heftig sein. Man kann ja in Paris sehen was das kosten soll und das eben + zum +.
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038534 Verfasst am Freitag, 20. August 2021 09:43
Themenersteller
1 gefällt das Relax
stilbruch Was denkt ihr denn, wie viel Prozent der Besucher wird diese 15 USD NICHT buchen/zahlen.

Der Anteil wird nicht unerheblich sein. Es gab ohnehin nicht wenige, die fastpasslos unterwegs waren und die extra €60 für eine Familie mit zwei Kids schrecken zusätzlich ab. Zumal wir sicher sein können, dass Disney den Preis - ähnlich wie den fürs Parken - kontinuierlich erhöhen wird - sobald das System einigermaßen funktioniert.

Ich bin ohnehin gespannt, wie die App in realiter implementiert sein wird. Bei den „maßgeschneiderten Empfehlungen“ läuten bei mir schon einmal die Alarmglocken - vermutlich werden wir eine Art Netflixisierung sehen: man kann zwar durchaus genau das tun, was man will, es wird allerdings hinter einem Haufen „speziell auf Sie zugeschnittenen Empfehlungen“ versteckt.

Aber vermutlich ist das mein persönliches Problem. KI-gestützte Algorithmen empfehlen mir traditionell die wildesten Sachen, wie das alimentäre Dörrgerät Excalibur oder ölgetauchte High Performance Schraubenkompressoren von Ingersoll Rand.
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1038535 Verfasst am Freitag, 20. August 2021 09:45 Relax
Ich denke aber, dass der Schritt notwendig ist. Das Fastpass System hat am Ende überhaupt nicht mehr funktioniert. Ich bin auch skeptisch, ob das neue System viel ändern wird. Letztendlich führt das eigentlich noch stärker dazu, dass einige Leute sich das neue System nicht leisten können/wollen.
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #1038537 Verfasst am Freitag, 20. August 2021 10:01 1 gefällt das Relax
Aber das einzige, was sich doch ändern wird, wenn man die Zwerge fahren will, ist doch, dass man sich den Stress am Besuchstag antut und nicht mehr einen Monat vorher. Gut, jeder kann nur noch einen Pass offen haben, aber wird das so viel ausmachen? Die E-Ticket Rides werden genauso schnell ausgebucht sein, nur dass man jetzt $15 pP bezahlt hat, um zu erfahren, dass man sich 90+ Minuten anstellen muss.
Carpe omnia!
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038539 Verfasst am Freitag, 20. August 2021 10:21
Themenersteller
1 gefällt das Relax
mico Die E-Ticket Rides werden genauso schnell ausgebucht sein, nur dass man jetzt $15 pP bezahlt hat, um zu erfahren, dass man sich 90+ Minuten anstellen muss.

Wenn ich gezielt raten dürfte: Morgens verbringt man fluchend 30 Minuten damit, um in einem - wie immer - überlasteten System den frühsten Big Thunder Mountain FP um 14:15 Uhr zu schießen und ist natürlich bis dahin für alle anderen FP geblockt. Und nach der Fahrt auf dem großen Donnerberg sind FP für Space Mountain und Splash Mountain alle weg.

Der „ganz alte“ FP hatte wenigstens den Charme, dass zügelloser FP-Bucherei der Unwillen des gemeinen Gasts entgegenstand, quer durch den Park zum Automaten zu latschen.

Das zentrale Problem wird auch Genie nicht wegzaubern: WDW ist einfach zu voll. Und der einzige Hebel, den Disney noch hat, ist, den Füllgrad über den Preis zu justieren.

Dass die Parks mittlerweile Mittelschicht-Amüsiermeilen sind, ist doch ein offenes Geheimnis.
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1038540 Smartphone verfasst am Freitag, 20. August 2021 10:34 1 gefällt das Relax
Es wäre tatsächlich ehrlicher, wenn man letztendlich den Eintrittspreis erheblich erhöht und gleichzeitig mit Terminreservierung arbeitet, damit am Ende nur eine bestimmte Anzahl Leute den Park betritt.

Disney ist doch für viele ein einmaliges Urlaubserlebnis. Mir wäre es lieber, dass ich die Parks seltener besuche, dafür aber eben nicht überall 90 Minuten anstehen muss.
stilbruch
nach oben
Leiter Dirk Lather
Bad Homburg vor...
Deutschland . HE
 
Avatar von stilbruch
Link zum Beitrag #1038541 Verfasst am Freitag, 20. August 2021 10:36
1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.2021 10:36
1 gefällt das Relax
Das hören wir Veranstalter immer gerne, da ist also immer noch Preisanpassung möglich... Smilie :951: - the turbine - 126639 Zugriffe

liebe Grüße,
Dirk
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
(Aldous Huxley, engl. Schriftsteller und Kritiker, 1894-1963)
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038542 Verfasst am Freitag, 20. August 2021 11:13
Themenersteller
2 gefällt das Relax
Colorado-Fan Es wäre tatsächlich ehrlicher, wenn man letztendlich den Eintrittspreis erheblich erhöht […]

… anstatt mit unzähligen versteckten Upcharges den tatsächlichen Preis zu erhöhen. Aber offensichtlich ist der geneigte Disney-Besucher vollkommen indolent. Das springt mit bei den Hotels jedes Mal ins Auge. Das Grand Floridian ruft für ein Zimmer, das in vielen Aspekten wie Größe, Bad und Service bestenfalls medioker ist, Preise auf, die man auch für eine Suite im Four Seasons New York zahlt. Und das Ding ist immer ausgebucht!

Es gibt dazu eine sehr schöne Anekdote aus „Universal's Horror Make-Up Show“. Gegen Ende der Veranstaltung - die auf Gast-Interaktion basiert - gab es für die auf die Bühne gezerrte „Lucky Volunteerin“ ein Erinnerungsfoto, das vom Host Alex Ross mit den Worten „Here you are. $12. Welcome to Orlando“ übergeben wurde. Zwischenzeitlich wurde die Line gestrichen (und an einer anderen Stelle der Show eingebaut), denn das Foto gab's übergangsweise nur digital. Beim Guest Service. Für $23,99. Zur Ehrenrettung der Show: Mittlerweile ist das Bild wieder gratis.
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Bottrop
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #1038556 Verfasst am Freitag, 20. August 2021 22:36 Relax
Naja andererseits ist es halt besser, den Eintrittspreis nicht zu steigern sondern ihn eher nachträglich durch Zusatzverkäufe zu steigern.
Am End ist es das gleiche Prinzip wie im Supermarkt. Lock den Kunden erstmal rein. Wenn er erstmal drin ist, wird er empfänglich für zusätzliche Angebote, die er vorher nicht auf dem Schirm hatte und gibt mehr Geld aus, als bisher geplant/gedacht.

Wenn der Preis von vornherein höher ist, schreckt man mehr Menschen ab.

Und das ist ja am End das, worauf es ankommt: Der Umsatz pro Kopf soll möglichst groß sein.
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038559 Verfasst am Samstag, 21. August 2021 06:57
Themenersteller
2 gefällt das Relax
Küppi Und das ist ja am End das, worauf es ankommt: Der Umsatz pro Kopf soll möglichst groß sein.

Der Absatz ist aber nur die eine Hälfte des Geschäftsmodells. Für die betriebswirtschaftlich interessantere Kennzahl „Gewinn“ spielt auch die Produktion eine große Rolle. Und da ist es nie gut, wenn Deine Auslastung kontinuierlich bei 120% - 150% liegt: Wartung ist kompliziert (= teuer), Personal ist knapp (= teuer), Ausfälle häufen sich (= teuer) und sie zu kompensieren ist kaum möglich (= teuer).

Man darf nie vergessen: so unangenehm exorbitante Wartezeiten und Menschenmassen für Gäste sind, so sehr ist das kontinuierliche Fahren auf Überlast ein operativer Albtraum für die Parks.
multimueller
nach oben
Mitglied Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038604 Verfasst am Sonntag, 22. August 2021 15:46
Themenersteller
Relax
Genie+ darf ab Mitternacht des Besuchstages käuflich erworben werden. Gebucht werden darf dann - wie bereits geschrieben - ab 07:00 Uhr (Ostküste) respektive bei Betreten des Parks (Westküste).
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . SH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #1038606 Verfasst am Sonntag, 22. August 2021 16:45 1 gefällt das Relax
Das System ist ja noch beschissener als das Vorherige, zwingt es doch wieder regelmäßig zur gleichen Uhrzeit die IT in die Knie.


Mit dem Smartphone am Eingang einen QR-Code scannen, quasi das alte Papier digitalisert, das wäre doch Mal was.

Gruß Endy
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1038607 Verfasst am Sonntag, 22. August 2021 18:33 1 gefällt das Relax
Oder es "einfach" wie in Kalifornien machen beim betreten des Parks, das funktioniert automatisch.

Finde ich prinzipiell besser, weil es die Anfragen an die IT entzerrt, wobei es nun keinen Unterschied macht ob man um 7:00 im Urlaub auf der Matte steht und Fastpässe bucht oder zu der Zeit sich zum Park aufmacht um beim Rope Drop zu reservieren.
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag