Mitglied wählen
Freunde
Suche
Efteling - wie immer, dumm gelaufen!
Autor Nachricht
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #1039582 Smartphone verfasst am Mittwoch, 29. September 2021 21:37
Themenersteller
Relax
Ja, erwischt, Clickbait Headline at it’s best. Aber es stimmt, leider: Traditionell habe ich mich auch bei meinem letzten Besuch in Efteling verlaufen.
Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich. Aber so ist das, wenn man spontan seine Movie Park Jahreskarten Bonus einlösen möchte bei gutem Wetter, ohne sich groß damit zu beschäftigen, wo eigentlich die Neuheit Max und Moritz gebaut wurde.
Um den - für einen Wochentag - doch recht gut besuchten Park schnell zu erobern, nahm ich schnurstracks die Beine in die Hand und ließ Symbolica hinter mir, ignorierte die Pagode und lief ans hintere Ende des Parks - um dann festzustellen, das ich nicht nur alleine dort war, sondern dass dort auch nichts von Interesse für mich ist. Drei Tumbleweeds später und der fachlichen Beratung durch Google Maps folgte ich dem zwar schönen, aber auch einsamen Rundweg und begab ich mich zum Baron. Und ab da dann irgendwie Zickzack durch den Park, deshalb jetzt keine chronologische Aufzählung, sondern das was mir so in den Sinn kommt.

Bleiben wir beim Baron:
Dank zumindest am Vormittag SingleRider freundlicher Abfertigung (am Nachmittag wurde die reguläre Que deutlich mehr Berücksichtigt und freie Plätze erst von dort aufgefüllt…) ging es recht schnell in die zweite Reihe.
In meinem Kopf gab es in der Pre-Show nach dem Fensterklappern Projektionen von Geistern, die waren jetzt nicht dort. Projektor defekt oder einfach nur Pech?
Die Optik ist nach wie vor eine Wucht, die Fahrt selber bietet zwar mehr als manch anderes Diverchen (Hallo Krake!), ist aber dennoch für mich jetzt nicht total berauschend.

Joris und die Drachenfahrt
Solider GCI Spaß im Kapazitätsförderndem Doppelpack: Macht Spaß, ohne jetzt übermäßig intensiv zu sein.

De vliegende Hollander:
Ja, die Anlage wurde zurecht verrissen zu Beginn, ich mag die Bude aber dennoch. Der Coasterpart fährt sich passabel, diesmal fand ich den Darkridepart nicht so gut. In meiner Erinnerung gab es vor dem Lift einen fetten Fog-Screen mit Projektionen, diesmal war davon nichts zu sehen.

Python
Wow, fährt sich wie eine neue Bahn. Okay, ist im Prinzip ja auch eine neue Bahn, abgesehen vom Lift und First Drop.
Die äußere zusätzliche Verschraubung am Track sieht dennoch seltsam aus.

Vogel Rok
Afgesloten

Max und Moritz
Positiv: Das Coaster Line-Up wird nach unten hin ergänzt durch die familienfreundliche Doppelanlage. Die Gestaltung ist in der Station nett und es gibt ein paar hübsche Details.
Leider ist die Anlage für kleinere Kids immernoch eine zu große Herausforderung, bei meinen beiden Fahrten sind jeweils zwei Kinder aus meinem Zug unter Tränen wieder ausgestiegen weil sie Schiss hatten. Nicht nur vor der Bahn, sondern auch zum Teil vor der Thematisierung. Der Wartebereich hingegen wandelt stark auf den Spuren von Droomvlucht: Zweckdienlichr (oder auch hässliche!) Kuhgatter aus Holz mit ein paar provisorischen Schattenspendern sind aus meiner Sicht einfach nicht Eftelingwürdig.
Gegenüber wird noch eine neue Gastro errichtet.

Fata Morgana
Noch immer ein Traum (von 1001) und die vielleicht beste Attraktion im Park.

Droomvlucht
Ich mag die Flugbude. Der Wartebereich ist ja auch so keine Schönheit, mit den zum Teil zerfetzten Aerosolsperren ist es noch schlimmer.
Ja, die Elfen haben einen gewissen Trashfaktor, aber find es trotzdem toll - vielleicht weil ich die Bude als Blag schon wieder toll fand.

Symbolica
Bei meinem letzten Besuch fand ich Symbolica nicht so gut und habe das Ding auch zum Zeil mit harschen Worten Verrissen - zu groß war die Enttäuschung, dass der wohl ein einzige Park in Europa, dem man einen so RICHTIG FETTEN Darkride am ehesten zugetraut hätte, zwar knapp 40 Millionen investiert hat aber irgendwie auf der Zielgerade stecken geblieben ist.
Ein paar Jahr später und mit weniger Groll muss ich sagen, dass es nach wie vor nicht der ganz große Wurf ist, aber ein großer Spaß für die ganze Familie.
Dazu wurden ein paar Sachen beseitigt die mich damals echt genervt haben, wie das blanke Betontreppenhaus.
Aber auch hier: Es gab ein paar kleinere Defekte, die man sonst so nicht in Efteling kennt.

Carnival Festival
Düdeldüdeldüpdüpdüdeldüdel…

Ravelijn
Für mich neu war die Show Ravelijn. Beeindruckende Kulisse. Interessante Metalldrache der Feuer spuckt. Und eine echt tolle Kulisse. Und ein Drache der Feuer spuckt. Aus Metall. Und welche eine schöne Kul…

Ich bin eh nicht der allergrößte Showfreund, sondern gehe lieber was fahren. Dennoch Ann mich ab und an auch eine Show begeistern. Ravelijn tut dies nicht.
Mag sein dass ich die Show einfach nicht richtig verstanden habe, für mich ist es irgendwie ein wilder Mix aus verschiedenen Elemente, ist aber - ich weiß nicht ob ich das gelungene Bühnenbild und den Drachen schon erwähnt haben - und keinem der Elemente wirklich gut.
Die namensgebenden Raben geben nur ein sehr kurzes Gastspiel, bisschen Gereite samt Ritterspieleelementen, Stuntshow mit Choreografien, welche bei den Abständen noch sogar als Coronakonform gelten dürften und zu guter letzt bekämpfen die Dudes den Drachen mit fünf Elemente, welche aber nur aus Wasser bestehen. Aber hey, der Drache spuckt Feuer!

Pagode
Find das Ding nach wie vor beeindruckend.

Villa Volta
War mir zu lange zum warten, kennt aber wohl eh jeder - Mad House halt.

Die ganzen kleineren Sachen lasse ich mal aus, habe ich aber so mehr oder weniger gesehen.

COVID
Die Maßnahmen wie Mindestabstände und Maskenpflicht sind seit dem 25.9 in den Niederlanden aufgehoben. Und ja, es ist ein gutes Gefühl, wieder einen Tag ohne Maske im Park (und am Tag zuvor in Roermond) zu verbringen. Zeitgleich war es mir an manchen Stellen im Park dann doch zu voll, zu stickig, zu keine Ahnung. In manchem Wartebereich, wie beim Baron in der Pre-Show, beim Holländer habe ich mir dann doch wieder die FFP Maske auf den Nase gesetzt.

Hier ein paar Bilder:













































king of kings
nach oben
Redakteur Christian Swiechota

Deutschland . NW
 
Avatar von king of kings
Dabei!
Link zum Beitrag #1041305 Verfasst am Montag, 06. Dezember 2021 15:32 Relax
Danke für deine ganzen Eindrücke und Vergleiche zu früheren Besuchen!

Zum vliegenden Holländer:

bei meinem Besuch am 1.11. war im Darkridepart weiterhin der (von dir Fog-Screen genannte) Wasservorhang mit Projektionen vor der Ab- und Auffahrt in den Lift weiterhin nicht in Betrieb. Auch der Fog-Screen am Ende vom Lift lief nicht. Macht die ganze Anlage direkt weniger interessant. S
Es gibt immer einen Grund sich zu freuen.
... warum eigentlich nur einen?
First Public Rider on Raik - 29/06/2016
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #1041306 Smartphone verfasst am Montag, 06. Dezember 2021 16:06
Themenersteller
Relax
War auch im Sommer schon so.
Vampics³
nach oben
Assistent

Deutschland . NW
 
Avatar von Vampics³
Link zum Beitrag #1041565 Verfasst am Montag, 20. Dezember 2021 02:24
1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.2021 02:25
Relax
Bends
In meinem Kopf gab es in der Pre-Show nach dem Fensterklappern Projektionen von Geistern, die waren jetzt nicht dort. Projektor defekt oder einfach nur Pech?

Die Projektoren sind schon seit einiger Zeit kaputt. Aufgrund der hohen Kosten im Verhältnis zum Nutzen wurde hier bereits (semi-)offiziell bestätigt das solche Defekte aktuell wegen Corona eine niedrige Prio haben.

Bends
..In meiner Erinnerung gab es vor dem Lift einen fetten Fog-Screen mit Projektionen, diesmal war davon nichts zu sehen...

S. o. S

Bends
... Der Wartebereich hingegen wandelt stark auf den Spuren von Droomvlucht: Zweckdienlichr (oder auch hässliche!) Kuhgatter aus Holz mit ein paar provisorischen Schattenspendern sind aus meiner Sicht einfach nicht Eftelingwürdig.
Gegenüber wird noch eine neue Gastro errichtet...

Fons Jurgens gab bereits letztes Jahr zu, dass ihn die geringe Vegetation stört da man z.b. deswegen die Rückwand von Fabula sieht. Hier wird - wie der Park es immer tut - in den nächsten Jahren immer weiter optimiert werden.

Bends
...Die namensgebenden Raben geben nur ein sehr kurzes Gastspiel, bisschen Gereite samt Ritterspieleelementen, Stuntshow mit Choreografien, welche bei den Abständen noch sogar als Coronakonform gelten dürften und zu guter letzt bekämpfen die Dudes den Drachen mit fünf Elemente, welche aber nur aus Wasser bestehen. ...

Der Park arbeitet hier eigentlich viel eher mit der von Ihm selbst erstellten IP um die Ritter anstatt der Raben. Neben dem Merch und der Show gab es nämlich ein Buch sowie eine Serie in den Niederlanden über diese. Das ist in den letzten Jahren nur leider etwas eingeschlafen.
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Brasilien
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1041574 Smartphone verfasst am Montag, 20. Dezember 2021 15:02 Relax
Dass man wegen Covid spart mag ja noch irgendwo nachvollziehbar sein, aber die ganzen Bäume beim Bob wegreißen und sich dann wundern/beschweren, dass man die Hallen anderer Attraktionen sieht und der Wartebereich nicht mal baulich ordentlich Schatten bekommt ist doch irgendwie lächerlich. Efteling baut echt schöne Attraktionen, aber weder beim Baron, Symbolica, noch bei Max&Moritz hat man sich wirklich Mühe gegeben. Die einzig vernünftige Queue im Park beim Holländer hingegen reicht vielleicht gerade so für 20 Minuten Wartezeit bei voller Kapazität. Dass man das in den 90ern nicht auf dem Schirm hatte ist das eine, mittlerweile könnte man aber mehr erwarten.
almier
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Dabei!
Link zum Beitrag #1041636 Verfasst am Mittwoch, 22. Dezember 2021 12:23
1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.2021 12:25
Relax
Sei dir bewusst, dass Efteling recht genau weiß, was die Schwachstellen der Attraktionen sind und welchen Einfluss sie auf ein Gesamturteil der Attraktion haben. Wenn dieses Gesamturteil nicht im Sinne Eftelings ausfällt, schraubt man da auch nach Eröffnung für gewöhnlich noch dran. Letzten Endes ist aber auch Efteling nur ein Wirtschaftsunternehmen und daher trifft man sowohl beim initialen Invest als auch aktuell bei der Wartung nicht-essentieller Dinge eben wohlüberlegte Entscheidungen.

Und ganz ehrlich: deine Kritik an der Warteschlange kann ich gerade bei Max & Moritz auch nicht nachvollziehen. Natürlich ist das nicht ausladend angelegt, aber gerade hier gibt es genug zu entdecken, sogar eine arte Preshow an der Hausrückwand und interaktive Elemente. Mehr, als viele andere Warteschlangen - auch von anderen großen Neuheiten anderer Parks - zu bieten haben. Beim Thema Sonnenschutz stimme ich dir allerdings zu!
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Brasilien
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1041639 Smartphone verfasst am Mittwoch, 22. Dezember 2021 15:07 1 gefällt das Relax
Wenn ich das Mal mit dem Europa-Park vergleiche, ebenfalls Wirtschaftsunternehmen und nicht zu einem Konzern zugehörig und wie dort die Warteschlangen für die neue Sat, das Voletarium oder das (leider, aber nachvollziehbar) sehr kurze Stück Queue bei Batavia aussehen, könnte Efteling schon nochmal einen drauf legen.

Dass Efteling so sehr weiß was es tut und alles perfekt geplant ist und alles im Rahmen der Möglichkeiten perfektioniert wird halte ich für ein Fan-Märchen. Der Park ist schön angelegt, hat einen tollen und einmaligen Stil und pflegt seine älteren Rides vorbildlich. Dass man bei Regen bei Joris immer durch die Matschpfützen in der Queue watet ist denke ich dann ein nicht-essentielles Problem? Oder fehlender Sonnenschutz an vielen Warteschlangen? Dass man beim Holländer die Effekte auslässt wo der Darkridepart quasi schon nur aus einer Kurve besteht finde ich irgendwie auch echt schwach.
schrottt
nach oben
Mitglied Sven Lakemeier

Deutschland . BY
 
Avatar von schrottt
Link zum Beitrag #1041651 Verfasst am Donnerstag, 23. Dezember 2021 10:50 1 gefällt das Relax
Es schreibt:

almier ...


und du nennst das
TopHat Fan-Märchen


- ich weiß ja nicht.

Und zu dem Punkt:
TopHat Dass man beim Holländer die Effekte auslässt wo der Darkridepart quasi schon nur aus einer Kurve besteht finde ich irgendwie auch echt schwach.


wäre es denn ok die Effekte auszumachen wenn der Part länger wäre?

Und - als reines Fan-Märchen - sind die Abhängigkeiten ja oft komplizierter als es von außen aussieht, vielleicht sind die Effekte nicht einfach so wiedereinschaltbar.
fnööt
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Brasilien
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1041657 Smartphone verfasst am Donnerstag, 23. Dezember 2021 13:26 Relax
Worauf du mit deinem "es schreibt - ich nenne das" hinaus möchtest ist mir unklar, selbst wenn der User "almier" bei der Eröffnung in Kaatsheuvel die Eintrittskarten abgerissen hat und sich mit dem Vorstand wöchentlich auf ein Stück Kuchen trifft, war ich oft genug im Park um das Resultat zu sehen. Erst einmal hast du dir hier natürlich den schwächsten Kritikpunkt rausgepickt eben weil ich die Umstände nicht kenne, weswegen ich wiederum davon ausgehe, dass du mir bei den unzureichenden Wegen und beim Sonnenschutz zustimmst. Auf der anderen Seite erwarte ich so eine Sparerei an Effekten im Movie Park oder von mir aus im Phantasialand, die bei Fly mittlerweile die Hälfte angeschaltet haben. Ich gehe Mal davon aus, dass die Projektion beim Holländer nicht in der Liga des Everest-Yetis mitspielt. Aber selbst wenn es so wäre, im Animal Kingdom fährt man an der Animatronic so schnell vorbei, dass hier der Mehrwert kleiner wäre. Und um deine Frage zu beantworten, natürlich stört es mich weit weniger wenn bei einem richtigen Darkride wie Piraten in Batavia einer der mehreren Projection-Mapping-Effekte funktioniert als einer der vier (?) Effekte beim Holländer.

Um es auf den Punkt zu bringen: Bei einem Park dieser Größe und den vielen richtig tollen Ansätzen scheint man in manchen Punkten einfach immer noch nicht "angekommen" zu sein. Menschen die sich mehr mit Efteling beschäftigen meinen dort eventuell den besonderen Charme zu sehen, ich kann es bei den alten Attraktionen verzeihen, verurteile es aber bei den Neuen. Ich besuche den Park vielleicht alle 2 Jahre und bin der Meinung hier andere Maßstäbe als beim Movie Park ansetzen zu können, wenn dies allerdings nicht geht, weil das Totschlagargument Wirtschaftlichkeit für jeden Mangel herangezogen werden kann und anderer Leute Meinung sowieso wichtiger ist, dann können wir uns jegliche Diskussion sparen.
Phl fan
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von Phl fan
Link zum Beitrag #1041658 Verfasst am Donnerstag, 23. Dezember 2021 13:49 Relax
Efteling hatte doch seinerzeit bezüglich der vielen defekte bei Projektionen und Effekten ehrlich zugegeben, dass aufgrund der finanziellen Situation solche Kleinigkeiten hinter wichtigeren Themen zurückstehen müssen.
schrottt
nach oben
Mitglied Sven Lakemeier

Deutschland . BY
 
Avatar von schrottt
Link zum Beitrag #1041663 Verfasst am Donnerstag, 23. Dezember 2021 16:12 Relax
Hast du gelesen welchen Teil von dir ich zitiert habe? Du nennst almiers Beitrag (oder einen Teil davon) "Fan-Märchen", das halte ich für nicht haltbar. Was dein eigenes Erleben im Park damit zu tun hat ob seine Einschätzung ein Fan-Märchen ist oder nicht ist mir wiederum unklar - dir mag es nicht reichen was sie tun und sie können gleichzeitig genau wissen was sie tun und warum.
fnööt
almier
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Dabei!
Link zum Beitrag #1041683 Verfasst am Freitag, 24. Dezember 2021 09:47
2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.12.2021 09:58
2 gefällt das Relax
TopHat, ich nehme gerne Bezug auf deine letzten zwei Beiträge.

Ich stimme dir zu, dass der Europa-Park mit seinen letzten Attraktionen Gesamtpakete geliefert hat, die mit dem Betreten der Warteschlage auf hohem Niveau spielen. Damit hast du aber auch wirklich einen Sonderfall unter den weltweiten Parks rausgriffen, die nicht einem der Milliardenkonzerne angehören. Und es sind auch noch alles Indoor-Attraktionen, zwei davon auch noch stark Story-driven. Nicht ganz fair finde ich, das mit einer Outdoor-Achterbahn wie Max & Moritz zu vergleichen.
Ich stimme dir auch zu, dass ich - als Fan - auch immer bedauere, dass Efteling den mit De Vliegende Hollander eingeschlagenen Weg, Anstehschlangen durch und durch als Teil der Story zu begreifen, bis dato nicht fortgesetzt hat. Dafür hat Efteling gerade bei den dir erwähnten Neuheiten Baron 1898 und Symbolica mMn mit die besten Pre-Shows und Storytelling-Elemente, die man im europäischen Parkgeschehen finden kann. Ist eben ein anderer Ansatz; dem einen gefällt das, dem anderen das andere.

Jedoch durchaus ebenfalls spannend finde ich deine Aussage, dass Eftelings Bestreben, seine Attraktionen für die breite Masse an Besuchern zu optimieren, ein Fan-Märchen sei. Ich weiß nicht, an wie vielen Befragungen und Untersuchungen zu Attraktionen und dem Park im Allgemeinen du schon in Efteling teilgenommen hast und vor allem die Ergebnisse lesen durftest. Für mich ist das jedoch täglich Brot, erst gestern kamen die Ergebnisse für November in mein Arbeits-Postfach. Nur weil es deiner Auffassung nach nicht gut ist, heißt es eben nicht, dass es nicht doch gut genug ist für den Rest der 5,2 Millionen anderen Gäste (vor Corona). Und klar, auch Efteling ist nicht perfekt, das sagt ja auch keiner. Was für Efteling jedoch gut (genug) ist, steht sowieso noch mal auf einem anderen Blatt Papier.
Ingo Wahlen
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von Ingo Wahlen
Link zum Beitrag #1041689 Verfasst am Freitag, 24. Dezember 2021 14:17 Relax
Also für mich ist Efteling perfekt. Ein echtes Kulturerbe.
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1041693 Verfasst am Freitag, 24. Dezember 2021 18:55 Relax
Jetzt misch ich mich kurz in diskussion hier ein: Ich war bis jetzt 2x in Efteling, geschuldet das die Fahrstrecke für uns immens ist. Beide male (einmal vor Kinder) und einmal mit Kindern ist der Park mir so in Erinnerung geblieben das ich nicht noch einmal hinmöchte, klar sind viele Fahrgeschäfte grandios, wir waren ganz am Anfang des Fliegenden Holländers dort, waren voll geflasht, bei unserem Besuch 10 Jahre später, war es nurmehr "toll" die Warteschlange im Regen, die Effekte aus - und dann ist der Achterbahnteil auch sehr "mies" für über 1h Wartezeit. Der Bereich rund um die Schneckenbahn war sehr "abgerockt". Für mich bietet der Park keinen Grund 800km einfach zurückzulegen. Den Baron konnte ich nach einer "Störung" und 2x leerung des Wartebereichs bis jetzt nicht kennenlernen. Ich finde den Park Landschaftlich ja wirklich nett, auch sind die Darkrides tlw. wirklich gigantisch, wenngleich die Warteschlangen wie oben beschrieben, den Bahnen nicht gerecht werden - die Station vom Traumflug ist ja jetzt auch nicht "einstimmend".
Zum Essen im Park, enthalte ich mich hier jetzt komplett.
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Brasilien
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1041694 Verfasst am Freitag, 24. Dezember 2021 19:00 Relax
Ich werde zum letzten Mal auf das Thema antworten. Man kann sicherlich sagen, dass der Erfolg Efteling recht gibt. Und es gibt wirklich Einiges, dass den Park einzigartig und besuchenswert macht.
Bitte nochmal auf mein Ursprungs Posting zurück, denn hier ging es um die Vegetation bei der neuen Attraktion und die (angebliche) Aussage Fons Jurgens bezüglich eben Dieser. Dass man sich dessen bewusst ist, super. Dass man die Ecke im Nachhinein nicht mehr einfach so im selben Maße bepflanzen kann, wirtschaftlich. Liegt doch alles auf der Hand. Trotzdem gefällt mir persönlich einiges im Park nicht und das äußert sich tatsächlich erst wenn man nen wettermäßig richtig fiesen Tag in der Off-Season erwischt hat oder nen richtig vollen Tag und eben in besonderem Maße in den Warteschlangen. Wie bereits gesagt gehören die kahlen Kuhgatter bei so manchen Kult-Ride im Park dazu, aber bei Symbolica oder dem Baron hätte doch ein Umdenken stattfinden müssen?
Dass die Preshows nett sind und der Rest danach auch in Ordnung steht ja außer Frage. Wenn ich aber in der Kälte bei Nieselregen warte oder 60 Minuten bei gutem Wetter und es gibt einfach nichts zu sehen, dann finde ich das schon schade für einen Park der 5 Mio. Besucher und damit über die Ressourcen verfügt, das kreativ definitiv auch leisten könnte und in Fankreisen oder aus den eigenen Reihen behauptet wird wie genau man die Bedürfnisse der Besucher kennt. Ich behaupte mal außer Bob Chapek kennt jeder Park die Interessen und Bedürfnisse seines Publikums, so wie auch der Movie Park an seinem rappelnden Brennholz festhält, weil das Groß der Besucher damit völlig zufrieden sind. PortAventura weiß auch ganz genau was sie mit ihrer Express-Pass-Politik anrichten und dass deren komplettes Geschäftsmodell darauf aufgebaut ist.

Trotzdem muss ich dies als Fan nicht gut heißen. Nun finde ich macht Efteling mehr richtig als PortAventura oder der Movie Park, aber es gibt Schwachstellen, die kann man doch aufzeigen und gut ist. Und ich finde das auch völlig in Ordnung wenn jemand wie Ingo Wahlen sagt, dass er den Ansatz "Attraktion beginnt nach Ende der Warteschlange" kultig findet.

Die beiden Kinderachterbahnen bin ich übrigens noch nicht gefahren, stand aber davor und habe die gerodete Fläche gesehen, sowie Erfahrungsberichte gehört und bezog mich bei meiner Kritik auch eher auf die anderen genannten Attraktionen.
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag