Park
Fun Spot America - Kissimmee in USA
Mitglied wählen
Freunde
Suche
onride.de Orlando Total Tour 2021 -> 2022 Übersicht über das Event
Tagesübersicht
Tag 1 - Anreise
Tag 2 - Discovery Cove
Tag 3 - Epcot
Tag 4 - Disney Studios
Tag 5 - Magic Kingdom
Tag 6 - Universal
Tag 7 - Animal Kingdom
Tag 8 - Sea World
Tag 9 - Busch Gardens
Tag 10 - Island of Advanture und Universal
Tag 11 - Kennedy Space Center
Tag 12 - zur freien Verfügung
Tag 13 - zur freien Verfügung
Tag 14 - zur freien Verfügung <<<<<<<<<<
Tag 15 - Universal und Abreise
Weitere Berichte von Platz 1 und 2 der besten Berichte 2023 "Orlando 20+2" (Tag 6, 5, und 3) + Platz 3 der Top Bilder 2023Runner
Tag 2 - Discovery Cove: [Orlando 20+2] Tag 2.1: Discovery Cove 0
Tag 3 - Epcot: [Epcot] [Orlando 20+2] Tag 3: WDW, Epcot 0
Tag 4 - Disney Studios: [Hollywood Studios] [Orlando 20+2] Tag 4: WDW, Disney's Hollywood Studios 0
Tag 5 - Magic Kingdom: [Magic Kingdom] [Orlando 20+2] Tag 5: WDW, Magic Kingdom 0
Tag 6 - Universal: [Islands of Adventure] [Orlando 20+2] Tag 6: Universal Orlando Resort I 0
Tag 7 - Animal Kingdom: [Animal Kingdom] [Orlando 20+2] Tag 7: WDW, Animal Kingdom 0
Tag 8 - Sea World: [Seaworld Florida] [Orlando 20+2] Tag 2.2 + 8: SeaWorld Orlando 0
Tag 9 - Busch Gardens: [Busch Gardens Tampa] [Orlando 20+2] Tag 9: Busch Gardens Tampa 0
Tag 10 - Island of Advanture und Universal: [Universal Studios] [Orlando 20+2] Tag 10: Universal Orlando Resort II 0
Tag 11 - Kennedy Space Center: [Orlando 20+2] Tag 11: Kennedy Space Center 0
Tag 12 - zur freien Verfügung: [Orlando 20+2] Tag 12.1: Universal's Volcano Bay 0
Tag 12 - zur freien Verfügung: [Fun Spot Orlando] [Orlando 20+2] Tag 12.2: Fun Spot America - Orlando 0
Tag 13 - zur freien Verfügung: [Orlando 20+2] Tag 13: WDW, Typhoon Lagoon und mehr 0
Tag 14 - zur freien Verfügung: [Legoland Florida] [Orlando 20+2] Tag 14.1: Legoland Florida mit Peppa Pig 0
Tag 15 - Universal und Abreise: [Islands of Adventure] [Orlando 20+2] Tag 15.1: Universal Orlando Resort III 0
Tag 15 - Universal und Abreise: [Orlando 20+2] Tag 15.2: Rückflug 0
[Orlando 20+2] Tag 14.2: Fun Spot America - Kissimmee
Autor Nachricht
Platz 1 und 2 der besten Berichte 2023 "Orlando 20+2" (Tag 6, 5, und 3) + Platz 3 der Top Bilder 2023Runner
nach oben
Redakteur Dominik Leinen
Beilingen
Deutschland . RP
 
Avatar von Runner
Link zum Beitrag #1054956 Verfasst am Sonntag, 03. September 2023 22:11
1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.2023 22:14
Themenersteller
Relax

Nach dem kurzen Mitfahrertausch am Hotel ging es für olli_power, RideRun und mich also wieder zurück gen Süden. Denn uns fehlte ja noch der zweite Fun Spot in Kissimmee. Zwar regnete es noch immer in Strömen, aber bei Öffnungszeiten bis Mitternacht sollte es doch irgendwann nochmal besser werden - hofften wir jedenfalls. Ebenso wie d.roesler, Gerricolo und mikemechanic, die bereits vor Ort waren und uns darauf vorbereiteten, dass nahezu alles geschlossen sei.


Wir erreichten den Fun Spot America - Kissimmee gegen 20:21 Uhr.



Wie im anderen Fun-Spot-Bericht erwähnt, gab es bereits 1988 einen Standort von Fun N Wheels in dem Städtchen nahe der Disney World. Nach dem Verkauf noch im gleichen Jahr kehrte man 2004 mit dem Fun Spot wieder zurück. Auf dem Gelände direkt neben dem Shopping- und Vergnügungskomplex Old Town hatte William "Bill" Kitchen, der Erfinder des Skycoasters, 1997 seine bis heute größte Anlage installiert. Rundherum wurde nach der Übernahme durch Fun Spot ein kompletter Freizeitpark aufgebaut.


Selbstverständlich auch wieder mit mehrstöckigen Kartbahnen.



Eine davon mit einer Steilkurve, welche mit einem Banking von 32° die weltweit steilste auf einer Kartbahn sein soll.



Die erste Achterbahn unbekannten Ursprungs folgte 2009, wurde 2012 jedoch durch eine neuere Anlage von Miler ersetzt, die ab 2001 in zwei anderen Parks stand.



2011 erwarb man zudem die Zamperla Spinning Maus aus den im Umbau zum Legoland befindlichen Cypress Gardens.



Überraschenderweise trotz Regens in Betrieb war die Hauptattraktion des Parks, der Mine Blower. Smilie :184: - AngelRides - 97314 Zugriffe



Eine Hybrid-Holzachterbahn der Gravitycraft Corporation, welche 2017 zwei weitere Kartbahnen ersetzte.



Da nach wie vor keine Besserung des Wetters in Sicht war, verzichteten wir auf ein Wristband und kauften lediglich die Einzelfahrt für stolze 10 Dollar.



Nach einer engen Wendekurve in gut 25 Metern Höhe stürzt sich der Zug in die Tiefe, um sich anschließend in einer Rolle über die Station hinwegzuwinden. S



Die mündet direkt in eine bodennahe Kurve, welche mich in der letzten Reihe doch etwas unsanft zur Seite warf.



Es folgt ein verschlungenes Layout quer durchs Gebälk mit diversen Airtimemomenten und dynamischen Kurven, eine davon übergeneigt mit 115°.



Also kurzum: Ein Woodie, wie er sein soll. Smilie :727: - Magnus - 59941 Zugriffe



Und die 698 Streckenmeter kamen mir auch überraschend lang vor - dabei sind es nur rund 80 Meter mehr als bei White Lightning im Schwesterpark. Die Fahreigenschaften waren an 2-3 Stellen in der Tat ziemlich ruppig, aber für mich noch völlig im Rahmen für eine derart kompakte Holzachterbahn. Einzig den Übergang von der Rolle in die Kurve fand ich etwas zu rabiat. Bei besserem Wetter und mit Wristband hätte ich aber definitiv noch ein paar Wiederholungsfahrten gemacht, bei denen ich dann auch besser auf die Kurve vorbereitet gewesen wäre. Leider wurden nun in der ersten Jahreshälfte 2023 die am meisten beanspruchten Teile der Strecke durch RMC mit einer Stahlschiene - dem sogenannten 208 ReTrack - versehen, um die Wartungskosten zu senken und die Fahreigenschaften zu verbessern. Immerhin wurde bei der Rolle die klassische Holzschiene belassen. Sicherlich auch aus Marketinggründen, sonst hätte man ja keine Holzachterbahn mit Inversion.


In der Hoffnung auf besseres Wetter streunten wir anschließend durch den fast menschenleeren Park.



So ein Yo-Yo fand ich damals in Quassy ganz witzig, hätte ich mit Wristband sicherlich auch hier nochmal mitgenommen.



Der mit 91 Metern höchste Skycoaster der Welt vor einer geradezu mickrigen S&S-Schaukel.



Dann wechselten wir in den bereits 1986 eröffneten Entertainmentkomplex Old Town.



Hierbei handelt es sich im Grunde um den Nachbau einer alten floridianischen Stadt mit Läden und Restaurants in historischer Architektur.



Dazwischen versteckt sich aber auch ein Spukhaus.



Und die ein oder andere Spielbude.



An den Enden der Straße finden sich auch ein paar Fahrgeschäfte, welche offiziell zu Old Town gehören.



Der Ticketverkauf läuft aber über den benachbarten Fun Spot.



Bis 2014 hatte man zwei Achterbahnen, die jedoch verkauft wurden. 2019 zog mit dem Hurricane wieder eine "neue" Bahn in Old Town ein.



Die Anlage von E&F Miler wurde 2003 in Celebration City eröffnet und gelangte über Wild Adventures zum Fun Spot Atlanta.



Dort wurde die knapp 16 Meter hohe Bahn allerdings nie aufgebaut, sondern lediglich zwischengelagert, ehe sie nach Old Town weiter reiste. Old Town selbst war zuvor zwei Jahre lang renoviert worden und feierte die Wiedereröffnung unter anderem mit der neuen Achterbahn und einem 86 Meter hohen Riesenrad. Leider konnten wir auch diesen Coaster wetterbedingt nicht fahren. Es blieb also bei den 10 Dollar für die Einzelfahrt mit dem Mine Blower, die ich ursprünglich für das Wristband-Upgrade eingeplant hatte. Das Budget wurde also für deutlich weniger Fahrten als erhofft genutzt.


Dafür wurden wir Zeuge der Muscle Car Show & Cruise, welche jeden Freitag stattfindet.



Die Classic Car Show & Cruise am Samstag gilt wohl als am längsten stattfindende wöchentliche Autoschau in Amerika und wird bereits seit über 30 Jahren abgehalten. Dabei kann jeder mit seinem privaten Oldtimer vorbeikommen und diesen ausstellen. Abends fahren die Teilnehmer dann im Konvoi durch Old Town. Und mit jeder Teilnahme hat man die Chance auf den Gewinn von 1.000 Dollar am Monatsende.


Es empfiehlt sich also ein Besuch am Freitag oder Samstag Abend. Smilie :727: - Magnus - 59941 Zugriffe



Leider mussten wir einsehen, dass der Regen nicht so bald nachlassen würde, sodass wir gegen 21:45 Uhr nach langem Warten und einem Eis den Rückzug antraten. S



Fazit: Leider fiel unser Besuch des Fun Spot America - Kissimmee fast vollständig ins Wasser. Den Hurricane im angeschlossenen Old Town hätte ich sehr gerne noch getestet, aber es blieb leider bei einer einzelnen Fahrt mit dem Mine Blower. Der konnte dafür voll und ganz überzeugen. Ich liebe solche verschlungenen Woodies, hier eben noch mit dem Bonus einer Inversion und einer übergeneigten Kurve. Da stört auch die rauhe Fahrweise nur geringfügig.
Hab' Sonne im Herzen und Pizza im Bauch,
dann bist du glücklich und satt bist du auch.
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag