Drayton Manor Theme Park
Über den Park
Fläche in HA: 110
Eröffnungsjahr: 1949
Unternehmensform: Ltd
Geschäftsführer: Colin Bryan
Kontakt
Telefon +44 8444 721950
Fax +44 1827 288916
E-Mail info@draytonmanor.co.uk
Zur Kontaktseite des Parks
Informationen im Internet
Informationen bei onride.de
Anfahrt
Drayton Manor Dr
B783TW Tamworth
GB
Start
onride.de Redaktion
Redakteure: Michael Welsing Gnislew
Letzte Änderung: 10.05.2017 (vor 14 Wochen)
Gastzugriffe: 3322
Mitgliederzugriffe: 122
Link direkt zu diesem Reiter
Vorstellung
Der Drayton Manor Theme Park befindet sich in der Grafschaft Staffordshire, inmitten der Midlands von England. Der Park liegt auf dem ehemaligen Grundstück des Drayton Manor Anwesens der Familie Bassett, dieses wurde in den Zeiten der normannischen Eroberungen erbaut und 1929 komplett zerstört. Heute erinnert im Park nur noch der alte Turm mit der Uhr an das alte Anwesen. Es gibt nun auch mehr als nur alte Steine für die jährlich ca. 1,5 Millionen Besucher zu erleben. Mehr als dreißig verschiedene Attraktionen und Shows hat der Park zu bieten, darunter auch Weltpremieren und Attraktionen die bis heute einmalig sind. Neben der Achterbahn „Shockwave“, die der erste Stand-Up Coaster Europas war, ist auch der Freefall Tower „Apocalypse“ der erste Freefall mit Stand-Up Gondel.

Für die kleinen Besucher gibt es mit dem „Thomas Land“ einen eigenen kleinen Parkbereich, der sich rund um die Abenteuer von Thomes der Lokomotive dreht. Und auch für Tierliebhaber ist hier mit dem Drayton Manor Zoo gesorgt, der bereits im Eintrittspreis inbegriffen ist und so etwas Entspannung vom hektischen Freizeitparkgetümmel bietet. Mit dem 4D Kino, welches fast jährlich den Film wechselt, bietet der Park ein Erlebnis für die ganze Familie. Vom nahegelegenen Riesenrad kann man sich einen Überblick über den Park verschaffen. Für die heißen Sommertage stehen die Wildwasserbahn „Stormforce 10“ inklusive Rückwärtsdrop und das Rafting „Splash Canyon“ bereit. Neben der aufwendig gestalteten Piratenthemenfahrt „Pirate Adventure“ und dem interaktiven Darkride „Wild West Shoot Out“ gibt es noch das Mad House „The Haunting“, in dem man in einem von Geistern heimgesuchten Haus vollkommen auf den Kopf gestellt wird. Wem das noch nicht abenteuerlich genug ist, der kann sich mit „Maelstrom“ verschaukeln lassen. Aber natürlich ist auch an allen Ecken im Park an das gastronomische Angebot gedacht, welches zu einer Mittagspause einlädt.

2011 eröffnete der Park sein erstes Themenhotel, welches direkt an den Park angrenzt, um den Gästen die Entscheidung zu einem mehrtägigen Parkaufenthalt zu erleichtern. Im November gibt es an zwei Abenden eine atemberaubende Feuerwerksshow. Über das Jahr verteilt werden verschieden Sonderveranstaltungstage, an denen ausgewählte Figuren von Zeichentrickserien zu Gast sind und die kleinen Gäste belustigen, angeboten. Auch im Winter ist der Park mit ausgewählten Attraktionen geöffnet, darunter auch das Thomas Land.
Christian Milch . Die meisten Teilnahmen an Treffen 2016dermilch
Neuigkeiten 2017
Drayton Manor präsentiert seinen Gästen in der Saison 2017 gleich zwei Neuheiten und zwar zum einem VertiGo und zum anderen "James and the Red Ballon". VertiGo, die erste der beiden Neuheiten, ist ein Hochseilgarten. VertiGO bietet den Gästen dabei gleich mehrere Parcours an und fordert Klettereinsteiger und solche mit Erfahrung gleichermaßen. Dabei wurde sogar an einen Kletterparcour für sehr junge Gäste gedacht, die erste Klettererfahrung bei "VertiGO Tots" erleben können. Um selbst VertiGO erleben zu können, müssen die Gäste allerdings noch einmal extra in die Tasche greifen. Der Hochseilgarten ist nämlich nicht im Eintrittspreis inbegriffen, sondern kostet 2 GBP extra.

Die zweite Neuheit in der Saison 2017 ist "James and the Red Balloon", ein Rundfahrgeschäft. Diese Neuheit bereichert nun das Thomas Land und dort im speziellen die "Island of Sodor". Fahrgäste nehmen bei einer Fahrt mit dieser Neuheit in einem der roten Heißluftballons platz und erleben einen Flug mit selbigen, eben so, wie es in der populären Fernsehserie gezeigt wird. "James and the Red Balloon" ist dabei eine Attraktion für die ganze Familie, allerdings müssen Gäste deren Körpergröße geringer als ein Meter ist von einer erwachsenen Aufsichtsperson begleitet werden und dürfen den Flug mit „James and the Red Balloon“ noch nicht alleine erleben.
Michael Welsing . Gnislew
Geschichte
Auf dem jetzigen Grundstück des Drayton Manor Theme Parks, entstand im Jahr 1790 das Anwesen der Familie Peel. Der Sohn der Familie, Robert Peel, wurde Premier Minister des Vereinten Königreiches und hielt auf dem Anwesen viele Empfänge, wie z.B. von Königin Victoria oder Prinz Albert, ab. Das Anwesen wurde durch große Gärten und eigene Tierzuchten erweitert. Doch in den nächsten Jahrhunderten geriet das Anwesen immer weiter in Vergessenheit und war dem Zerfall ausgesetzt. Fast alles war zerstört, nur der Glockenturm, der auch heute noch an seinem alten Standort steht, ist übrig geblieben. 1949 verkaufte die Peel Familie das Anwesen an die Bryan Familie, die schon immer den Traum hatten einen Freizeitpark zu eröffnen. Am 16. Oktober 1949 wurde der Park mit einem Restaurant, einem Teeraum, drei handbetriebenen Fahrgeschäften, sechs Ruderbooten und Tretautos eröffnet. 1957 folgte ein kleiner Streichelzoo, der Anfang der 1960er Jahre zum Zoo wuchs.

Um dem Konkurrenzpark (Alton Towers) stand zu halten musste einiges investiert werden, so wurde 1990 in neue Wagen für den Autoscooter und in die neue Wasserthemenfahrt „Pirates Adventure“ investiert. 1993 wurde mit „Splash Canyon“, eine Raftinganlage im Park installiert, ehe 1994 mit der Intamin Achterbahn „Shockwave“ zum großen Wurf ausgeholt wurde. Durch den Bau dieser Achterbahn stiegen die Besucherzahlen im Jahr 1995 um 30 Prozent. Im Jahr 1999 folgte mit „Stormforce 10“ die erste Wasserbahn in England mit einer Rückwärtsabfahrt. 2000 kam mit dem Freefalltower „Apocalypse“ wieder ein Highlight in den Park, denn dieser war der erste Freefalltower der Welt mit einer Stand-Up Gondel. Bis zum Jahr 2007 folgten mit "Maelstrom", "Pandemonium", "G-Force" und den "Drunken Barrels" weitere große Fahrgeschäfte. 2008 gelang dem Park mit der Eröffnung des Kinderlandes „Thomas Land“ wieder ein großer Erfolg.
Christian Milch . Die meisten Teilnahmen an Treffen 2016dermilch
Neuigkeiten 2010
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2011
Zur Saison 2011 erhält Drayton Manor eine Attraktion für die ganze Familie. An Bord der Achterbahn „Ben 10 – Ultimate Mission“ geht es zur Hilfe von Ben auf die Jagd gegen feindliche Aliens. Im Wartebereich wird man schon in die Handlung der bekannten Comic-Serie eingeführt, ehe man in einem der 20 Sitze Platz nehmen kann und der Spaß beginnt. Direkt zum Start geht es rückwärts durch die Station, um den ersten Lift zu erklimmen. Oben angekommen, saust man hinab durch die Station und den Rest der kurvenreichen Strecke. Doch dann geht es vorwärts auf den nächsten Lift, von dem man rückwärts die ganze Strecke noch einmal durchfährt.
Christian Milch . Die meisten Teilnahmen an Treffen 2016dermilch
Neuigkeiten 2012
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2013
Für die Saison 2013 wurde zum 5-jährigen Jubiläum des „Thomas Land“ eine Monorail angekündigt. In kleinen Zügen, die dem aus der Serie bekannten Schienen-Inspektionsfahrzeug „Winston“ nachempfunden sind, geht es auf die Reise über das „Thomas Land“. Im 152-sitzigen 4D-Kino wird der Film „Little Prince 4D“ von einem neuen Film abgelöst. Während des 15-minütigen Films „Deepo 4D- A Fish Story“ geht es auf eine abenteuerliche Reise in die Unterwasserwelt. Der Film wird durch Spezialeffekte, wie zum Beispiel sich bewegende Sitze, Wasserdüsen und Luftdüsen untermalt und macht das ganze zu einem Erlebnis für Jung und Alt.
Christian Milch . Die meisten Teilnahmen an Treffen 2016dermilch
Neuigkeiten 2014
Auch 2014 erhält Drayton Manor eine neue Attraktion bei der es wirklich rund geht. Zwischen dem Stand-Up Coaster „Shockwave“ und „G-Force“ entsteht ein „Air Race 6.4“ von Zamperla, mit dem rund 480 Personen pro Stunde auf die Reise gehen können. „Air Race“ wird über sechs Gondeln, die als Flugzeuge gestaltet sind, verfügen. Jede der sechs Gondeln bietet Platz für vier Personen. Durch den Einbau von Schulterbügeln können Personen bereits ab 1,20 Meter mit an Bord gehen um das Spektakel mitzuerleben. Nach dem Einsteigen in eine der Gondeln beginnen die Arme, an denen die Flugzeuge befestigt sind, mit einer Pendelbewegung, während sich das ganze Fahrgeschäft mit sechs Umdrehungen pro Minute um die eigene Achse dreht. Durch die Kombination beider Bewegungen können die Arme mit den Gondeln seitliche Loopings in acht Metern Höhe vollführen, bei denen Fliehkräfte bis zu 3G auftreten können. „Air Race“ soll mit einer Investition von ca. 1,5 Millionen Euro im Sommer 2014 eröffnet werden.
Christian Milch . Die meisten Teilnahmen an Treffen 2016dermilch
Neuigkeiten 2015
Zur Saison 2015 wird das bei Kindern sehr beliebte „Thomas Land“ erweitert. Herzstück dieser Erweiterung wird das „Sodor Airport Terminal“ sein. In diesem befindet sich im Erdgeschoss ein Café und in der ersten Etage mehrere Räume, die für private und geschäftliche Veranstaltungen angemietet werden können. Vor dem Terminal befindet sich das Flugzeugkarussell „Jeremy Jet’s Flying Academy“. Als weitere Attraktion wird das Bootskarussell „Captain’s Sea Adventure“ nebst eigenem Hafenbereich ins Thomas Land einziehen. Als dritte Attraktion wird es im neuen Bereich „Flynn the Fire Engine“ geben. Bei dieser Attraktion müssen die Fahrgäste, an Bord eines Feuerwehrfahrzeuges „Flammen“ mit Wasser bekämpfen und somit das ganze Feuer löschen.
Christian Milch . Die meisten Teilnahmen an Treffen 2016dermilch
Neuigkeiten 2016
Im Drayton Manor Theme Park sind 2016 die Affen los. Ab Ostern 2016 können die Besucher im Drayton Manor Zoo, der im Eintritt des Freizeitparks inklusive ist, auf die Spuren der Tamarin Affen gehen. Dort kann man im Tamarin-Trail sehr nahen Kontakt mit den kleinen verspielten Affen haben. Neben Rotbauchtamarinen gibt es dort auch noch Rothandtamarine, Kaiser-Tamarine, Lisztaffen und Weißbüschelaffen in acht verschiedenen Stationen zu sehen und zu erleben. Im Juni 2016 erwartet der Park seinen 50 Millionsten Besucher, auf den jede Menge Preise warten.
Christian Milch . Die meisten Teilnahmen an Treffen 2016dermilch
Direkt weiter zu den Themenbereichen des Parks.