Duinrell
Über den Park
Fläche in HA: 100
Eröffnungsjahr: 1935
Unternehmensform: BV
Geschäftsführer: Philip & Roderick van Zuylen van Nijevelt
Kontakt
Telefon +31 70 5155255
Zur Kontaktseite des Parks
Informationen im Internet
Webseite: duinrell.nl
Direkt zu den Eintrittspreisen
Coaster-Count
Gefahrene Achterbahnen eintragen
Park bei Wikipedia
Park bei Facebook
Park bei rcdb.com
Informationen bei onride.de
Anfahrt
Duinrell 1
2242 Wassenaar
Niederlande
Start
onride.de Redaktion
Redakteure: Stefan Fliß Snoop
Letzte Änderung: 12.07.2016 (vor 1 Jahr)
Gastzugriffe: 3483
Mitgliederzugriffe: 174
Link direkt zu diesem Reiter
Vorstellung
Seit dem Jahr 1935 existiert der Ferien- und Erlebnispark Duinrell im niederländischen Ballungsgebiet Randstad. In Sichtweite der Nordsee und umgeben von Dünen und Wäldern liegt der ca. 100 Hektar große Park in einem Waldgebiet der Gemeinde Wassenaar nahe der Stadt Den Haag. In seiner langjährigen Geschichte hat sich der Park von einer reinen Übernachtungsmöglichkeit zu einem großen Ferien- und Erlebnispark entwickelt. Fast 1,3 Millionen Besucher fanden in den vergangenen Jahren den Weg in den besuchermäßig zweitgrößten Freizeitpark der Niederlande.

Durch das umfangreiche Angebot an Attraktionen richtet sich der Park nicht nur an eine Zielgruppe, sondern ist für Jung und Alt gleichermaßen gut geeignet. Neben den ruhigeren Fahrgeschäften wie den verschiedenen Rutschen oder einem Kettenkarussell, finden sich auch Fahrgeschäfte für die etwas hartgesotteneren Gäste wie Achterbahnen und Überkopffahrgeschäfte. Abgerundet wird ein Besuchstag von der wunderschönen Gestaltung mit vielen Blumen und Bäumen in einer wundervollen Landschaft. Für Unterhaltung neben den Fahrgeschäften bietet Duinrell auch verschiedene Shows. Für die jüngsten Gäste gibt es ein tägliches Treffen mit den beiden Parkmaskottchen Lelie und Rick dem Frosch. Weitere Shows sind die Kwakus Kwebbel-Show sowie die Play Kwek-Show. Diese Shows werden jede Stunde einmal aufgeführt. Als Highlight gibt es jedes Jahr in der Hauptsaison im Sommer eine große Live Sommer-Show.

Neben dem Freizeitpark bietet Duinrell ein parkeigenes Freizeitbad mit vielen spannenden Wasserrutschen, sowie Übernachtungsmöglichkeiten. Derzeit gibt es ca. 400 Bungalows, die von Duinrell liebevoll Duingalows genannt werden, die mit bis zu sieben Personen gleichzeitig belegt werden können. Alternativ kann man auf einem der knapp 1.000 Plätze des Campingplatzes sein Zelt aufbauen oder seinen Wohnwagen abstellen. Bekommt man während seinem Parkbesuch Hunger, findet man in Duinrell recht schnell eine Möglichkeit etwas zu essen. Neben typisch holländischen Spezialitäten an den vielen Kiosks, kann man auch eines der Restaurants besuchen und sich bedienen lassen. Einige der Restaurants können auch nach Schließung des Freizeitparks besucht werden. Selbstverpfleger werden in Duinrell gerne gesehen. Im extra ausgewiesenen Picknickbereich kann man sein selbst mitgebrachtes Essen verzehren und eine Pause machen.
Stefan Fliß . Snoop
Geschichte
Ab dem 19. April 1935 hat Philip Graf van Zuylen van Nijevelt, der Besitzer des Landgut Duinrell, Besuchern die Möglichkeit gegeben, sein im Privatbesitz befindliches Wald- und Dünengebiet zu durchwandern. Während dieser Zeit wurde ein Restaurant eröffnet und die Orangerie zu einem Teehaus mit Tabak- und Schankerlaubnis umgebaut. Um den Gästen noch mehr zu bieten wurden Motocross-Rennen veranstaltet und als Highlight konnte man auf Tannennadeln Skifahren. Während des zweiten Weltkrieges wurde das Landgut von der SS zum Sperrgebiet erklärt. Im weiteren Verlauf des Krieges wurde das Schloss zerstört und auch das gesamte Gebiet des Landguts wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Nach dem Krieg wurde das Landgut wieder aufgebaut und es gab wieder Veranstaltungen wie Motocross-Rennen. Einen großen Schritt in Richtung Ferien- und Erlebnispark Duinrell machte Graf von Zuylen van Nijevelt im Jahr 1962, als er das Landgut in einen Campingplatz mit angeschlossenen Ferienzentrum umbaute, um den Wanderern der Region eine Übernachtungsmöglichkeit zu bieten. Zu dieser Zeit wurde der Park auch erstmals umbenannt. Er erhielt den Namen Recreatiecentrum Duinrell. In den Jahren 1984 bis 1990 wurden ca. 13 Millionen Euro in eine Erweiterung des Parks mit Fahrgeschäften und dem Tikibad investiert. Zugleich erhielt der Park den Namen Attractiepark en Camping Duinrell, den er bis heute trägt.

Die Jahre 1991 bis 1997 standen ganz im Zeichen des Bungalowparks und des Campingplatzes. Es wurden fast 300 Bungalows gebaut und der Campingplatz wurde auf 200 Stellplätze verschiedener Größen erweitert. Auch das Freizeitvergnügen außerhalb des Parks wurde erweitert. Eine Bowlinganlage mit fünf Bahnen wurde im ehemaligen Restaurant De Schaapskooi geschaffen und im Tikibad gab es eine erste Erweiterung mit mehreren Wasserrutschen verschiedenster Typen. Der Freizeitpark wurde in diesen Jahren jedoch nicht vergessen und erhielt auch einige neue Attraktionen wie die Attraktion Waterspin. Auch der damals noch unbekannte Magier Hans Klok hatte seine erste regelmäßige Show im Rahmen der Live-Sommer Show im Freizeitpark.

Von 1998 bis 2006 wurde der Freizeitpark regelmäßig durch neue Attraktionen vergrößert und immer wieder hat Hans Klok eine Live Show im Park abgehalten (zuletzt zum 70-jährigen Parkjubiläum 2005). Auch der Bungalowpark und der Campingplatz wurden immer wieder vergrößert, so dass der Park derzeit über 400 Bungalows und 1.000 Campingflächen verfügt. Im Jahr 2006 konnte man über 12,5 Millionen Besucher der vergangenen 22 Jahre zählen. Derzeit besuchen jährlich fast 1,3 Millionen Besucher den Freizeitpark, er ist damit der zweitgrößte Freizeitpark der Niederlande. Die größte Einzelinvestition seit dem Tikibad im Jahr 1984 gab es im Jahr 2009 mit der spektakulären Achterbahn Falcon, die im hinteren Parkbereich angelegt wurde und über eine Länge von 320 Metern verfügt.
Stefan Fliß . Snoop
Neuigkeiten 2010
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2011
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2012
Der Park eröffnet in diesem Jahr eine neue Achterbahn. Neben dem Eurofighter Falcon und der Kinderachterbahn Achtbaan folgt eine neue Familienachterbahn des deutschen Herstellers Gerstlauer. Die Achterbahn schlängelt sich kurvenreich durch den Wald und begeistert ihre Mitfahrer auf 361 Metern. An ihrem höchsten Punkt ist die Bahn 15 Meter hoch. Einen Namen der Bahn hat der Park noch nicht veröffentlicht. Genau das Richtige für Jung und Alt. Neben dieser Neuheit wurden 35 Bungalows komplett renoviert und ein neuer Typ Bungalow wurde ebenfalls eingeführt. Von diesen neuen Übernachtungsmöglichkeiten gibt es 40 Stück. Während der Hauptsaison wird es im Park neue Sommershows geben und zur Abendunterhaltung wurde ein neues Musical einstudiert. Um welches Musical es sich dabei handelt, soll eine Überraschung werden und wird daher noch nicht bekannt gegeben.
Stefan Fliß . Snoop
Neuigkeiten 2013
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Neuigkeiten 2014
In diesem Jahr gab es keine bedeutenden Neuigkeiten.
Direkt weiter zu den Themenbereichen des Parks.