Umfrageergebnis
Du kannst das Ergebnis erst sehen, nachdem du abgestimmt hast.
Eingegangene Stimmen bisher: 252
Mitglied wählen
Freunde
Suche
It's Corona Time - Effekte auf die Freizeitparkwelt Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... 135, 136, 137
Autor Nachricht
Tobiwan
nach oben
Aufsteiger Tobias Schmitt
Oberkirch
Deutschland . BW
 
Avatar von Tobiwan
Link zum Beitrag #1034955 Verfasst am Dienstag, 04. Mai 2021 17:01 Relax
Hi Leute. Bin seit Jahren stiller mitleser hier. Aber jetzt muss ich doch mal was schreiben. (In diesen wirklich warscheinlich geschichtsträchtigen Thread)

Impferei usw. hin oder her, aber mir stellt sich seit Anfang des Jahres die Frage: Was haben irgendwelche lokalen Werte mit einem Park wie dem Europapark oder anderen "großen" zu tun. (Alles nur geschätzte spontan in den Raum geworfene Werte). Aber ein Großteil der Mitarbeiter kommen doch aus dem Ausland. Und auch die Gäste. Was interessiert den Park, wie der Inzidenzwert in Rust, Haßloch, Brühl, Cleebronn, oder auch oben am Meer S ist?!? Habe warscheinlich einen Knoten im Hirn, aber das frage ich mich ohne Scheiß schon die ganze Zeit. Der normale "nicht deutsche und aus der Region stammende" Kunde wird wohl kaum noch das Lahrer Tabakmuseum besuchen (wollen aktuell). Oder vielleicht doch?!?
Es gibt kein schlechtes Wetter. Nur schlechte Kleidung!
First public rider on Kolumbusjolle 2010
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1034956 Verfasst am Dienstag, 04. Mai 2021 17:03 Relax
Die Inzidenz ist besser als ihr Ruf. Eine 7-Tage-Inzidenz von 140 bedeutet (wenn man Underreporting ausklammert), dass sich innerhalb von einer Woche von 714 Leuten einer ansteckt. In einem Monat einer von 178. In einem Jahr einer von 14. Trotz Masken. Trotz AHA-L. Das macht das Risiko schon recht gut greifbar. Wenn Du dann noch ein moderates Underreporting von 4 ins Spiel bringst, es es einer von 4.
uso
nach oben
Aufsteiger Daniel Gilles
Meckenheim
Deutschland . NW
 
Avatar von uso
Dabei!
Link zum Beitrag #1034957 Verfasst am Dienstag, 04. Mai 2021 17:17 Relax
mico Ach. Ich dachte, das wäre im Wesentlichen vom Virus abhängig. Sowas aber auch.


Kommt halt aufs Virus an. Bei einem defacto endemischen Virus, dass zudem saisonal auftritt, hat die Teststrategie schon einen entscheidenden Einflussfaktor....

Vor allem sind die von mir angesprochenen Probleme auch den entsprechenden Behörden bekannt. So hat die CDC in einer aktuellen Direktive festgelegt, dass der PCR-Test für Geimpfte einen maximalen CT-Wert von 28 haben darf, während für Ungeimpfte maximale CT-Werte zwischen 37-40 üblich sind. Das CT-Werte über 30 im Allgemeinen -auch ganz ohne Impfung- bei symptomlosen Personen höchst fragwürdig sind, brauche ich hier wohl nicht zu erwähnen.
Im Klartext: Die gleiche Regel für alle Probanden würde die positiven Testfälle und die damit verbundene Inzidenz ganz gewiss nach unten drücken. Hier wird die Teststrategie ganz gezielt so "angepasst", dass das erwünschte Ergebnis herauskommt.
totnhfan
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von totnhfan
Link zum Beitrag #1034959 Verfasst am Dienstag, 04. Mai 2021 18:00 2 gefällt das Relax
multimueller Die Inzidenz ist besser als ihr Ruf. Eine 7-Tage-Inzidenz von 140 bedeutet (wenn man Underreporting ausklammert), dass sich innerhalb von einer Woche von 714 Leuten einer ansteckt. In einem Monat einer von 178. In einem Jahr einer von 14. Trotz Masken. Trotz AHA-L. Das macht das Risiko schon recht gut greifbar. Wenn Du dann noch ein moderates Underreporting von 4 ins Spiel bringst, es es einer von 4.


Die Inzidenz sagt aber absolut nichts über den Krankheitsverlauf aus.
Wenn sich dank Impfungen Corona Infektionen zu einem "nervigen Schnupfen" entwickeln, dann wäre die Zahl mMn zu vernachlässigen.
Anton Schwarzkopf: professional coasters for you.
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #1034961 Smartphone verfasst am Dienstag, 04. Mai 2021 18:31
1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.2021 18:31
6 gefällt das Relax
uso Hier wird die Teststrategie ganz gezielt so "angepasst", dass das erwünschte Ergebnis herauskommt.


Ich glaube, auf alles, was jetzt danach folgt, habe ich keinen Bock mehr. EOD für mich.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1034975 Verfasst am Dienstag, 04. Mai 2021 23:18 Relax
uso So hat die CDC in einer aktuellen Direktive festgelegt, dass der PCR-Test für Geimpfte einen maximalen CT-Wert von 28 haben darf.


Das steht in der Direktive nicht. Die maximale Anzahl von 28 PCR Zyklen gilt explizit für Proben, die einer Genom-Sequenzierung unterworfen werden sollen, das ist ein ganz anderer Anspruch.
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1034980 Smartphone verfasst am Mittwoch, 05. Mai 2021 17:18 Relax
Walibi Holland möchte in Zukunft statt Freizeitpark eher Supermarkt mit Achterbahnen sein, denn diese sind in den Niederlanden schließlich geöffnet. S looopings.nl Directrice-Walibi-Holland-wil-van-haar-pretpark-een-supermarkt-maken-om-open-te-kunnen.html

Ist zwar nur ne Äußerung der Parkleitung in den Medien, die als Marketing-Gag zu werten ist, fand's aber trotzdem ganz witzig und vor allem Dingen drängt man damit ganz charmant auf die notwendige Öffnung.
Runner
nach oben
Redakteur Dominik Leinen
Beilingen
Deutschland . RP
 
Avatar von Runner
Dabei!
Link zum Beitrag #1034981 Verfasst am Mittwoch, 05. Mai 2021 18:10 1 gefällt das Relax
"Schatz, wir müssen noch ne Runde Untamed fahren, wir brauchen Milch." S
Hab' Sonne im Herzen und Pizza im Bauch,
dann bist du glücklich und satt bist du auch.
Platz 3 der besten Berichte 2020 "Rookburgh, F.L.Y und Charles Lindbergh - Ein Erlebnisbericht"Snoop
nach oben
Operator Stefan Fliß
Herten
Deutschland . NW
 
Avatar von Snoop
Dabei!
Link zum Beitrag #1034984 Verfasst am Mittwoch, 05. Mai 2021 19:03
2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.2021 20:03
Relax
Jens Spahn hat gerade in der Aktuellen Stunde im WDR angekündigt das AstraZeneca in Kürze für alle Freigegeben wird und die Priorisierung entfällt. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann sollen die Gespräche dazu morgen stattfinden.

Zudem soll die Zweitimpfung mit Astra schneller kommen.

Edit: Priorisierung mit Astra soll sofort aufgehoben werden, so der Vorschlag von Spahn bei den morgigen Gesprächen.

Jetzt auch mit Quelle: www1.wdr.de spahn-will-priorisierung-fuer-astrazeneca-aufheben-100.html
totnhfan
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von totnhfan
Link zum Beitrag #1034992 Smartphone verfasst am Mittwoch, 05. Mai 2021 21:11
2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.2021 21:13
Relax
Solange die "3 Monate auf die Vollimpfung warten" Regel nicht fällt halte ich lieber noch ca. einen Monat die Füße still und besorge mir dann einen Termin für einen anderen Stoff mit dem man dann schneller wieder ein halbwegs normales leben haben "darf". Privilegien für geimpfte und so.

Edit:
4 Wochen klingt schon humaner. Wobei die 3 Monats-Regel ja nicht ohne Grund entstanden ist.
DJSonic
nach oben
Manager Markus Kluth
Alsdorf
Deutschland . NW
 
Avatar von DJSonic
Dabei!
Link zum Beitrag #1034997 Smartphone verfasst am Mittwoch, 05. Mai 2021 22:10 Relax
Die drei Monats Regelung ist daher entstanden, dass am Anfang nicht genügend Impfstoff von AstraZeneca zur Verfügung stand. Und man wollte mehr Leuten eine erstimpfung ermöglichen.

Mit einem impfabstand von vier Wochen bin ich sofort mit dabei mir AstraZeneca verabreichen zu lassen.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1034999 Verfasst am Mittwoch, 05. Mai 2021 22:57
3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.2021 23:08
Relax
DJSonic Die drei Monats Regelung ist daher entstanden, dass am Anfang nicht genügend Impfstoff von AstraZeneca zur Verfügung stand. Und man wollte mehr Leuten eine erstimpfung ermöglichen.


Jein. Gegenwärtig wird bei allen Impfstoffen (außer Johnson & Johnson natürlich) der maximale Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung ausgereizt. Bei AstraZeneca gibt es für die 12 Wochen zwei Gründe:

  • Die Wirksamkeit der Erstimpfung bleibt zwischen der 3. und der 12. Woche nahezu konstant.
  • Die Schutzwirkung ist bei 12 Wochen Abstand zwischen Prime und Boost erheblich größer als bei 6 Wochen Abstand.


Die von Jens Spahn angeregte Verkürzung auf 4 Wochen ist aus meiner Sicht eine 100% pragmatische Entscheidung und gut für die Impfkampagne. Für den Impfling ist sie gleichwohl nicht so günstig. Fraglich ist, ob die Aktion der Reputation des Vakzins so zuträglich ist. Aber vermutlich ist das gar nicht so wichtig: Vaxzevria ist in Europa ohnehin am Ende, mRNA marschiert unbeirrt durch. Und besser mit Astra geimpft als ungeimpft.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2020 "Deine besten Achterbahnbilder 4/4"Stone
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Stone
Link zum Beitrag #1035000 Verfasst am Donnerstag, 06. Mai 2021 00:17 Relax
Ich geh davon aus, dass wir ja einem bestimmten Rhythmus weiter geimpft werden müssen (jährlich?). Was glaubst du/ihr, werden Länder dann exklusiv mit einem Hersteller weiter versorgt, also kann es z.B. sein, dass Deutschland sagt in zwei Jahren wird hier ausschließlich BionTech verimpft? Mir kam grad der Gedanke, wie bitter das für die anderen wäre, wenn sich ein bestimmter aus welchen Gründen auch immer durchsetzt.
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Essen
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #1035001 Verfasst am Donnerstag, 06. Mai 2021 00:55 Relax
Seit gerade eben sind die Terminbuchungen in NRW für die Priogruppe 3 freigeschaltet worden.

Ich habe direkt für Montag einen Termin bekommen. Die Zweitimpfung liegt fünf Wochen später.
totnhfan
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von totnhfan
Link zum Beitrag #1035002 Smartphone verfasst am Donnerstag, 06. Mai 2021 04:47
1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.2021 04:47
Relax
Termin für nächste Woche Mittwoch bekommen.
MRNA. Ich kann gerade gar nicht sagen wie Happy ich bin.
Ich bin den Tränen nahe...
Silverstar258
nach oben
Aufsteiger Florian

Deutschland . HE
 
Avatar von Silverstar258
Link zum Beitrag #1035003 Verfasst am Donnerstag, 06. Mai 2021 06:46 Relax
Snoop Jens Spahn hat gerade in der Aktuellen Stunde im WDR angekündigt das AstraZeneca in Kürze für alle Freigegeben wird und die Priorisierung entfällt. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann sollen die Gespräche dazu morgen stattfinden.


In Hessen gibt es seit Anfang letzter Woche keine Impfpriorisierung für AstraZeneca mehr. Hatte mich bei meinem Hausarzt am 28.04. gemeldet für eine Impfung mit AstraZeneca, die Arzthelferin hat es aufgenommen und gemeint es seien derzeit 200+ Menschen (insgesamt, unabhängig von der Priorität) auf der Warteliste. Da ich selber in keiner Priorisierungsgruppe bin hatte ich das als Chance gesehen um möglichst schnell an einen Impftermin zu kommen, einfach der Klarheit und Planbarkeit wegen.

Am 01.05. (!!) hat meine Ärztin angerufen und einen Termin für heute Abend vereinbart.

Ich finde es heftig und durchaus auch unsolidarisch das AstraZeneca so häufig zu Gunsten der "Premiumimpfstoffe" Biontech und Moderna abgelehnt wird.
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1035005 Smartphone verfasst am Donnerstag, 06. Mai 2021 09:26 Relax
Bei Universal verzichtet man in Zukunft auf den Temperaturcheck und reduziert den Abstand von 6 auf 3 Fuß (ca. 90cm), was ich allerdings allgemein als den non-Covid-Personalspace erachte.
clickorlando.com

Maske wird weiterhin überall benötigt, wahrscheinlich dann bald nur noch in Innenräumen. Wenn man das Mal mit der Situation der Parks hier vergleicht...
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1035006 Verfasst am Donnerstag, 06. Mai 2021 09:44 Relax
TopHat Bei Universal verzichtet man in Zukunft auf den Temperaturcheck und reduziert den Abstand von 6 auf 3 Fuß


Das geht auf die jüngsten Empfehlungen des Florida Department of Health zurück, die einer Messung der Körpertemperatur und dem erweiterten Abstand kaum Nutzen beimessen.
Frossi
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . RP
 
Avatar von Frossi
Link zum Beitrag #1035008 Verfasst am Donnerstag, 06. Mai 2021 10:41 Relax
Meine Nachbarin hat mir gestern ganz erzürnt erzählt, dass sie ihre beiden Impftermine absagen musste, weil der Zweite auf die Zeit fällt, in der sie ihren Urlaub (nach der Impfterminvergabe) gebucht hatten und fand es unverschämt und eine Frechheit, dass sie ihre neuen Impftermine erst im Sommer nach dem Urlaub bekommt.

Kann man sich nicht ausdenken.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1035009 Verfasst am Donnerstag, 06. Mai 2021 10:56
1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.2021 10:59
Relax
Frossi Meine Nachbarin hat mir gestern ganz erzürnt erzählt, dass sie ihre beiden Impftermine absagen musste, weil der Zweite auf die Zeit fällt, in der sie ihren Urlaub (nach der Impfterminvergabe) gebucht hatten und fand es unverschämt und eine Frechheit, dass sie ihre neuen Impftermine erst im Sommer nach dem Urlaub bekommt.


Meine Frau berichtet mir an jedem verdammten Impftag ähnliches. Wobei folgender Ablauf gegenwärtig der prävalenteste ist:

  • Patientin mach telefonisch Termin, dabei wird Ihr der Termin der Zweitimpfung mitgeteilt.
  • Patientin erscheint zum Termin der Erstimpfung und lässt sich impfen.
  • Patientin erklärt dann an der Rezeption, dass Sie den Termin für die Zweitimpfung verschieben müssen (wegen Urlaub).
  • Patientin erhält die Auskunft, dass das nicht geht.
  • (Jammern, Wut, Wehklagen)


Und trotzdem haben wir gestern wieder die Million Dosen geknackt.
Frossi
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . RP
 
Avatar von Frossi
Link zum Beitrag #1035010 Verfasst am Donnerstag, 06. Mai 2021 11:05
1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.2021 11:07
4 gefällt das Relax
Ich bin ja an sich kein missgünstiger Mensch. Aber bei diesen Leuten würde ich mir wirklich wünschen, dass der Urlaub wegen fehlender Impfung nicht stattfinden kann.

Im Falle meiner Nachbarn war irgendeine kanarische Insel geplant. Bin mal gespannt und hoffe auch bald dran sein zu dürfen.
Ich als Asthmatiker aus der Pfalz muss irgendwie noch warten (ohne zu wissen wie lange), obwohl ich mich täglich um Leute aus Prio 2 kümmere, während andere ihre Impfung wie eine Inkonvenienz höchster Güte behandeln und im gleichen Atemzug Covid runterspielen als von der Regierung gesteuert.

Finde ich jetzt auch nicht sonderlich geil, aber ich hoffe einfach mal, dass bei uns auch bald Tempo in die Sache kommt.
B
nach oben
Aufsteiger
Wächtersbach
Deutschland . HE
 
Avatar von B
Link zum Beitrag #1035011 Verfasst am Donnerstag, 06. Mai 2021 11:58 Relax
multimueller
Frossi Meine Nachbarin hat mir gestern ganz erzürnt erzählt, dass sie ihre beiden Impftermine absagen musste, weil der Zweite auf die Zeit fällt, in der sie ihren Urlaub (nach der Impfterminvergabe) gebucht hatten und fand es unverschämt und eine Frechheit, dass sie ihre neuen Impftermine erst im Sommer nach dem Urlaub bekommt.


Meine Frau berichtet mir an jedem verdammten Impftag ähnliches. Wobei folgender Ablauf gegenwärtig der prävalenteste ist:

  • Patientin mach telefonisch Termin, dabei wird Ihr der Termin der Zweitimpfung mitgeteilt.
  • Patientin erscheint zum Termin der Erstimpfung und lässt sich impfen.
  • Patientin erklärt dann an der Rezeption, dass Sie den Termin für die Zweitimpfung verschieben müssen (wegen Urlaub).
  • Patientin erhält die Auskunft, dass das nicht geht.
  • (Jammern, Wut, Wehklagen)


Und trotzdem haben wir gestern wieder die Million Dosen geknackt.


Wobei ich es grundsätzlich nicht verwerflich finde, eine Zweitimpfung ne Woche vorzuziehen...
Bester First Drop: Griffon
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1035012 Verfasst am Donnerstag, 06. Mai 2021 12:10 Relax
B Wobei ich es grundsätzlich nicht verwerflich finde, eine Zweitimpfung ne Woche vorzuziehen...


In der Praxis ist das aber um einiges komplizierter. Wenn Du ein Vial Comirnaty einmal angestochen und rekonstituiert hast, musst Du die sechs Dosen binnen weniger Stunden verimpfen. Deswegen ist es entscheidend, dass die Anzahl der Patienten an Impftagen ein Vielfaches von 6 ist. Sonderwünsche verkomplizieren die Planung ungemein.
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1035017 Verfasst am Donnerstag, 06. Mai 2021 15:39 Relax
Dem muss ich zustimmen. Bei der Menge an Impfungen über einen langen Zeitraum können persönliche Befindlichkeiten keine Rolle spielen. Es gibt doch so schon genug Papierkram und andere Dokumente, die ausgefüllt werden müssen. Da noch bei allen Personen Sonderregelungen wegen Urlaub zu ermöglichen halte ich für mehr als fragwürdig. Wir reden hier immer noch von einer Pandemie und nicht von der jährlichen Grippeschutzimpfung.
Platz 3 der besten Berichte 2020 "Rookburgh, F.L.Y und Charles Lindbergh - Ein Erlebnisbericht"Snoop
nach oben
Operator Stefan Fliß
Herten
Deutschland . NW
 
Avatar von Snoop
Dabei!
Link zum Beitrag #1035021 Verfasst am Donnerstag, 06. Mai 2021 18:05 Relax
Ist jetzt offiziell, AstraZeneca Priorisierung ist aufgehoben. Verimpft wird beim Hausarzt und der entscheidet ob für den Impfling Astra geeignet ist. Ebenso entscheidet der Arzt über den Zeitraum zwischen Erst- und Zweitimpfung.

Jugendliche U16 sollen ab Ende August mit Biontech geimpft werden, vorausgesetzt die Freigabe der EMA wird im Juni erfolgen. Danach sieht es derzeit aber aus.

Quelle: PK mit Jens Spahn
Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... 135, 136, 137
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag