Umfrageergebnis
Du kannst das Ergebnis erst sehen, nachdem du abgestimmt hast.
Eingegangene Stimmen bisher: 259
Mitglied wählen
Freunde
Suche
It's Corona Time - Effekte auf die Freizeitparkwelt Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... 180, 181, 182, 183, 184  Weiter
Autor Nachricht
Lipton
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . RP
 
Avatar von Lipton
Link zum Beitrag #1038677 Smartphone verfasst am Dienstag, 24. August 2021 19:12
1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.2021 19:12
Relax
Hallo, aus dem Urlaub in Süd Frankreich kann ich berichten das die Corona Warn App hervorragend als Nachweis funktioniert. Der QR Code wird gescannt und Go !
Hopa
nach oben
Aufsteiger
Idstein
Deutschland . HE
 
Avatar von Hopa
Link zum Beitrag #1038678 Smartphone verfasst am Dienstag, 24. August 2021 19:27 Relax
Klar, aber dadurch wird es nur noch drastischer, da die angeblichen Todeszahlen pro Jahr auf der Covid-Seite um ein Vielfaches höher sind.
Michelfeit
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . BY
 
Avatar von Michelfeit
Link zum Beitrag #1038680 Verfasst am Dienstag, 24. August 2021 23:20 Relax
Hopa Ich brauche mal Hilfe… Zu Tom schiel S
Habe gerade eine Diskussion mit einer befreundeten Impfgegnerin, die mir das Bild anbei geschickt hat. Würde gerne fundiert drauf antworten, aber mir fehlt die fachliche Tiefe. Außerdem werde ich mit Fotos/Grafiken (meist von irgendwelchen Speakern auf Instagram) bombardiert, die sowohl die Inzidenz als auch die Impfquote von heute und von heute vor einem Jahr gegenüberstellen. Da die Inzidenz deutlich höher ist, lässt das natürlich auf eine nicht wirksame Impfkampagne schließen - in "deren Augen". Wie aber erklärt man die hohe Inzidenz, alleine mit Delta?


Quelle: Kerim Kakmaci (lebemutig)



Ist doch eigentlich ganz einfach: Der Bezugszeitraum wurde von der einen Zahlengruppe zur anderen verändert: Die Nebenwirkungen beziehen sich auf ein Jahr, die Zahl der Nicht-Corona-Impfungen dagegen auf 17 Jahre!

Von 2003 bis 2019 wurden 625.500.000 Impfstoffe verbraucht. Das macht pro Jahr im Schnitt 36.794.118 Stück.

de.statista.com

456 Todesfälle bedeuten eine Quote von 0,0012 %. Bei den Corona-Impfstoffen ergibt sich eine Quote von 0,0013 %. Hinkt natürlich, da
a) fast jeder Corona-Geimpfte zwei Dosen erhält, aber nur einmal stirbt,
b) priorisiert Risikogruppen mit hohem Alter, Vorerkrankungen etc. geimpft wurden, was bei Tetanus, Masern etc. eher anders sein dürfte.

Ergo: Nicht nervös machen lassen und schon langsam anfangen, sich von seinen nicht-geimpften Bekannten zu verabschieden. S
Form Follows Function.
Stefan A. Michelfeit
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1038697 Smartphone verfasst am Mittwoch, 25. August 2021 09:31 5 gefällt das Relax
Diese Menschen sind in den meisten Fällen nicht mehr zu retten. Das Grundproblem ist, dass diese Leute ja von einem grundsätzlich negativen System ausgehen, welches uns schaden will. Wenn deine Argumente also gut begründet sind, dann kann man im Zweifelsfall einfach behaupten, dass deine Behauptungen ja auf gefälschten Zahlen beruhen. Du Schlafschaf gibst ja immer nur wieder, was der Mainstream dir weitergibt. Die echten Informationen kriegst du ja gar nicht.

Ich habe da im Freundeskreis sehr schnell aussortiert. Weil diese Leute auch in Kauf genommen hätten mich zu infizieren. Man besteht also weiterhin auf Umarmungen, usw. Weil wir ja jung sind und der Verlauf eh nicht schlimm wird. Oder noch schlimmer, weil es Corona gar nicht gibt. Und mit so einer Dummheit will ich mich einfach nicht mehr beschäftigen. Unsere Gesellschaft hat so viele wichtige Zukunftsfragen, die übrigens von den gleichen Leuten abgestritten werden, dass ich mich mit so einem Unsinn nicht mehr befassen will und mich lieber mit wichtigen Fragen auseinandersetze. Mit Leuten, deren Quellen nicht Youtube, Telegram oder irgendwelche merkwürdigen Grafiken sind.

In diesem Fall unterstütze ich diese sogenannte "Spaltung" also sehr. Wir haben diesen Deppen schon viel zu lange zugehört. Sie haben für Ihren geringen prozentualen Anteil in der Bevölkerung schon genug gesagt. Die komplette Politik hat diese Leute immer im Blick. Schluss damit. Lasst sie rumheulen, wenn 2G kommt und Ende. Radikalisieren werden sich diese Leute sowieso. Wir haben jetzt ja auch schon einen fiktiven Kanzler Dr. Füllmich, der ohne gewählt zu werden, die Diktatur bekämpft...
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038698 Verfasst am Mittwoch, 25. August 2021 10:03 2 gefällt das Relax
Die Aufreger-Grafik bezieht sich auf den Sicherheitsbericht des Paul Ehrlich Instituts vom 19.08.2021.

Ich greife mal exemplarisch die Todesfälle heraus: 1.225 (im Bericht steht tatsächlich 1.254, das nur nebenbei). Das sind aber in Wirklichkeit Todesfälle in zeitlichem Zusammenhang mit der Impfung. Die eigentlich vergleichbare Zahl ist eine andere und auch die liefert der Bericht:

Sicherheitsbericht In 48 Fällen hält das Paul-Ehrlich-Institut einen ursächlichen Zusammenhang mit der jeweiligen COVID19-Impfung für möglich oder wahrscheinlich.

Quelle: Sicherheitsbericht

Dabei waren übrigens 31 Fälle thrombotische Vorfälle nach AstraZeneca oder Johnson & Johnson.

Die höhere Inzidenz ist unglücklich, ist aber durch ein Zusammenspiel verschiedener Aspekte zu erklären:

  • Wesentlich ansteckendere Delta-Variante
  • Weniger Maßnahmen zur Kontaktreduzierung und „Müdigkeit“, diese zu befolgen
  • Wesentlich mehr Tests in der Breite, dadurch geringere „Dunkelziffer“
  • Ein Jahr mehr Vorlaufzeit für das Virus, sich geografisch auszubreiten.

Ohne Impfung hätten wir ganz andere Zahlen.
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1038700 Smartphone verfasst am Mittwoch, 25. August 2021 11:24 1 gefällt das Relax
Bei Postings ala Colorado-Fan läuft's mir kalt den Rücken runter. Im Allgemeinen hat der Thread stark an respektvollem Diskurs und differenziertem Newsfeed verloren und wird an vielen Stellen von manchen Usern für ihr Sendungsbewusstsein benutzt um radikale Ideen zu äußern im Glauben auf der "richtigen Seite" zu sein.

Auf meiner Briefwahl wurde ich zur Wahl des 20. Bundestags dieses Landes eingeladen. Da wird einem wieder einmal bewusst wie jung diese Demokratie ist und insbesondere jetzt gilt es sie auch zu schützen. Und dazu gehört meiner Meinung auch dem Menschen in manchem Angelegenheit die Freiheit zu lassen zu tun was dieser für richtig hält. Ich kann mir gut vorstellen, dass viele die es noch nicht zur Spritze geschafft haben auch einfach ein ungutes Gefühl mit der Impfung haben und diverse "Schwurblerinformationsgrafiken" zum untermauern ihres unguten Gefühls haben um sich in irgendeiner Form rechtfertigen zu können.

Ich finde es durchaus legitim seine Meinung hier kund zu tun und von mir aus kann man auch die Teilung der Gesellschaft fordern. Ich fände das zurück finden zum "Covid und die Effekte auf die Freizeitparkwelt" irgendwie wünschenswert. Lufthansa Bashing hab ich aber auch gerne S
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Link zum Beitrag #1038701 Verfasst am Mittwoch, 25. August 2021 11:45
1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.2021 11:53
Relax
Die Gesellschaft können wir gerne hier spalten. Lufthansa-Bashing aber bitte dort rein. S

Edit: "Die Gesellschaft können wir gerne hier spalten." Wenn es hilft, können wir auch gerne ein zweites Thema deswegen eröffnen. S
Carpe omnia!
Colorado-Fan
nach oben
Aufsteiger Dominik
Langenfeld
Deutschland . NW
 
Link zum Beitrag #1038702 Verfasst am Mittwoch, 25. August 2021 12:18
2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.2021 12:24
5 gefällt das Relax
@TopHat: Ich möchte hier klarstellen, dass ich mit meinem Beitrag natürlich nicht Menschen meine, die sachlich diskutieren, Vor- und Nachteile von Maßnahmen besprechen, usw.

Es sollte aber schon so sein, dass man ein Mindestmaß an Sorgfalt fordert, wenn man Statistiken diskutiert. Mit etwa 5 Minuten Recherche würden diverse Punkte auffallen, die diese Statistik mindestens unseriös wirken lassen. Der Ersteller der Grafik hat entweder selbst extrem schlecht recherchiert oder bewusst einfach Zahlen gegenübergestellt, die keinen Sinn ergeben. Mir fehlt da schlicht das Verständnis und die Rücksicht, solches Verhalten zu tolerieren. Warum erstelle ich so eine Grafik, wenn ich offensichtlich schlicht keine Ahnung davon habe? Ich bastel auch keine statistischen Grafiken zu Themen, von denen ich keine Ahnung habe. Wieso tun es dann also solche selbsternannten Querdenker?

Ich würde von mir selbst behaupten, dass ich unter anderem durch diesen Thread schon eine differenzierte Ansicht zu Corona entwickelt habe. Ich würde mir aber trotzdem nicht zutrauen irgendwelche Statistiken ohne seriöse Quelle zu teilen. Leute, die dies tun, müssen sich nun einmal Kritik gefallen lassen. Und wenn Leute schlecht recherchierte Falschinformationen teilen, dann sind sie nun einmal entweder sehr schlecht informiert, ungebildet oder sie betreiben Desinformation. Wieso sollte man da also noch freundlich reagieren? Nach über einem Jahr Pandemie haben Leute das Präventions-Paradoxon immer noch nicht verstanden. Wieso sollte ich bei solchen Lücken überhaupt noch eine Diskussion eingehen?

Ich diskutiere gerne mit Leuten, die mir neue Erkenntnisse bringen, dafür sorgen können, dass ich meine eigene Sichtweise hinterfrage, usw. All dies ist ja in diesem Thread zum Beispiel wunderbar möglich.

Es darf auch immer noch jeder entscheiden, ob er sich impfen lassen will oder nicht. Es darf auch jeder sich verweigern einen Führerschein zu machen. Die Leute als Spalter darzustellen, die dann negativ reagieren, wenn man einen Menschen ohne Führerschein im Straßenverkehr auffindet, ist für mich eine Verdrehung der Tatsachen. Es ist wissenschaftlich ziemlich eindeutig, dass die Impfung dafür sorgt, dass unser Gesundheitssystem nicht überlastet. Als Teil der Gesellschaft hat man auch bestimmte Verantwortungen. Der Staat ist kein Dienstleister, der uns permanent ein optimales Produkt liefern muss. Wir können uns auch nicht dafür entscheiden, dass wir an der Gesellschaft nicht mehr teilnehmen. Also muss eben jeder bestimmte Standards erfüllen. Wenn Menschen sich nicht impfen lassen, dann muss man das tolerieren. Die ungeimpften Menschen müssen dann aber eben auch hinnehmen, dass die geimpften keine Lust auf Impfdurchbrüche haben und sie ausschließen. Das Thema Mutationen wird in diesem Zusammenhang auch oft vernachlässigt. In einer durchgeimpften Gesellschaft sind Mutationen deutlich unwahrscheinlicher. Jeder ungeimpfte trägt also ganz offen dazu bei, dass weitere Mutationen entstehen, die am Ende vor allem wieder die Leute gefährden, die zu Beginn der Pandemie schutzlos waren.

Meine Anmerkung zur Ausgrenzung bestimmter Menschen ist natürlich provokant, bezieht sich aber wirklich nur auf Leute, die Corona insgesamt anzweifeln, Verschwörungstheorien verbreiten, Begriffe wie "Schlafschaf" verwenden, usw. Eben radikale Menschen. Denn meiner Ansicht nach legitimiert die Diskussion mit diesen Menschen deren Verhalten. Und dazu bin ich nicht mehr bereit.

In Hamburg wird es aus gutem Grund deshalb die 2G Regelung geben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir dies bei angespannter Lage im Herbst auch in Freizeitparks erleben werden. Da wird es dann auch von manchen Geschrei geben. Aber die Leute hatten ja nun einmal eine Wahl. Sollen wir jetzt wegen Leuten, die sich aus persönlichen Gründen nicht impfen lassen, weiter in Kauf nehmen, dass die Pandemie länger dauert als nötig? Soll ich als geimpfte Person weiterhin ein Risiko eingehen, weil andere Menschen sich vor allem für sich interessieren? Es gibt ja wissenschaftlich betrachtet nicht 30 Millionen Menschen, für die eine Impfung ungeeignet sind.
UP87
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von UP87
Link zum Beitrag #1038706 Verfasst am Mittwoch, 25. August 2021 14:57 1 gefällt das Relax
Colorado-Fan Warum erstelle ich so eine Grafik, wenn ich offensichtlich schlicht keine Ahnung davon habe? Ich bastel auch keine statistischen Grafiken zu Themen, von denen ich keine Ahnung habe. Wieso tun es dann also solche selbsternannten Querdenker?


Die Frage ist ja: Sind die Menschen sich bewusst, dass sie keine Ahnung haben? Also ob der Schwachsinn mutwillig geschaffen wird oder einfach aus Ahnungslosigkeit. Man darf den Dunning-Kruger-Effekt leider nicht vergessen... Und durch soziale Blasen wird das sicherlich noch etwas verstärkt.
Frossi
nach oben
Mitglied

Deutschland . RP
 
Avatar von Frossi
Link zum Beitrag #1038708 Verfasst am Mittwoch, 25. August 2021 15:05 1 gefällt das Relax
Also ich kenne so einen Profischwurbler sogar persönlich (Name sag ich mal lieber nicht), der sowas macht und vielen hier bekannt sein dürfte.
Also ich hab ihn laaange vor Corona kennen gelernt, etwa 10 Jahre früher. Bevor der Schwurbel los ging war auch alles super.

Privater Kontakt existiert nicht mehr, seine Perlen bekommt man aber des Öfteren noch mit. Da ich ihn aber eigentlich ganz gut kenne, glaube ich, dass es in diesem Fall wirklich eher so ist, dass er sich für den weißen Ritter hält, der uns alle aufwecken will.
Der labert zwar wirklich nur Scheiße, glaubt an Reptiloide, Chemtrails, Impfchips und, dass 9/11 ein Inside-Job war, also das volle Programm - den kriegt man da nie wieder raus.
Aber er handelt (aus seiner Sicht) aus höchst aufrichtigen Motiven, weil er das halt alles wirklich glaubt und denkt er hat die Chance Leute zu warnen, wenn er halt vehement genug ist.

Ich weiß nicht, das finde ich irgendwie noch viel trauriger als wenn jemand das macht, weil er einfach gerne Öl ins Feuer gießt. In dem konkreten Fall weiß ich nämlich echt nicht wie man/ich/irgendwer da noch was reißen könnte.
Oogie_Boogie
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Oogie_Boogie
Link zum Beitrag #1038715 Verfasst am Donnerstag, 26. August 2021 00:19 5 gefällt das Relax
TopHat Bei Postings ala Colorado-Fan läuft's mir kalt den Rücken runter. Im Allgemeinen hat der Thread stark an respektvollem Diskurs und differenziertem Newsfeed verloren und wird an vielen Stellen von manchen Usern für ihr Sendungsbewusstsein benutzt um radikale Ideen zu äußern im Glauben auf der "richtigen Seite" zu sein.

Auf meiner Briefwahl wurde ich zur Wahl des 20. Bundestags dieses Landes eingeladen. Da wird einem wieder einmal bewusst wie jung diese Demokratie ist und insbesondere jetzt gilt es sie auch zu schützen. Und dazu gehört meiner Meinung auch dem Menschen in manchem Angelegenheit die Freiheit zu lassen zu tun was dieser für richtig hält. Ich kann mir gut vorstellen, dass viele die es noch nicht zur Spritze geschafft haben auch einfach ein ungutes Gefühl mit der Impfung haben und diverse "Schwurblerinformationsgrafiken" zum untermauern ihres unguten Gefühls haben um sich in irgendeiner Form rechtfertigen zu können.

Ich finde es durchaus legitim seine Meinung hier kund zu tun und von mir aus kann man auch die Teilung der Gesellschaft fordern. Ich fände das zurück finden zum "Covid und die Effekte auf die Freizeitparkwelt" irgendwie wünschenswert. Lufthansa Bashing hab ich aber auch gerne S


Ob da jemand ein ungutes Gefühl hat oder nicht, spielt doch gar keine Rolle. Die Impfpflicht wird kommen - entweder direkt (was ich eigentlich befürworte) oder halt durch die Hintertüre. Wir haben gegen dieses Virus nur eine einzige wirkungsvolle Waffe - und die heißt nun einmal Impfen! Und ich kann diesen ganzen Schwachfug einfach nicht mehr lesen, der da von den Querdeppen ins Internet geblasen wird. Welche Rolle spielt es denn, ob der Impfstoff nun zu 90 Prozent, zu 75 Prozent oder zu 60 Prozent hilft? Alles ist doch besser als 0 Prozent!

Und um es mal ganz offen und ehrlich zu kommunizieren: Ich habe nicht mehr die geringste Lust darauf, mich mit Leuten in einem Raum zu bewegen, die sich nicht impfen lassen wollen - ganz einfach, weil diese Menschen meine persönliche Gesundheit gefährden. Im privaten Bereich habe ich gottseidank eine voll geimpfte Blase - hätte ich die nicht, würde ich aber auch den einen oder anderen Kontakt in die Wüste schicken.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2020 "Deine besten Achterbahnbilder 3/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Bad Neuenahr-A...
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Link zum Beitrag #1038716 Verfasst am Donnerstag, 26. August 2021 06:29 Relax
Maliboy Wobei ich hier das Problem der 'Prüfung' sehe.

Als ich letzten Samstag im Phantasialand war, haben die dort z.B. auf die Covpass Check App verzichtet. Man hätte also einfach irgendeinen Screenshot basteln können und wäre rein gekommen. Heise hat das eigentlich Hier ganz gut beschrieben. Das Zertifikat an sich ist durchaus Sicher. Nur wenn es nicht richtig geprüft wird, kann man halt irgendetwas vorzeigen.


Nachdem ich die letzten zwei Tage im EP war kann ich sagen: Der Macht das keinen Deut besser. Im Gegegnteil. Wärend im PHL wirklich noch Daten der App mit dem Perso abgeglichen wurden, haben Mitarbeiter im EP nach einen Kurzen Blick aufs Handy Display einen einfach durchgewunken. In der Zeit kann der Mitarbeiter gar nichts erkannt haben, da die Offizielle CovidApp (nicht CovPass) ja viele Infos gar nicht direkt auf einen Blick anzeigt.
Auch das Händling im Park kann man als 'Stets Bemüht' bezeichnen. In den Zwei Tagen, sind mir in einer Bahn Mitarbeiter in der Warteschlange begegnet, wo auf den Westen Corona Scout stand. Aber wirklich was gemacht haben die aber nicht. Weil, Abstand wurde überhaupt nicht eingehalten (teilweise fühlte ich mich an die PreCorona Zeiten erinnert), aber auch das Tragen der Maske scheint für viele immer mehr ein Problem zu sein. Das die Nase nicht bedeckt ist, ist dabei noch das kleinste Problem. Ich habe Gäste gesehen, die hatten die Maske sogar komplett abgelegt. Und selbst, wenn sie so vor der Station standen, kam keine Ermahnung vom RideOp. Ab und an, bei der Rückkehr in die Station, kam ein Hinweis. Aber mehr nicht.
Und von einer Besucherbegrenzung habe ich auch nichts gemerkt (Geht mir im PHL aber genauso). Hier würde ich mir echt vom Staat mehr Kontrollen wünschen mit Empfindlichen Strafen gegen die Betreiber.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
UP87
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von UP87
Link zum Beitrag #1038717 Verfasst am Donnerstag, 26. August 2021 08:45 Relax
Maliboy [
Und von einer Besucherbegrenzung habe ich auch nichts gemerkt (Geht mir im PHL aber genauso). Hier würde ich mir echt vom Staat mehr Kontrollen wünschen mit Empfindlichen Strafen gegen die Betreiber.


Ich gehe mal fest davon aus, dass sich die Parks an die auferlegte Besucherbegrenzung halten. Alles andere würde ja den kompletten Parkbetrieb gefährden. Wenn es sich zu voll anfühlt liegt das höchstwahrscheinlich daran, dass die Begrenzung anhand von fragwürdigen Zahlen wie der gesamten Parkfläche oder einem prozentualen Anteil der Maximalzulassung festgelegt wird. Die Maximalzulassung ist dann aber auf allen Wegen dicht gedrängt und absolut kein Spaß.
Gewinner des Fotowettbewerbs 2020 "Deine besten Achterbahnbilder 3/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Bad Neuenahr-A...
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Link zum Beitrag #1038718 Verfasst am Donnerstag, 26. August 2021 09:22 3 gefällt das Relax
An sich glaube ich das auch, aber sicher bin ich mir da aktuell wirklich nicht, wenn man die reellen Kontrollen mit denen auf den Papier vergleicht. Wie gesagt: Die Kontrolle des Berechtigungsnachweises war ein Witz (OK, Tests wurden wohl etwas besser kontrolliert, aber die Zertifikate überhaupt nicht).
Dann hieß es: Man muss bei den Umgetauschten Tickets oder Email mitbringen wo das drauf steht: Meine Tickets wurden nur gescannt und gut war (OK, will nicht ausschließen, das die Software hier angepasst ist/wurde und das abgleicht. Habe nicht probiert die Tickets zu vertauschen).

Auch so klasse Beispiele sind dann die Warteschlagne. Da hat man dann zum Teil Trennwände mit Plastikfolie aufgestellt. Aber z.B. bei der Bobbahn gibt es die im Oberen Bereich direkt in der Station nicht mehr, so das man hier Quasi immer direkt neben den anderen Wartenden steht. Evtl. passt das mit den Bodenmarkierenungen, aber an die Hält sich ja wie gesagt keiner und die Ride Ops greifen da auch nicht ein. Und das man in vielen Bereichen der Warteschlange quasi direkt nebeneinander steht, ohne Absperrung, habe ich oft gesehen/erlebt.

Gefühlt ist es so: Je größer der Park, um so schlechter die Umsetzung/Realisierung.

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Bottrop
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #1038719 Verfasst am Donnerstag, 26. August 2021 09:27 Relax
Die Parks haben schon länger keine Besucherbegrenzung mehr. S

Wie ich gehört habe, soll der EP die Besucherzahlen wohl freiwillig etwas begrenzen. Aber wie die Zahlen dann genau sind, hat man nicht gesagt.
Oogie_Boogie
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Oogie_Boogie
Link zum Beitrag #1038724 Verfasst am Donnerstag, 26. August 2021 12:24 1 gefällt das Relax
Maliboy An sich glaube ich das auch, aber sicher bin ich mir da aktuell wirklich nicht, wenn man die reellen Kontrollen mit denen auf den Papier vergleicht. Wie gesagt: Die Kontrolle des Berechtigungsnachweises war ein Witz (OK, Tests wurden wohl etwas besser kontrolliert, aber die Zertifikate überhaupt nicht).
Dann hieß es: Man muss bei den Umgetauschten Tickets oder Email mitbringen wo das drauf steht: Meine Tickets wurden nur gescannt und gut war (OK, will nicht ausschließen, das die Software hier angepasst ist/wurde und das abgleicht. Habe nicht probiert die Tickets zu vertauschen).

Auch so klasse Beispiele sind dann die Warteschlagne. Da hat man dann zum Teil Trennwände mit Plastikfolie aufgestellt. Aber z.B. bei der Bobbahn gibt es die im Oberen Bereich direkt in der Station nicht mehr, so das man hier Quasi immer direkt neben den anderen Wartenden steht. Evtl. passt das mit den Bodenmarkierenungen, aber an die Hält sich ja wie gesagt keiner und die Ride Ops greifen da auch nicht ein. Und das man in vielen Bereichen der Warteschlange quasi direkt nebeneinander steht, ohne Absperrung, habe ich oft gesehen/erlebt.

Gefühlt ist es so: Je größer der Park, um so schlechter die Umsetzung/Realisierung.


Deine Beobachtungen bezüglich Europa-Park kann ich nur teilen, und ich habe mich dort auch nicht wirklich wohl gefühlt. Klar ist das alles immer tagesformabhängig, aber nach meinen Erfahrungen bisher hat der Movie Park das alles am besten im Griff.
benbender
nach oben
Redakteur Torsten Bender

Deutschland . HE
 
Avatar von benbender
Link zum Beitrag #1038736 Verfasst am Donnerstag, 26. August 2021 19:01 Relax
Zitat Die niedergelassenen Hamburger Ärzte haben nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung mehr als 70.000 Corona-Impfungen nicht an das Robert Koch-Institut (RKI) gemeldet. Das habe eine Analyse der Abrechnung für das zweite Quartal ergeben, teilte der Sprecher der Ärztevereinigung mit. Damit müsste die Quote der Erstimpfungen, die das RKI am Donnerstag mit 67,8 Prozent der Einwohner angab, um mindestens drei Prozentpunkte höher liegen. Der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg, Walter Plassmann nahm die Mediziner in Schutz: "Den Ärztinnen und Ärzten ist dabei kein Vorwurf zu machen." Das Meldeverfahren sei neu und anfänglich auch technisch nicht stabil gewesen.


Quelle Newsticker NDR/Meldung von 14:16 Uhr.

Die Technik ist also Schuld, muss ich mir merken. Wie sieht es in Köln 51105 aus, könntet ihr das nicht übernehmen? Tom ist dem Vernehmen nach schon ausgelastet.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038739 Verfasst am Donnerstag, 26. August 2021 19:36 Relax
benbender Wie sieht es in Köln 51105 aus, könntet ihr das nicht übernehmen?

Ich kann nur zu Bonn 53179 etwas sagen, das aber ebenso zur Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO) gehört. Als Arzt ist man verpflichtet, die Impfungen tagesaktuell abends über ein Webportal der KV zu melden und das haben wir auch gemacht. Hat auch stets problemlos funktioniert.

Letztlich hast Du als Arzt ein vitales Interesse daran, die Impfungen korrekt zu melden, denn eines lernst Du in der Umgang mit der KV sehr schnell: fütterst Du deren Amtsschimmel nicht pflichtgemäß und termintreu, wird Dir ganz, ganz, ganz schnell Honorar abgezogen.

Da ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg seine untertänigen Ärzte so gönnerhaft in Schutz nimmt, möchte ich eher vermuten, dass es die KHV selbst war, die hier einen Bock geschossen hat.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038772 Verfasst am Samstag, 28. August 2021 12:15 4 gefällt das Relax
60% Vollimpfquote

(bezogen auf die Gesamtbevölkerung)
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #1038776 Smartphone verfasst am Samstag, 28. August 2021 13:32 Relax
Die letzten 25% sind dann ja quasi Selbstläufer /s

Gruß Endy
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038782 Verfasst am Samstag, 28. August 2021 18:02 Relax
Endymion Die letzten 25% sind dann ja quasi Selbstläufer

Brauchen wir ja nicht. Das Blöde bei der Diskussion um die Impfquote ist, dass munter die Bezugsgröße gewechselt wird. Die öfter kolportierten 85% für die Herdenimmunität beziehen sich auf die „erwachsene Bevölkerung“, was nach Definition der ECDC Personen ab 18 sind. Diese Größe hinkte aber schon aufgrund der Freigabe von Biontech und Moderna ab 16 und hinkt jetzt mit dem späten Segen der STIKO für Impfungen ab 12 noch mehr. Nichtsdestotrotz lägen wir so bei einer Impfquote von 72% Voll- und 77% Teilimgeimpften. Und insbesondere die zweite Zahl ist wohl noch zu tief gegriffen, da das digitale Impfmonitoring offensichtlich massiv zum Underreporting neigt - insbesondere bei den Erstimpfungen. Die Bremer, die das offensichtlich anständiger machen, liegen derzeit bei 70% Voll- und 75% Teilimpfquote, auf die Erwachsenen projiziert sind das 84% respektive 90%.
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #1038827 Smartphone verfasst am Montag, 30. August 2021 11:53 Relax
Und der Rest hat ja bald den Genesenenausweis, ohne Probleme.

Mit der Abschaffung jeglicher Kontaktnachverfolgung und Erhöhung der Kapazitäten in Gastro und Freizeiteinrichtungen in NRW wird es nicht mehr so arg lange dauern, bis alle was davon haben.

Die Inzidenz bei jungen Menschen dort geht stramm auf die 1000 zu…
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038828 Verfasst am Montag, 30. August 2021 12:27
2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.2021 12:41
Relax
Bends In NRW wird es nicht mehr so arg lange dauern, bis alle was davon haben.

Nicht nur dort. Die Reproduktionszahl pendelt im Moment zwischen 1,1 und 1,3. Gehen wir ganz konservativ von 1,15 aus, ergibt das - ohne Dämpfung durch steigende Immunität durch fortschreitende Impfung oder durchgemachte Infektion - folgendes Bild:



So wird es natürlich nicht kommen. Die Kurve wird irgendwann aufgrund der Dämpfung linear und dann sogar absteigend. Ich denke, das passiert gerade in U.K.: der r(eff) hat sich bei 1,0 bis 1,1 stabilisiert. Ähnliches sehen wir übrigens auch in den U.S.A.:



Bends Und der Rest hat ja bald den Genesenenausweis, ohne Probleme.

Das ist eine ganz wichtige Erkenntnis, die vielen der schreibenden Zunft gegenwärtig abgeht. Denn auch, wenn eine Infektion nicht zu steriler Immunität führt, wird es auch für Delta mit fortschreitender Pandemie immer schwieriger.

Bends Die Inzidenz bei jungen Menschen dort geht stramm auf die 1000 zu…

Das ist zwar dramatisiert, aber - wie der jüngste RKI Wochenbericht zeigt - nicht vor der Hand zu weisen:


Quelle: RKI Wochenbericht

Für die letzte Verzehnfachung haben die 10-14 Jährigen 5 Wochen gebraucht. Die 1.000 wäre damit Ende September erreicht.
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1038829 Verfasst am Montag, 30. August 2021 12:59
1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.2021 13:01
Relax
Was verstehst du unter "eine Infektion nicht zu steriler Immunität führt"?
Die Uni Innsbruck hat in einer Studie aus Ischgl anderes gefunden (I-Med (Uni Innsbruck))


Auch gibts hier interessantes zu lesen (Die Presse (A)): "Wer genesen ist, ist auch immun", betont Studienleiter Deisenhammer - und das auch nach einem Jahr. Auch Mutanten seien keine Gefahr für die Immunität,....

Und das eine Impfung eine stabile Immunität herbeiführt, ist ja auch nicht bewiesen, eher das Gegenteil (Kleine Zeitung (A))

Zum Impfstoff von Johnson&Johnson liest man spannenderweise kaum etwas?!
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1038830 Verfasst am Montag, 30. August 2021 13:16
1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.2021 13:27
1 gefällt das Relax
michael86 Was verstehst du unter "eine Infektion nicht zu steriler Immunität führt"?

Die Diskussion, ob Impfung oder eine durchgemachte Infektion eine bessere oder längere immunisierende Wirkung nach sich ziehen, ist müssig, man kann für jede Meinung hinreichend belegte Studien finden, die das eine oder andere belegen oder falsifizieren. Noch weniger zielführend wird die Diskussion, wenn die Ergebnisse der Studien verzerrt wiedergegeben werden.

Sie ist aber auch gar nicht notwendig.

Selbst eine Impfung mit einem weniger effektiven Vakzin, selbst eine asymptomatische Infektion führt dazu, dass das Virus bei einem zweiten Kontakt weitaus weniger Chancen hat, den Geimpften/Genesenen oder Dritte zu infizieren. Da darüber hinaus eine Impfung unzweifelhaft schwere Verläufe erheblich unwahrscheinlicher macht, ist sie auch die erste Wahl für Menschen, die eher auf „Immunisierung durch Infektion“ setzen.
Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... 180, 181, 182, 183, 184  Weiter
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag