Park
Fort Fun Abenteuerland in Deutschland
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Ein sonniger Tag in Fort Fun, 05.09.2004
Autor Nachricht
Desaster
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von Desaster
Link zum Beitrag #86232 Verfasst am Montag, 06. September 2004 09:38
Themenersteller
Relax
Guten Morgen zusammen,

am super sonnigen und super warmen Sonntag gestern machte sich ein lustiges Grüppchen auf den Weg ins Sauerland. Twin_Freedom, Tejay, Karnevilprince, Günni, Ann-Kathrin, brossa,hutta, Maxi, Dark Moon und meine Wenigkeit nutzten den " Sparkassen Action Tour Tag " im Abenteuerland Fort Fun und besuchten den Park zum Spottpreis von 9,50 Euro.

Was natürlich zur Folge hatte, das es stellenweise sehr voll war im Park, die Wartezeiten mit ein paar kleinen Ausnahmen aber noch einigermaßen erträglich waren. Als wir die Schlange vor den Kassen sahen, hatten wir erst sehr schlimme Befürchtungen, aber da der Park ja schön weitläufig ist, war es dann doch nicht so schlimm.

Unsere erste Anlaufstation war das Mystery Warehouse, eine kleine, aber sehr feine Geisterbahn. Der Eingangsbereich ist sehr schön thematisiert und steigert die Vorfreude auf das, was da kommen mag. Nachdem man in den Wagen Platz genommen hat, wird einem erst mal klar gemacht, was völlige Dunkelheit bedeutet. Einem Angriff von Fledermäusen folgt ein extrem langer Teil, in dem man nur durchs Stockfinstere fährt begleitet von schönen Soundeffekten, sehr unangenehme Atmosphäre. Danach gibt es dann sehr schöne Szenerien mit schönen Effekten alles in einer sehr tollen Atmosphäre. Für einen Park wie Fort Fun finde ich diese Bahn absolut genial. Familientauglich, aber dennoch gruselig und vor allen Dingen ist die Bahn größer als man es von außen annehmen würde.

Unsere nächste Station war das direkt nebenanliegende Crazy Washhouse, ein kleines Spaßhaus, das allerdings tierischen Spaß macht. Besonders an dem ersten Raum mit den riesigen Boxsäcken fanden wir besonderen Spaß. Im Verlaufe des Parcours folgen dann noch eine Rutsche, drehende Böde, Stangenwirrwarr und ein Schwarzlicht Gang. Wie gesagt, nicht großes, aber schön gemacht.

Dann zog es uns in den Wellenflug, der mittlerweile auch mit den beliebten "Amore Zweisitzern" ausgestattet ist. Nächste Station sollte die Devils Mine werden, die war aber dermaßen überlaufen, das wir erstmal weiter gingen. Durch die Westernstadt hindurch sollte die nächste Station der Polyp sein, der leider sehr gedrosselt fährt und somit der Spaßfaktor ziemlich niedrig ist.

Dann zog es uns zum Tomahawk, einem Shake, der hier ziemlich genial fährt. Wer auch hier eine sehr gedrosselte Fahrt erwartet, wird eines besseren beleehrt. Die Fahrt ist besser als manche Fahrt eines Kirmes Shake, absolut klasse. Dann wurde es nass, und zwar richtig nass. Denn nach einer kleinen Snack Pause wollten wir dann unbedingt Wild River fahren. Gut, das es an diesem Tag so herrlich warm war, sonst wäre das ein Fiasko gewesen! Mit Karnevilprince, Tejay und Thomas machte ich mich auf die Reise, wobei Thomas das zweifelhafte Vergnügen hatte, vorne zu sitzen. Alleine beim ersten Mini Drop bekam wir schon sehr viel Wasser ab, was uns schon ins Grübeln brachte, wie das erst bei den großen Abfahrten aussehen soll. Der Drop in der Höhle war richtig nass aber was dann kam, war einfach nur noch fies. Der dritte kleine Drop durchnässte die ersten Drei völlig. Ich hab selten gesehen, das ein Boot so tief in einen Kanal eintaucht, das das Wasser wirklich komplett von allen Seiten ins Boot schwappt und dieses total überflutet. Wir waren nass, und zwar richtig, noch bevor der letzte Drop gefahren war. Dieser gab uns dann den letzten Rest, wobei auch hier das Spritzwasser noch erträglich war, aber die Welle, die danach von vorne ins Boot schwappte war wieder mal herrlich. Völlig durchnässt und mit tropfenden Klamotten verließen wir unter dem Gelächter der wartenden Besucher die Bahn. Bei dem Wetter eine Klasse Sache, aber wenn es kälter gewesen wäre . . . .

Danach testeten ein paar Leute den Wirbelwind, der leider leider nicht sehr schön aussieht. Viel Rost, er vegetiert quasi vor sich hin. Im unteren Bereich des Parkes teilte sich die Gruppe dann kurzzeitig auf, einige wollten es sich nicht nehmen, eine Runde Marienkäferbahn zu fahren, die meiner Meinung nach schönste Marienkäferbahnfahrt, die es gibt. Der Wald ist mittlerweile so dermaßen dicht, das die Fahrt einfach nur Spaß macht. Einige Wagemutige wagten sich anschließend bei dem heißen Wetter sogar in den Roll Over. Das Ding ist einfach nur ekelhaft. Überschläge sind ja eine schöne Sache, aber wenn eine Fahrt nur aus Loopings besteht, macht das keinen Spaß mehr. Dies bestätigten auch alle Mitfahrer, die streckenweise anschließend erstmal mit fiesen Kopfschmerzen zu kämpfen hatte. Furchtbare Attraktion.
Zum Abschluß des unteren Bereiches fuhren dann ein paar Leute noch den Beverly Hills Drive, eine absolut schöne Anlage. Hier fanden wir die an diesem Tag längste Wartezeit - knappe 35 Minuten. Aber eine schöne Fahrt war das Warten wert.

Nach dem Besuch von diversen Schießbuden ging es dann mit dem Sessellift nach oben auf den Berg. Günni und Martin hatten den totalen Spaß inne Backen und trällerten lautstark den Holzmichl auf dem Weg nach oben, was Ann Kathrin und ich hinter den beiden in der folgenden Gondel äußerst amüsisant fanden. Beim Aussteigen aus dem Sessellift musste ich wieder mal an Herrn von Bödefeld denken, der damals im Panorampark von einer Gondel verfolgt wurde...aber das ist eine andere Geschichte. Oben angekommen besuchten einige Leute den Aussichtsturm, währen die anderen sich in der Stüppelhütte stärkten für die letzten Abenteuer des Tages. Die Fahrt nach unten war dann Fun pur, Martin und Günni gaben die ganze Abfahrt herrunter wieder den Holzmichl zum Besten, sangen ihn aber abwechselnd auch noch in sächsisch, bayrisch, englisch und zig anderen Sprachen. Ein Spaß, den manch anderer wieder nicht verstanden hätte, man muß halt mit den richtigen Leuten unterwegs sein.

Nächste Station war dann der Rapid River Rio Grande und es sollte wieder richtig nass werden. In der Warteschlange haben wir dann erst mal wieder festgestellt wie blöd,spießig und streng doch die Deutschen sind. Es gibt dort diese schöne Kurve, wo man mit den Händen ins Wasser gelangen kann und die vorbeifahrenden Boote mit Wasser bespritzen kann. Wir hatten 28 Grad, es war heiß und was machen 99,99 Prozent der Leute? Meckern rum, brüllen uns an, schütteln den Kopf, zeigen ihr Unverständniss darüber, das wir sie ein wenig nasspritzen. Meine Güte, wenn ich mal so werde, dürft ihr mich freiwillig erschießen. Die Fahrt an sich ist sehr schön thematisiert aber nicht gerade spektakulär, bis zu dem Zeitpunkt, wo Ann Kathrin sich lautstark beschwerte, hier wird man ja gar nicht nass. Es dauerte tatsächlich keine drei Sekunden, als unser Boot eine Welle traf, die Ann Kathrin und mich vollkommen erwischte. Wieder einmal pitsche patsche nass und triefend machten wir uns dann auf dem Weg zur letzten Fahrt des Tages.

Diese letzte Fahrt sollte noch einmal für Gesprächsstoff sorgen - es ging in die Dunkelheit zur Devils Mine. Den Weg zur Achterbahn finde ich persönlich absolut genial. Eigentlich ist der Wartebereich schon wieder eine Attraktion für sich. Drehende Röhre, schiefer Raum, wackelnde Brücke, Geister Szenerien, dunke Gänge und nicht zu vergessen - der Stein des Anstoßes - der Kerl auf dem elektrischen Stuhl. Also ich habe mir diese Szenerie noch einmal in aller Ruhe angesehen und bleibe dabei : Die Szene ist bei weitem nicht so schlimm, als das man sich darüber beschweren und die Welle machen müsste. Aber jeder wie er mag. Dann sollte die Fahrt folgen - eigentlich. Aber leider leider haben sich wohl ein paar krasse Checker aus Bottrop den Wagen von Mami geliehen und sind nach Fort Fun gekommen. Während wir einstiegen, meinten zwei Oberchecker, sie müssen über die Absperrung springen und sich in den ersten Wagen setzen, zu dem gerade Günni und Dark Moon auf dem Weg waren. Dann ging die große Diskussion los. Herumgeschreie wie man sie von dieser Art von Leuten gewohnt ist, bis der Ride Op dazustieß. Günni und Sebastian erklärten die Situation, worauf der Ride Op die beiden Eraser Fahrer aus dem ersten Wagen verbannte. So weit so gut, die Cheggas konnten sich natürlich nicht beruhigen und warfen dann mit Kraftausdrücken um sich. Ganz arme Leute sind das, die unser Beileid verdient haben. Die Fahrt war gewohnt lustig, ich finde die Bahn sehr schön.

Dann machten wir uns auf dem Weg zum Ausgang, wo noch ein bisschen Eis gegessen und Postkarten gekauft wurden, bevor wir unsere Reise ins tiefste Sauerland fortsetzten, darüber wird es aber einen Extra Bericht geben. Der Tag in Fort Fun war super schön, wir hatten jede Menge Spaß und freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn die beiden neuen Attraktionen kommen werden.

Gruß

Desaster
Alle Links zu meinen Erlebnisberichten findet ihr in meinem Profil.
Besucht mich auch bei Youtube:
Zwarbels Kirmes und Park Kanal
Twin
nach oben
Onrider Thomas

Deutschland . NW
 
Avatar von Twin
Link zum Beitrag #86246 Verfasst am Montag, 06. September 2004 10:43 Relax
Es war ein toller Tag mit euch und ich mach es mal kurz und sage nur "Danke"
Nun, jeder hat sein Los, und leicht ist keines.
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Link zum Beitrag #86628 Verfasst am Dienstag, 07. September 2004 08:35 Relax
Hallo Marco,

danke für die geniale Zusammenfassung des Tages. Hier noch mein Senf dazu:

Erst mal ein Dank an Anke und dich für das tolle Frühstück im Casa Desaster.
Wer hat da verschlafen in Moers?

Es war ein Tag der Geschwister:
Maxi und Schwester
Martin und Ann-Kathrin
Tim und Jenny

Und anderem Jenny's (Hutta) erstes Treffen mit Onridern. Hoffe hat dir auch im Nachhinein so gut gefallen und du bist beim nächsten Mal wieder mit dabei.

War ja "Family-Day", so gab es Diskussionen, wer ist der/die Ältere, wie harmonisch ist das Familienleben im Hause X u.s.w.

Roll Over ist auch immer noch nichts für mich, was ich durch die Fahrt am Sonntag wieder bestätigt bekommen habe.

ICH war auf der Aussichtsplattform des Stüppelturmes.

Sonne pur und ein angenehm gefüllter Park.
Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
brossa
nach oben
Aufsteiger

GB
 
Avatar von brossa
Link zum Beitrag #86672 Verfasst am Dienstag, 07. September 2004 12:31 Relax
Hollialoio Marco,
Schöner Bericht, von einem mal wieder perfektem Treffen!
Der Park ist wunder schön gelegen, und auch nicht zu wenig thematisiert!
Perfekte Atmosphäre, und für Sportler anfürsich perfekt geeignet (man gut, dass es ja noch die Monorail gibt S )

*******
Tejay
Roll Over ist auch immer noch nichts für mich, was ich durch die Fahrt am Sonntag wieder bestätigt bekommen habe.


Ohhh Thorsten....da teilen wir uns aber die Meinung*gg*
Auch ich (der Tops spins abgöttisch hasst, und dem normalerweise schon die 5 Rollen aus´m HePa reichen) habe mich auf dieses "Höllengerät" gewargt!
Das war die beste Entschedung des Tages, denn ich bin eine Erfahrung reicher, dieses Teil nieee wieder zu betreten, nicht einmal mehr dran zudenken, mit zu fahren!
Aber die Fahrt besteht ja im warsten Sinne des Wortes nur aus rollen S



Viele Grüße
Tim
...You might laugh you might frown.... walkin' round London town
Maddin
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Maddin
Link zum Beitrag #86747 Verfasst am Dienstag, 07. September 2004 14:21 Relax
Tejay Wer hat da verschlafen in Moers?


Es tut mir auch richtig leid S

Aber ich sorge schon für eine entschädigung. 1x einen angebrochenen und 1x einen vollen Erdinger Kasten.

Ontopic:

Also der Tag war besonders aufregend und schön.
Es war toll diesen Park nach ungefähr 15 Jahren wieder zu erleben.
Es hat sich einiges positiv verändert. Weiter so Fort Fun.
Die lustigste Situation war halt auf dem Sessellift... S

LG
Martin
Zurück im Leben mit vielen Veänderungen...
Back to life!
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Link zum Beitrag #86964 Verfasst am Mittwoch, 08. September 2004 10:17 Relax
Fotos!

Es ist heiss in Mexiko!




So heiss, dass man mit Wasser spritzen sollte.


In der ferne das Big Wheel, welches Twin_Freedom, Hutta und brossa vorher gemeinsam getestet hatten.



Wellenflug im Fort Fun-Westernbereich


Warnungen am Eingang von Devil's Mine



In der Teufels-Mine


Der Stein des Anstosses



Justin Twin_berlake


Am Ausgang: Wo ist der Rest der Truppe geblieben?


Typenschild Rio Grande

Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Günni
nach oben
Einsteiger Paul Günter Mayer
Köln
Deutschland . NW
 
Avatar von Günni
Link zum Beitrag #87067 Verfasst am Mittwoch, 08. September 2004 15:38 Relax
Dann doch!

Als erklärter Gegner der (z.T. nur beitrags-sammel-wütigen) "Schöne Bilder!"-postings jetzt ich doch :

Geile Bilder, Thorsten!!!

Ach, hätte man nur dabei sein können!!!

Vielleicht nächstes Mal?!

.... und spricht der Rabe nimmermehr!

Günter
Fettnäpfchen?! - Hab' ich nicht nötig - ich nehme gleich den ganzen Bottich!!
mpegster
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von mpegster
Link zum Beitrag #87070 Verfasst am Mittwoch, 08. September 2004 15:44 Relax
Tejay Roll Over ist auch immer noch nichts für mich, was ich durch die Fahrt am Sonntag wieder bestätigt bekommen habe.

auch wenn ich das geschäft nur in "Kirmestauglicher" ausführung kenne (ja ich weis im FortFun steht der EX-Rieger RollOver) kann ich eure aussage gar nicht verstehen das dingen macht doch einfach einen Mordsfun S
Hab ich Auskunft auf der Stirn stehen?
brossa
nach oben
Aufsteiger

GB
 
Avatar von brossa
Link zum Beitrag #87079 Verfasst am Mittwoch, 08. September 2004 15:53 Relax
mpegster ...kann ich eure aussage gar nicht verstehen das dingen macht doch einfach einen Mordsfun S


Jedoch wenn die komplette Fahrt nur aus rollen besteht, hört (zumindest bei mir) der spass auf S


Verdrehte Grüße
Tim
...You might laugh you might frown.... walkin' round London town
Maddin
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Maddin
Link zum Beitrag #87097 Verfasst am Mittwoch, 08. September 2004 16:35 Relax
mpegster auch wenn ich das geschäft nur in "Kirmestauglicher" ausführung kenne (ja ich weis im FortFun steht der EX-Rieger RollOver) kann ich eure aussage gar nicht verstehen das dingen macht doch einfach einen Mordsfun S


Auch ich fand die Fahrt sehr einseitig und Schmerzhaft. Ist nicht so prickelnd ca. 25 mal in den Salto geruckelt zu werden...
Wäre es ein anderes FAhrprog gefahren (wurde per Hand bedient) hätte ich vielleicht auch meinen Spaß gehabt.

LG
Martin

p.s.: Es ist ganz ungewöhnlich für mich, dass ich auf einem Gerät schlecht wird... mir wurde darauf richtig elend!
Zurück im Leben mit vielen Veänderungen...
Back to life!
DidiDamm
nach oben
Einsteiger Daniel Damm

Deutschland . NW
 
Avatar von DidiDamm
Link zum Beitrag #87148 Verfasst am Mittwoch, 08. September 2004 19:14 Relax
Hi
Ich war auch am Sonntag im Fort Fun !
War echt ein sehr schöner Tag !
Sagt mal wie lange seid ihr gefahren (wo kommt ihr her ) ?
Ich komme aus Troisdorf das liegt zwichen Köln und Bonn rund 220 km Zweieinhalbstunden !

MFG
DidiDamm
Tejay
nach oben
Assistent Thorsten Janke
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von Tejay
Link zum Beitrag #87152 Verfasst am Mittwoch, 08. September 2004 19:21 Relax
Hallo Daniel,

die meisten haben wie du ihre Wohnorte in ihrem Profil angegeben.

Teil zwei mit einer Menge weiterer Fotos.
Life is like a rollercoaster-ride!
Schaue dir auch meine Videos auf meinem Youtube-Kanal an: TJs Vlogtimes
Kirmesjahr 2019
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag