Park
Cypress Gardens Adventure Park in USA
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Tom's Orlando Guide: Cypress Gardens
Autor Nachricht
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #434105 Verfasst am Samstag, 02. Juni 2007 15:11
2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.2007 15:19
Themenersteller
Relax
Dieser Bericht ist Teil der Serie "Tom's Orlando Guide". Informationen zu weiteren Parks findet Ihr hier:

So perfekt die Themepark-Welt in Orlando – geprägt von Disney und Universal – auch ist, manchmal bekommt selbst der hartgesottenste Freizeitpark-Fan einen Koller und wünscht sich einen Park, in dem man nicht rund um die Uhr bespaßt, bedudelt und mit gut gemeinten Warnhinweisen ("Watch your head, watch your step, get your personal belongings and fill all the avaliable space, making room for those behind you") konfrontiert. wird. Diesen Wunsch erfüllen die ca. eine Autostunde südlich von Orlando in Winter Haven gelegenen Cypress Gardens.

Cypress Gardens ist einer der ältesten Freizeitparks in Florida und gleichzeitig einer der neuesten. Der Park wurde 1936 als botanischer Garten eröffnet und war bis zu Disneys "Invasion" in den 70ern eine der größten Attraktionen in Florida. Danach ging es jedoch mit dem Park bergab und die Ereignisse des elften Septembers mit den damit verbundenen rückläufigen Toursitenzahlen gaben dem Park den Rest: Er wurde 2003 geschlossen. 2004 eröffnete der Park wieder nach einer vollkommenen Neugestaltung mit einer Reihe von neuen Attraktionen und nach zahlreichen Verschiebungen, die durch die Hurricanes Charley, Frances und Jeanne entstanden (Daher trägt der Woody im Park auch den Namen "Triple Hurricane").


Willkommen in Cypress Gardens -- der größten Zamperla-Sammlung außerhalb Italiens

Der Park besteht im Grunde aus vier Bereichen: Dem Eingangsbereich "Julilee Junction", den wirklich schönen botanischen Gärten, dem Wasserpark Splash Island und der "Ride Area".

Die botanischen Gärten bieten nicht nur den herrlichen blühenden Pflanzenbereich, man findet dort auch das Schmetterlingshaus "Wings of Wonder" und ein großes Vogelhaus. Einen Besuch kann ich nur wärmstens empfehlen.


Die namensgebenden Gärten wissen zu gefallen.


Ein Bewohner der Wings of Wonder


Im Vogelhaus

Neben den Gärten befindet sich auch ein Ride Trade / Intamin Flying Island, von dem aus man einen 360° Blick über den Park hat. Von diesem Ride-Typ gibt es übrigens gerade einmal vier weltweit: Die Pagode im Efteling, das Flying Island im Gardaland, eine weitere Installation in Asien und diese hier.


Die Flying Island


Blick von der Flying Islands

In der Jubilee Junction kann man übrigens die "Southern Belles" treffen, die wie wohlhabende Südländerinnen vor dem Bürgerkrieg gekleidet sind. Dass auch afroamerikanische Mädchen in diese Rolle schlüpfen, ist historisch nicht unpikant, aber lassen wir das... Hübsch sind sie allemal.


Zwei Southern Belles

Der eigentliche Rides-Bereich ist ein wildes Konglomerat, das überwiegend aus Kirmes-Attraktionen besteht. Man kann den gesamten Bereich auch als Zamperla-Showcase auffassen, die meisten Attraktionen stammen von diesem italienischen Hersteller.


Zamperla -- eine Name, den man sich merken sollte.

Eine genaue Beschreibung aller Attraktionen wäre ein wenig ermüdend und der Attraktionsqualität auch nicht wirklich angemessen, also picke ich mir einfach mal meine "Highlights" heraus:

Storm Surge - Gummiboot-Röhrenfahrt, ähnlich wie im Bobbejaanland. Die Boote neigen je nach Beladung zu extrem schnellen Drehbewegungen.


Storm Surge -- gar nicht mal so schlecht

Fiesta Express - Karikatur einer Achterbahn aus dem Hause Zamperla. Nur für extreme Count-Schlampen und kleine Kinder geeignet. Ich zitiere von der Park-Homepage:
Die Homepage Fiesta Express offers just enough of a thrill for the younger set to be the perfect introduction to the fine art of coaster riding.

Schöner hätte ich das auch nicht schreiben können.


Fiesta Express, incl. Count-Schlampe S

Galaxy Spin - Spinning Coaster von ... naaaa? Zamperla!


I'm spinning -- I'm spinning

Okeechobee Rampage - Roller Skater aus dem Hause ... nein, diesmal waren es die Holländer: Vekoma!

Thunderbolt - 36 Meter hoher Freefall von ARM. Macht durchaus Spaß, ist aber sehr gesäßunfreundlich.


Der war nett. Keine Frage.

Triple Hurricane - Kleiner Woodie aus dem Hause Martin & Vieminckx. Fährt zwei Runden, macht ein bißchen Spaß. Aufgrund mäßig berechnetem(?) Banking in den Kurven etwas unvorteilhaftes Hui/Aua-Verhältnis.


Der im Moment noch einzige Woodie des Parks

Swamp Thing - Das Ding aus dem Sumpf. Aus dem holländischen Sumpf. Family Inverter aus dem Hause Vekoma. Schlägt trotz komplett fehlenden Inversionen und geringer Geschwindkeit wie Sau.


Hier gibts was auf die Ohren

Und auch sonst gibt es noch jede Menge "lustiger" Kirmes-Attraktionen, einen Disk'Ô, Autoscooter, eine Schiffschaukel, ein Riesenrad, ein Rockin' Tug, Karussels und alles, was der Katalog von Zamperla noch so hergab.


Eines der eigenartigen Karussels in Aktion


Noch'n Karussel


Harald am Steuer


Your Disk'Ô needs you!


Po-Befeucter

Der Eintritt ist nicht ganz ohne: $44.94 werden pro Erwachsenen fällig, dafür ist ein zweiter Tag frei. Aber wer will das schon? Ebenfalls im Eintritt inbegriffen ist ein Besuch des Wasserparks Splash Island. Es empfiehlt sich, die meist in Supermärkten kostenlos verteilten Touristen-Broschüren nach Coupons zu durchsuchen, so kann man den Eintrittspreis wenigstens etwas drücken.

Ach ja: Die Wasserski-Show soll ganz gut sein. Ich kanns nicht beurteilen.

Fazit: Wenn man zuviel Zeit hat, dann kann man da hin fahren. Es ist auch nicht wirklich schlecht: Der Park ist weitläufig, ruhig und extrem schön angelegt, überall blüht es grün. Der Park ist darüber hinaus ebenso entspannt, wie auch entspannend und mit dem gerade im Aufbau befindlichen Starliner-Holzcoaster (der noch 2007 eröffnen soll) sehe ich in den Augen mancher onrider ein "CC+6" aufblitzen. So viel hat gerade mal Busch Gardens. Und stilvoller als Butterfly-Fahren ist es auch. Aber nicht viel.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
Schlag3
nach oben
Aufsteiger Kevin Mang
Ettenheim
Deutschland . BW
 
Avatar von Schlag3
Link zum Beitrag #434136 Verfasst am Samstag, 02. Juni 2007 16:27 Relax
Schöner Bericht Smilie :25: - Dr. Weizenkeim - 1921637 Zugriffe

Die ersten beiden Bilder sehen wirklich sehr schön aus! Der Park setzt viel auf seine Floristik.
Bei leichten Depressionen hilft meist schon ein Bad mit ätherischen Ölen!
Bei schweren Depressionen ein Bad mit Fön! VORSICHT LEBENSGEFAHR!
mülla
nach oben
Mitglied Simon

Deutschland . HE
 
Avatar von mülla
Link zum Beitrag #752490 Verfasst am Montag, 12. Oktober 2009 14:50 Relax
Sorry für die Mottenkiste, aber mir fiel gerade auf, dass Cypress Gardens wohl seit dem 23. September diesen Jahres bis auf weiteres geschlossen wurde.. Wollte das nicht für mich behalten (auch wenns sicher einige hier schon wissen, der Coaster-Count weiß es eben auch schon). Hier steht etwas mehr:

cypressgardens.com
In memory of Space Mountain - De la terre à la lune - RIP 1/16/2005
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #752498 Verfasst am Montag, 12. Oktober 2009 15:52 Relax
Sollte der nicht ohne Fahrgeschäfte als "Landschaftspark" wieder an den Start gehen? S
Move your Car
Flexrider
nach oben
Aufsteiger

Schweiz . ZH
 
Link zum Beitrag #752500 Verfasst am Montag, 12. Oktober 2009 16:20 Relax
Ging er auch, die Achterbahnen sind schon seit Ende 2008 zu.
Balmera
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von Balmera
Link zum Beitrag #752521 Verfasst am Montag, 12. Oktober 2009 18:54 Relax
multimueller Der Eintritt ist nicht ganz ohne: $44.94 werden pro Erwachsenen fällig, dafür ist ein zweiter Tag frei.

Hui. Wir haben nur 12 $ bezahlt. Aber bei uns gab es auch keine Tage mehr danach. S
Airtime - Vom Bauchgefühl her ein gutes Feeling
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag