Park
Alton Towers Resort in GB
Mitglied wählen
Freunde
Suche
HSAGT Teil 6: Alton Towers Scarefest
Autor Nachricht
Flexrider
nach oben
Aufsteiger

Schweiz . ZH
 
Link zum Beitrag #808909 Verfasst am Donnerstag, 28. Oktober 2010 21:53
1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.2010 22:22
Themenersteller
Relax
HSAGT Teil 1: Terenzi Horror Nights und EP-Halloween
HSAGT Teil 2: Halloween Horror Fest
HSAGT Teil 3: Fort Fear Horrorland
HSAGT Teil 4: Walibis Halloween Fright Night
HSAGT Teil 5: Thorpe Park Fright Night
HSAGT Teil 6: Alton Towers Scarefest
HSAGT Teil 7: Tulleys Farm Shocktober Fest Scream Park
HSAGT Teil 8: ???



Auf diesen Park hab ich mich schon lange gefreut, Alton Towers ist für mich das Non Plus Ultra in der europäischen Freizeitparkszene. Top organisiert, Weltklasse Bahnen und Single Rider Lines! Ich hatte aber keine Ahnung, das neben meiner absoluten Nr. 1, Nemesis, noch ein weiteres Highlight bei den Towers schlummert. Mehr über Alton Towers lest ihr am besten in meinem Bericht von vorletztem Jahr, die dort noch nicht erwähnte Neuheit, Thirteen, sprech ich hier kurz an.

In Alton haben es neue Bahnen schwer, sich zu etablieren, die lokale Konkurrenz mit Oblivion, Air und Nemesis (und von mir aus Rita) ist einfach riesig. So war ich doch etwas skeptisch, als auf dem ehemaligen Corkscrewplatz eine Familienbahn gebaut wurde. Jetzt, nachdem ich sie gefahren bin, ist diese Skepsis komplett verflogen, Thirteen ist ein tolles Teil geworden. Mich haben ja schon die superschnellen Reibräder fasziniert, doch auch die Fahrt, das Überraschungselement und der abschliessende Tunnel sind grossartig, nur die Trims am Lifthill schmälern das Erlebnis etwas. Apropos, wir sind in der Nacht gefahren, vielleicht deshalb mein so positives Feedback.




Aber eigentlich waren wir ja wegen was anderem da, Nemesis, äh ne, wegen dem Scarefest (und Nemesis). Halloween ist, soweit ich weiss, die einzige Jahres, in der Alton Towers bis in die Nach hinein geöffnet bleibt, deshalb ist es auch nicht ganz einfach, die nicht beleuchteten Wege, was so ziemlich alle sind, zu erhellen. Dies wurde teilweise mit schönen Lichterketten, teilweise, wenn kein Stromanschluss weit und breit war, mit Lichtgiraffen gelöst. Letztenendes war auch der ganze Park bist auf die Gärten beleuchtet, und mal ehrlich, wer nachts in die Gärten geht ist entweder ein Freak oder nicht ganz bei Sinnen, da kommt man ja schon tagsüber nur mit Mühe und Not wieder raus.



Die Halloweendeko war für einen Top-Park dann aber doch etwas dürftig und beschränkte sich auf die Tower Street mit ihren tausenden Fähnchen und den Haunted Hollow-Weg. Einzelne Attraktionen wurden noch mit Skeletten versehn, meistens in einer sehr witzigen Pose. Abends wurden die Towers noch kunstvoll angestrahlt aussen Grünblau, im Innenhof bedrohlich rot, was eine sehr schöne Stimmung verbreitete. Doch die beste Änderung war das deaktivieren der Duel-Laserkanonen/Zielpunkte und gleichzeitige bestücken mit Monstern. Familientauglich aber gut!













Etwas merkwürdig fand ich die Mazeaufteilung, die zwei kleinen Mazes fand man beim Hotel, weit weg vom Parkeingang und nur das grosse Maze und an Halloween die unbestrittene Hauptattraktion war im Park untergebracht. Auch wurde im Park nicht gross Werbung für die abgelegenen Mazes gemacht, wenn man nichts davon wusste, verpasste man sie…
Für vor Ort 10£, online etwas billiger, erhielt man Eintritt in die beiden Mazes, womit man sich auf dem selben Preisniveau wie Walibi bewegt. Dementsprechend waren auch die Erwartungen. Zur Erinnerung, die Walibi-Mazes haben alle 4-5 Punkte von mir bekommen. Da wir die beidenMazes erst nach Parkschluss besucht haben, wars schon stockdunkel, deshalb auch keine Fotos, von aussen sah man sowieso nicht wirklich viel neben den beiden Eingängen






Boiler House

Als erstes besuchten wir das Boiler House, von dem wir irgendwie keine Ahnung hatten, was uns erwartet, vielleicht ein Gang durch einen Heizungskeller und das wars… So wars dann teilweise auch, aber eben nur teilweise. Doch beginnen wir mal von vorne. In einem Van stand ein Bildschirm auf dem zufälligerweise (fünfminütlich) die Nachrichten liefen. Es soll einen Unfall in dem Boiler Haus gegeben haben und die Mitarbeiter strahlen um die Wette (oder so ähnlich). Hauptsache der Zustand ist beunruhigend. Freundlicherweise, nachdem uns der Sicherheitsspruch in tiefstem Dialektenglisch zugenuschelt wurde, wurden wir ins, oder besser gesagt ans besagten Haus gebracht. Denn das Maze begann ganz unerwartet auf einem Schrottplatz, Ein Wächter, der sich den Spass machte, die Ankömmlinge mit einem Schlag an eine Blechwand zu begrüssen, lotste die ahnungslose Gruppe in ein kleines Gartenhaus, kaum war die Tür geschlossen und der Herr bereit zu sprechen, was überhaupt los sei, lief schon ein mutierter Heizungsmechaniker über den Platz und entdeckte uns! Da blieb nur eins, flucht durch den Lüftungsschacht, wie in jedem guten Ganovenfilm! Und ja, es war ein richtiger Lüftungsschacht, so aus Metall und nur gebückt begehbar. Danach fing das eigentliche Maze an, und man lief wie vermutet durch verschiedene Keller und Heizungsräume. Die Scareactors waren teilweise mit einer hässlichen Glubschaugenmaske versehen, doch manche schienen noch nicht mutiert und erschraken dich nur stark verwundet. Ich muss zugeben, abgesehen vom Anfang weiss ich nicht mehr viel vom Maze, was ja eigentlich kein gutes Zeichen ist.

Aber schlecht würde ich es nicht bezeichnen, deshalb gibt’s, vor allem für den gelungenen Anfang, 4 Spinnen:


Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe




Carnival of Screams

Another circus maze… Ja, schon wieder ein Zirkusmaze, aber diesmal das beste, das ich je besucht habe. Schon der Eingang hob sich von gleichgesinnten Mazes ab, ein riesiger Clown mit scharfen Zähnen, durch dessen Mund hindurch man ins Abenteuer startete. Noch zu erwähnen ist das kleine Plakat, das der Riesenaffe als Hauptattraktion mit dem Zirkus tourt, nette Detailgenauigkeit, dachte ich mir. Wie gewohnt bei britischen Mazes ging es im Gänsemarsch und mit den Händen auf der Schulter des Vordermannes durch einen langen Gang richtung Preshow, welche sich im eigentlichen Mazezelt befand. Nun, der Gang war so lang, das nach wenigen Metern schonalle im Gleichschritt marschierten und noch ein paar Meter weiter im kollektiv „one, two, three, four“ gebrüllt wurde. Wie ihr seht, die Stimmung war vorhanden!

Unsere überschaubare Gruppe wurde in den ersten Raum geleitet, in dem ein Zerrspiegel und ein zirkustypisches Minikassenhäuschen mit einer hässlichen Plastikfigur stand. Die Show begann, Musik ertönt, die hässliche Puppe drehte sich, selten so einen schlechten Animatronic gesehn, ein Knall, das Kassenhaus sprang auf und die „Puppe“ rannte auf einmal erschreckend Menschlich auf dich zu und verschwand hinter einem Vorhang. Wir folgten der Puppe liefen immer weiter, durch diverse Gänge und Räume, hin und wieder auch an einem Affenplakat vorbei, wurden von allen Seiten durch Vorhänge oder von Verstecken erschreckt, mansche kamen aus der „Schreckhaltung“ gar nicht mehr raus. Es ging weiter in ein kleines Spiegelkabinet, in dem der Clown, welcher vermeintlich vor dir steht eigentlich drei Spiegel weiter und somit direkt neben dir war, und dies auch schamlos ausnützte. Nach weiteren Räumen gelangt man in die Marionettenkammer, acht identische Marionettenclowns in Lebensgrösse, je vier auf einer Seite, und wir als Maze-erfahrene wusste, einer ist echt! Es war übrigens der dritte links… aber das wussten wir erst, als er sich „bemerkbar“ gemacht hat. Weiter geht’s, wieder an Affenplakaten vorbei und standen plötzlich vor ihm! Der Käfig des Riesenaffens, welcher unglücklicherweise leer war. Also musste er irgendwo sein, und siehe da, keine drei Schritte weiter steht eine grosse Kiste, welche nur darauf wartet, aufzuspringen und den Affen freizugeben. Jaja, die Maze-Erfahrung, sie machte uns einen Strich durch die Rechnung, denn der Riesenaffe, und der war wirklich RIIIESIG, alleine der Kopf hatte en Durchmesser von mehr als einem Meter, kam von der anderen Seite! Das war meines Wissens das erste mal, das ich fluchtartig ein Maze verlassen hab, genial!

Ich konnte nichts Schlechtes finden, 5 Spinnen gibt’s für gute Ideen, clevere Scareactors und authentische Kulissen, die 6. gibt’s dafür das kein Tropfen Blut verwendet wurde!

Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe








Terror of the Towers



Ich war danach perplex! Terror of the Towers hat sowas von zu Recht den Screamie Award gewonnen! Ich will eigentlich gar nicht so viel über das Maze erzählen, sowas muss man erlebt haben. In der alten Towers-Ruine befindet sich das längste Maze-Erlebnis, das ich je erlebt hab. geschlangene 17 Minuten waren wir unterwegs und kamen, nicht wirklich überraschend am komplett anderen Ende der Towers wieder raus. In die Ruine, wo kein Nagel reingeschlagen, klein Loch gebohrt werden darf, wurden quasi mehrere Mazes nacheinander eingebaut, mal durch eine riesige Abstellkammer, mal durch ein Kloster, selbst einen Stroboraum kommte das Maze bieten! Die Effekte waren super durchdacht und verfehlten ihre Wirkung selbst beim zweiten Mal nicht, die Scareactors machten ihren Job gut und die Historische Kulisse war der fette Punkt auf dem i.






Dieses Maze ist der Grund für die Skalaverzerrung, denn es bekommt von mit 7 Spinnen, es ist perfekt!

Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe




Ja, mir gefällt Alton, nach diesem Besuch sogar noch mehr, ich glaube, ich kommen nun definitiv öfters in die englische Pampa, Nemesis wartet auf mich S



Mal sehn, ob ich Tulleys Farm morgen noch schaff, sonst wird’s halt nächste Woche…

Smilie :15: - Dr. Weizenkeim - 369086 Zugriffe Smilie :925: - Flexrider - 48365 Zugriffe
Smilie :469: - Titus - 8591 Zugriffe
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #808916 Verfasst am Donnerstag, 28. Oktober 2010 22:47 Relax
Danke für den gruseligen Zwischenstand aus Uk! Smilie :25: - Dr. Weizenkeim - 1977054 Zugriffe
Move your Car
alon
nach oben
Mitglied Michael

Deutschland . NW
 
Avatar von alon
Link zum Beitrag #809029 Verfasst am Samstag, 30. Oktober 2010 11:28 Relax
Hui dann hat das Boiler House ja richtig zugelegt zum letzten Jahr. Das Zirkus Maze kenn ich ja leider nicht, letztes Jahr gab es ja noch das Feld. Tower at the Towers fand ich jetzt letztes Jahr nicht immer den ober Hammer aber mit sehr guten Teilen (Stroboraum). Die Atmosphäre ist aber wirklich genial. Schade das Duell nicht mehr gewürdigt hast, der Ride in der Halloween Version ist mehr Wert als 1-2 Sätze. S

Danke für den Bericht!
Du solltest keine Angst vor dem Tod haben,
sondern davor, das du nicht gelebt hast!
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag