Umfrageergebnis
Du kannst das Ergebnis erst sehen, nachdem du abgestimmt hast.
Eingegangene Stimmen bisher: 212
Mitglied wählen
Freunde
Suche
It's Corona Time - Effekte auf die Freizeitparkwelt Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... 60, 61, 62, 63  Weiter
Autor Nachricht
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #1027949 Verfasst am Montag, 13. Juli 2020 19:25 Relax
Nicht unbedingt. Auch eine jährliche Impfung könnte helfen, sofern das Virus nicht zu sehr mutiert.

Gruß Endy
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1027950 Verfasst am Montag, 13. Juli 2020 19:26 Relax
Wer besagt das ein Impfstoff keine Immunität herstellen kann? Bis jetzt liest man nur von differenzierten Antikörpern, jenachdem wiestark man es hatte.

Was mich interessieren würde, ist ob der Erreger mutiert, akutell haben ja alle Länder wieder mehr kranke, die Krankenhäuser sind aber leer? In Ö zumindestens gibt es keinen "direkten Anstieg" der grafik zwischen Krank und Krankenhaus, bei der ersten Welle war das sofort deutlich zu sehen?
benbender
nach oben
Redakteur Torsten Bender

Deutschland . HE
 
Avatar von benbender
Link zum Beitrag #1027951 Verfasst am Montag, 13. Juli 2020 20:03
2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.2020 20:33
Relax
totnhfan Und wie man hört bleibt man wohl nur vorübergehend imun. Adieu Impfstoff und normales Leben...


Ist das bei der Grippeimpfung nicht auch so? Was spricht denn dagegen sich jährlich impfen zu lassen? Mir bereitet es eher Sorge, dass die Impfgegner immer mehr werden. Am Ende haben wir einen Impfstoff aber mangels Teilnehmer darf man sich weiter mit dem Thema auseinandersetzen.

Edit: Der Impfstoff von Biontech/Pfizer hat den Fast-Track-Status erhalten.
faz.net erfolg-fuer-biontech-aus-mainz-schneller-zum-corona-impfstoff-16858943.html
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1027952 Verfasst am Montag, 13. Juli 2020 20:48
2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.2020 20:50
1 gefällt das Relax
Die Wurzel der Fehleinschätzung von totnhfan ist vor einigen Tagen durch die Presse gegeistert. Das ist tatsächlich passiert: Von 9(!) Personen, die sich im Januar bei Webasto mit milden/keinen Symptomen infiziert haben, ist bei 4 Personen die Zahl der neutralisierenden Antikörper nach 6 Monaten gesunken. Welche Auswirkungen das auf die Immunität hat und ob dies bei schwereren Verläufen oder gar Impfungen ebenso ist, darüber sagt das erst einmal nichts aus.

Eigentlich ist das eine medizinische Binsenweisheit:

Infektionsmediziner Thomas Jacobs Wenige Viren im Hals- und Rachenbereich genügen wahrscheinlich nicht, um eine große Antikörper-Antwort oder T-Zellen-Immunität auszulösen.


Für die Süddeutsche reichte das aber schon für folgende reißerische Überschrift: "Sinkende Zahl der Corona-Antikörper dämpft Hoffnung auf Impfstoff".

benbender Mir bereitet es eher Sorge, dass die Impfgegner immer mehr werden.


Bei solchen Artikeln ist diese Sorge mehr als berechtigt. Die COVID-Impfbereitschaft liegt derzeit in Deutschland bei erschütternden 61%.
Oogie_Boogie
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Oogie_Boogie
Link zum Beitrag #1027957 Verfasst am Dienstag, 14. Juli 2020 02:05 Relax
Irgendwie finde ich ein Gegenmittel charmanter als einen Impfstoff - vielleicht kommt das ja auch früher...
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1027958 Verfasst am Dienstag, 14. Juli 2020 07:59
1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.2020 07:59
1 gefällt das Relax
multimueller

Bei solchen Artikeln ist diese Sorge mehr als berechtigt. Die COVID-Impfbereitschaft liegt derzeit in Deutschland bei erschütternden 61%.


Wenn dann, wie medial kommuniziert eine Immunität bei 70% entsteht dann haben wir eine Impfung die kaum was bringt (im Sinne von herdenschutz)
Einfachheit ist das Resultat der Reife
michael86
Ingo Wahlen
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Ingo Wahlen
Link zum Beitrag #1027959 Verfasst am Dienstag, 14. Juli 2020 08:17 Relax
61% Corona-Impfbereitschaft - Quelle?
Erscheint mir immer noch sehr hoch, wenn man bedenkt, das sich nur jeder zehnte bundesweit gegen Influenza impfen lässt, wie man der Studie der Krankenkasse TKK entnehmen kann. In: tk.de grippeschutzimpfung-2072750 )
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1027965 Verfasst am Dienstag, 14. Juli 2020 10:20
1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.2020 10:21
Relax
michael86 Wenn dann, wie medial kommuniziert eine Immunität bei 70% entsteht


Das wäre sogar ein sehr guter Wert. Die WHO-Definition eines "wirksamen" Impfstoffes liegt sogar bei nur 50%. Ginge man von diesem Worst Case aus, hätte man im ungünstigsten Fall (61% Impfquote, 50% Impferfolg) kombinierte 30%. Dennoch sieht es für die "Herden-Immunität" - zumindest in Deutschland - nicht so schlecht aus:

  • Es deutet einiges darauf hin, dass durchgemachte Infektionen mit einem "herkömmlichen"-Erkältungs-Coronavirus zu einer unspezifischen (Teil-)Immunität gegen SARS-CoV-2 führen (Stichwort: T-Helferzellen). Die Quote unspezifisch Immuner liegt bei satten 30% und könnte erklären, warum es zu so unterschiedlich schweren Verläufen kommt.
  • Die immer wieder kolportierten 60% bis 70%, die für die Herdenimmunität benötigt werden, sind aufgrund des sehr inhomogenen Verbreitungsmuster ("Super Spreader") vermutlich wesentlich zu hoch gegriffen. Realistisch sind möglicherweise eher 40% bis 50%.
  • Wir wissen, dass sich der R(eff) bereits mit einem Set relativ non-invasiver Maßnahmen drastisch senken lässt.


So weit die guten Nachrichten.

Die schlechte: das gilt für Staaten wie Deutschland. Reisenden aus Ländern, die keine Chance haben, das Virus wie beschrieben in den Griff zu bekommen, müsste man entweder die Einreise auf absehbare Zukunft verweigern, oder sie in 14-tägige Quarantäne stecken. Und ich halte es für absolut realistisch, dass es so kommen wird.

Ingo Wahlen 61% Corona-Impfbereitschaft - Quelle?


SZ-Umfrage.
mülla
nach oben
Aufsteiger Simon

Deutschland . HE
 
Avatar von mülla
Link zum Beitrag #1027967 Verfasst am Dienstag, 14. Juli 2020 10:22 Relax
Vielleicht weil doch der ein oder andere immerhin verstanden hat, dass Corona ein bisschen was anderes ist.
In memory of Space Mountain - De la terre à la lune - RIP 1/16/2005
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 3/4"DerMarvin
nach oben
Aufsteiger Marvin

Deutschland . NW
 
Avatar von DerMarvin
Link zum Beitrag #1027974 Smartphone verfasst am Dienstag, 14. Juli 2020 12:02 18 gefällt das Relax
totnhfan Und wie man hört bleibt man wohl nur vorübergehend imun. Adieu Impfstoff und normales Leben...


Mir gefällt es, dass du immer differenziert an Themen heran gehst ohne dir vorschnell eine Meinung zu bilden und das ganze dann in kurzen reißerischen Sätzen ohne Quelle oder Sinn anzugeben.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1027977 Verfasst am Dienstag, 14. Juli 2020 13:18 Relax
totnhfan ist aber nicht Kolumnist bei der Süddeutschen, die das vor einigen Tagen ganz ähnlich formuliert haben: "Sinkende Zahl der Corona-Antikörper dämpft Hoffnung auf Impfstoff". Mittlerweile scheint aber der Redaktion aufgefallen zu sein, wie hanebüchen die Headline war und man hat umformuliert: "Hoffnung auf länger wirksamen Impfstoff gedämpft".
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1027985 Verfasst am Mittwoch, 15. Juli 2020 11:21 Relax
Zum Nachdenken:

  • Seit Beginn der Corona-Krise hat Luxemburg 235.038 Einwohner auf SARS-CoV-2 getestet, das sind 38% der Gesamtbevölkerung. Die Positiv-Quote liegt bei 1,8%
  • Deutschland hat in dem Zeitraum 5.873.563 Corona-Tests durchgeführt. Eine Zahl der tatsächlich getesteten Personen habe ich leider nicht, da diese offensichtlich nicht erfasst wird. Selbst wenn man die Anzahl der Tests mit der Anzahl der getesteten Personen gleichsetzt, käme man auf 7% der Gesamtbevölkerung. Die Positiv-Quote liegt bei 3,9%.


In den letzten sieben Tagen wurden in Luxemburg mehr als 50 Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner festgestellt. Das Auswärtige Amt hat daher eine Reisewarnung für Luxemburg ausgesprochen, das RKI stuft das Land als "Corona-Risikogebiet" ein und folgt damit den Maßnahmen anderer europäischer Länder. Wer aus Luxemburg ins Saarland einreist (ausgenommen Pendler) muss 14 Tage in Quarantäne.
heinecken
nach oben
Moderator Stephan Mayer

Deutschland . RP
 
Avatar von heinecken
Dabei!
Link zum Beitrag #1027986 Verfasst am Mittwoch, 15. Juli 2020 12:05
1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.2020 12:10
Relax
Nicht in der Statistik erfasst sind die Grenzgänger, die in Luxemburg ebenfalls getestet werden. Ich arbeite in Luxemburg und kann mich dort regelmäßig kostenfrei testen lassen. Nach Buchen eines Zeitfensters geht das in wenigen Minuten per Drive-In. Ergebnis kommt per SMS und wird, wenn es positiv ist, an die deutschen Behörden weiter gegeben.
Auch konnten Grenzpendler sich neulich 50 Einwegmasken kostenfrei abholen.
In Luxemburg muss die Maske auch im Auto getragen werden, sofern mehrere Personen im Auto sind, die nicht im selben Haushalt wohnen. Verstoß dagegen kostet 150€ pro Person.
Im großen und Ganzen wird die Maskenpflicht dort auch eingehalten.
No heed for shadows on your way, that try to steal your laughter!
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1027987 Verfasst am Mittwoch, 15. Juli 2020 13:45 Relax
heinecken Nicht in der Statistik erfasst sind die Grenzgänger, die in Luxemburg ebenfalls getestet werden.


Doch, sind sie. Ich habe allerdings aus Gründen der Vergleichbarkeit nur die Zahl der Einwohner genannt, dazu kommen noch 57.673 weitere Personen. Luxemburg testet und dokumentiert vorbildlich …
Night Hawk
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von Night Hawk
Dabei!
Link zum Beitrag #1028002 Verfasst am Donnerstag, 16. Juli 2020 20:58 Relax
Das Phantasialand hat über Facebook bekanntgegeben das die Winterpause zum Wintertraum hin dieses Jahr ausfällt. Finde ich eine gute Sache und bin mal gespannt wie es angenommen wird. Natürlich in der Hoffnung das man nicht wieder coronabedingt schließen muss.
crazyx
nach oben
Onrider Robin
Dortmund
Deutschland . NW
 
Avatar von crazyx
Dabei!
Link zum Beitrag #1028115 Smartphone verfasst am Donnerstag, 23. Juli 2020 00:15 Relax
Nachdem Florida weiterhin täglich hohe neue Infektionszahlen hat, haben Disney und Universal jetzt wohl ihre Maskenpflicht verschärft: Masken müssen bestimmte Kriterien erfüllen (u.A. zweilagig und enganliegend) und dürfen nur noch zum aktiven Essen und Trinken abgenommen werden. Hierbei müssen die Besucher unter Einhaltung der Abstandsgebote an einem Platz verweilen; ohne Mund- und Nasen-Bedeckung trinkend durch den Park schlendern ist nicht mehr erlaubt.
(Ausnahmweise ohne konkrete Quellenangabe, da gerade beim Zappen auf dem Smartphone drüber gestolpert)
Gewinner des Fotowettbewerbs 2018 "Best of Achterbahn 2/4"Maliboy
nach oben
Administrator Kai Dietrich
Andernach
Deutschland . RP
 
Avatar von Maliboy
Dabei!
Link zum Beitrag #1028121 Verfasst am Donnerstag, 23. Juli 2020 07:44 Relax
Ich sage mal so: An sich sind die Regeln hier in Frankreich ja genauso. Wobei da wird soweit ich weiß drum gebeten zum Essen und Trinken einen Platz aufzusuchen, aber bewusst habe ich auch keinen Gesehen, der in der Warteschlange was gegessen hat (im Gegensatz zu Deutschland, wo das ja schon fast Standard ist).

Tschau Kai
User-Avatar by Lego
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1028123 Verfasst am Donnerstag, 23. Juli 2020 12:18
4 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.2020 12:23
2 gefällt das Relax
crazyx Nachdem Florida weiterhin täglich hohe neue Infektionszahlen hat, haben Disney und Universal jetzt wohl ihre Maskenpflicht verschärft: Masken [...] dürfen nur noch zum aktiven Essen und Trinken abgenommen werden.


Das ist weniger eine Verschärfung, als vielmehr ein Präzisierung der Regeln und hat wohl nicht ursächlich mit den Infektionszahlen in Florida zu tun, sondern vielmehr mit den üblichen Schlaubergern, die - wie Du richtig angedeutet hast - meinten, mit einer Bretzel in der Hand stundenlang ohne Maske durch den Park schlendern zu dürfen, da sie ja schließlich äßen.

Dass die Infektionszahlen im Sunshine State sehr hoch sind, steht außer Frage und dass die Grundlage für die Wiedereröffnung der Parks (signifikanter Rückgang der Infektionszahlen) zu keinem Zeitpunkt gegeben war, darüber sind wir uns wohl alle einig: dass Walt Disney World und Universal wieder geöffnet haben, ist keine epidemiologische Entscheidung, sondern eine politische.

Was in den (deutschen) Medien gerne zu kurz kommt, ist das immens gesteigerte Testaufkommen:


Quelle: Florida Department of Health

Der Graph startet mit der am 07.06.2020 endenden Woche mit 223.554 Tests und endet am 12.07.2020 mit 618.486 Tests (2,8% der Bevölkerung), also fast dem dreifachen. Zum Vergleich: in Deutschland wurden im gleichen Zeitraum 503.220 Tests (0,61% der Bevölkerung, Hälfte der verfügbaren Kapazität) durchgeführt. Eines muss man den Floridianern lassen: obwohl die Welt mit dem Finger auf sie zeigt, steigern Sie unablässig das Testgeschehen und nehmen dabei in Kauf, dass dadurch die erkannten Fallzahlen steigen.

Aus meiner Sicht ist ohnehin der Anteil der positiven Testungen weitaus interessanter als die gefundenen Infektionen:



Und der geht nach einem Peak Anfang des Monats wieder zurück. Aus meiner Sicht nimmt die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus in Florida ab. Jetzt, da selbst „Your favorite President“ festgestellt hat, dass das Tragen von Masken patriotisch sei, ist vielleicht nicht alles verloren im Kampf gegen das "unsichtbare China-Virus". S

mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #1028124 Verfasst am Donnerstag, 23. Juli 2020 13:56
2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.2020 14:08
Relax
multimueller Eines muss man den Floridianern lassen: obwohl die Welt mit dem Finger auf sie zeigt, steigern Sie unablässig das Testgeschehen und nehmen dabei in Kauf, dass dadurch die erkannten Fallzahlen steigen.


Wobei man dazu sagen muss, dass auch die Positivrate steigt, nicht nur die Anzahl der Tests. Waren Mitte Juni noch ca. 3-4% der Tests positiv, sind es aktuell über 18%.


Quelle: https://coronavirus.jhu.edu/testing/individual-states/florida

Edit: Das hattest Du ja auch geschrieben. Sorry.
Carpe omnia!
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1028125 Verfasst am Donnerstag, 23. Juli 2020 15:24
1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.2020 15:27
Relax
Ich muss vorausschicken, dass ich die Form der Datenerhebung der Johns-Hopkins undurchsichtig finde und den Zahlen generell eher skeptisch entgegen stehe, aber man sieht auch bei Deiner Grafik den beruhigenden Umstand, dass der massive Aufwärtstrend, den wir noch vor einem Monat gesehen haben, gestoppt zu sein scheint.

Übringens frappierend zeitgleich mit der Wiedereröffnung von Walt Disney World. Das kann kein Zufall sein. S
Endymion
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HH
 
Avatar von Endymion
Link zum Beitrag #1028126 Smartphone verfasst am Donnerstag, 23. Juli 2020 15:43
2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.2020 15:47
3 gefällt das Relax
Noch 555 Tage bis ohne Maske!

Könnte man eigentlich schon mit der Planung beginnen.

Ich muss mal den Dirk fragen, der hilft da immer gerne und zielführend.

Gruß Endy
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #1028128 Verfasst am Donnerstag, 23. Juli 2020 16:47 Relax
Zum Vergleich sind hier mal die Zahlen zur Positivrate in Deutschland. Wir liegen da seit Anfang Juni immer unterhalb von 1% (Ausnahme: in der KW25 floß der Tönnies-Ausbruch mit ein).



RKI Es ist zu beachten, dass die Zahl der Tests nicht mit der Zahl der getesteten Personen gleichzusetzen ist, da in den Angaben Mehrfachtestungen von Patienten enthalten sein können

Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-07-22- de.pdf?__blob=publicationFile
Carpe omnia!
stilbruch
nach oben
Leiter Dirk Lather
Bad Homburg vor...
Deutschland . HE
 
Avatar von stilbruch
Link zum Beitrag #1028143 Verfasst am Freitag, 24. Juli 2020 13:18 3 gefällt das Relax
Endymion Noch 555 Tage bis ohne Maske!

Könnte man eigentlich schon mit der Planung beginnen.

Ich muss mal den Dirk fragen, der hilft da immer gerne und zielführend.


Willst Du aufs Maul? Smilie :15: - Dr. Weizenkeim - 368074 Zugriffe

liebe Grüße,
Dirk
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
(Aldous Huxley, engl. Schriftsteller und Kritiker, 1894-1963)
sodapop
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NI
 
Avatar von sodapop
Link zum Beitrag #1028148 Smartphone verfasst am Freitag, 24. Juli 2020 17:27 Relax
Keine Halloween Horror Nights 2020 in Orlando und Hollywood.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1028149 Verfasst am Freitag, 24. Juli 2020 17:44 Relax
In Orlando ist das doppelt bitter, denn 2020 wären die 30ten HHN gewesen. S
Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3 ... 60, 61, 62, 63  Weiter
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag