Umfrageergebnis
Du kannst das Ergebnis erst sehen, nachdem du abgestimmt hast.
Eingegangene Stimmen bisher: 222
Mitglied wählen
Freunde
Suche
It's Corona Time - Effekte auf die Freizeitparkwelt Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3, 4 ... 66, 67, 68  Weiter
Autor Nachricht
pwk20
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von pwk20
Link zum Beitrag #1023129 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 01:05 1 gefällt das Relax
Eben jener Dr. Drosten verbreitet die selbe These.
Also ist der Plural nicht so ganz falsch.

Fakt ist, dass es spannend bleibt.

mfg P.W.K
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1023131 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 02:11
1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.2020 02:29
1 gefällt das Relax
Nein, das tut er nicht. Ich habe die gegenständliche Pressekonferenz des Bundesgesundheitsministeriums am 09.03. live gesehen, in der er eine US-amerikanische Studie erwähnt, die anhand epidemiologisch-statistischer Modelle unter Umständen nahelegen könnte, dass der saisonale Effekt von COVID nicht so stark sein könnte, dass Infektionen im Sommer komplett verschwänden und somit ein vermindertes Risiko bestünde, dass das Virus sich im Sommer unbemerkt verbreiten und im Herbst mit Wucht zurück kommen könne. Originalzitat:

Dr. Drosten in der Pressekonferenz Natürlich gibt es einen solchen Effekt [...] das wird uns Rückenwind geben, auf jeden Fall [...] man darf aber nicht davon ausgehen, dass es von selbst zum Stillstand kommt.


Und das charakterisiert den gegenwärtigen Diskurs: wir sprechen über Tertiärquellen (Drosten ist ja schon eine Sekundärquelle). Und von Stufe zu Stufe wird es platter und dramatisierter. Es wundert mich eigentlich, dass die üblichen Panik-Schürer sich noch nicht über die PK hergemacht haben.

Mich macht die Situation von Tag zu Tag wütender: im Moment scheinen alle Beteiligten auf Teufel komm raus eine weltweite Rezession herbeireden zu wollen. Und hier muss man ganz klar feststellen: weder die Virulenz noch die tatsächliche Mortalität con Covid-19 geben das her.
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1023132 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 08:50
1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.2020 08:51
Relax
multimueller
Mich macht die Situation von Tag zu Tag wütender: weder die Virulenz noch die tatsächliche Mortalität con Covid-19 geben das her.


In Österreich haben wir aktuell 129.000 Influenza-Infektionen auf ~142 Coronafälle (offiziell). Die reißerische Berichterstattung finde ich für sehr! bedenklich, Wirtschaftlich wird das ein böses Ende haben für viele Branchen. Viele Menschen lassen sich durch Meinungen und Kommentare von tlw. sehr dekorierten Doktoren und Politikern sehr beeinflussen und vergessen dadurch das gehörte mal zu hinterfragen dazu noch vielleicht die eine oder andere Stammtischdiskussion und der Virus ist gefährlicher wie ein Asteroid , aber solange dann der Einzelhandel bessere Umsätze wie Weihnachten erzielt, solang wird schon alles gut sein Smilie :179: - PartyBoy - 93213 Zugriffe
Einfachheit ist das Resultat der Reife
michael86
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #1023133 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 08:52
2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.2020 08:55
2 gefällt das Relax
@multimueller

Augen zu und durch ist ja vermutlich die schlechteste aller Optionen, weil man dann nur noch reagieren kann. Auch wenn natürlich gilt: Et hätt noch emmer joot jejange.

Was würdest Du also vorschlagen?
Carpe omnia!
schrubber
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von schrubber
Link zum Beitrag #1023134 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 09:00 2 gefällt das Relax
Auch wenn ich die Panikmache selbst sehr kritisch sehe, aber der Grippevergleich passt einfach nicht. Corona steht noch am Anfang seiner Verbreitung und wird derzeit noch effizient eingedämmt, das ist bei der Grippe anders, diese ebbt gerade ab. Solche Aussagen bzgl. der Gefährlichkeit treffe ich in ein paar Monaten, wenn man die Auswirkungen vergleichen kann.
Der frühe Vogel fängt den Wurm- aber die zweite Maus bekommt den Käse.
arpi
nach oben
Aufsteiger Mathias Arp
Kaltenkirchen
Deutschland . SH
 
Avatar von arpi
Link zum Beitrag #1023137 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 10:33 Relax
Laut einem Artikel in der Morgenpost von gestern Abend (9.3.20) soll der Frühlings-DOM in Hamburg ab dem 27. März nach aktuellem Stand wie geplant öffnen:

Für mich die korrekte Entscheidung, da es größtenteils im Freien stattfindet, was auch überwiegend auf die Freizeitparks zutrifft. Dort sollte man vielleicht überlegen die Shows, welche im Inneren stattfinden, auszusetzen, da dort wirklich viele Menschen auf engstem Raum zusammen kommen und die Viren durch Klimaanlagen und andere Effekte in Gebäuden eher verteilt werden.
In den Warteschlangen hat man pessimistisch geschätzt 10 Personen im "Gefahrenradius" von einem Meter um sich herum, so dass dort die Ansteckungsgefahr nicht so groß ist.
NEU: Heide-Park-Forum.org ... das neue Heide-Park-Forum
Heide-Park.org .... denn "org"anisieren hilft.
Deutschlands erstes Heide-Park Informationsportal
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1023138 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 11:21
1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.2020 11:25
5 gefällt das Relax
@mico:

Um die Frage "Was tun?" zu beantworten, muss man sich zunächst die Frage "Warum tun wir es?" stellen. Als gesichert kann gelten, dass das Virus für Personen unter 70, die unter keinen Vorerkrankungen leiden, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu milden oder sogar symptomfreien Krankheitsverläufen führt. Dann muss man schon die Frage stellen, warum mit teilweise drakonischen Maßnahmen, wie in China oder Italien gegen das Virus vorgegangen wird. Diese Frage wird eigentlich auf jeder Pressekonferenz immer wieder aufs Neue beantwortet: Weil das Virus - gerade bei älteren und vorerkrankten Patienten - zu einem gewissen Prozentsatz zu schweren Verläufen führt. Es wird dann die Befürchtung formuliert, dass "das Gesundheitssystem damit überfordert ist", was eine freundliche Umschreibung von "wir haben dafür nicht genügend Krankenhausbetten" ist. Im Moment kommt dann noch die Influenza-Saison dazu, die ebenfalls Behandlungsressourcen bindet. Und: es liegt nahe, dass man ein Virus besser behandeln kann, wenn man darüber mehr weiß.

Also fährt man im Moment "Containment"- und "Migitation"-Strategien, um Zeit zu gewinnen, sich auf eine große Anzahl von Patienten mit schweren Verläufen vorzubereiten, die ... davon muss man ausgehen ... so sicher ist, wie das Amen in der Kirche.

Gleichwohl: Wird das tatsächlich getan? Guiseppe Conte will zum Beispiel 5.000 "spezialisierte Ärzte" und 15.000 Pflegekräfte zur Bewältigung der Krise einstellen. Wo sollen die denn herkommen? In Deutschland werden Kliniken geschlossen, statt neu gebaut und die Leute, die so blöd waren, Medizin zu studieren, rackern sich halb tot.

Also darf schon kritisch die Frage gestellt werden, ob wir die "gewonnene" Zeit überhaupt sinnvoll nutzen

Dann wäre auf der anderen Seite die Weltwirtschaftskrise, die das Virus, bzw. der Umgang damit, gerade auslöst. Und hier muss man auch ganz deutlich sagen: Auch Rezessionen töten Menschen! Gerade in Ländern wie den USA, in denen jetzt Millionen aus ihrer Krankenversicherung fallen.

Vor diesem Hintergrund ist "Nichts tun" zwar immer noch keine gute Option. Aber auch nicht die schlechteste.

Aber Deine Frage war ja "Was tun?" und nicht "Was nicht tun?". Wenn man die Diskussion genauer betrachtet, erkennt man schnell, dass diese schon lange bestenfalls vordergründig vom Umgang mit Covid bestimmt wird. Vielmehr geht es um die Bestätigung von Ressentiments. Dass Chinesen schmuddelige Typen sind, die fiese Krankheiten produzieren. Dass diese Globalisierung ne echte Scheiß-Idee ist. Dass die Italiener vor lauter Dolce Vita zu doof sind, ein Virus einzudämmen. Es geht um Protagonisten, wie die WHO, deren routiniert vorgetragenen Hiobsbotschaften jetzt ausnahmsweise Gehör finden. Um Labor-Geschöpfe wir Dr. Drosten, aus dessen dahingenuschelten Statements selbst mittelmäßig begabte Journalisten Sätze mit 1A-Aufreger-Potenzial heraus sezieren können. Es geht um Suchmaschinen wie Google, die in ihren Suchergebnissen zwar brav staubtrockene Ergebnisse wie das Bundesgesundheitsministerium, das Robert Koch Institut und die Kassenärztliche Vereinigung S ganz oben einsortieren, diesen dann aber Revolver-Anbietern wie "Der Westen" oder "Merkur" die Folgeplätze einräumen (Aufmerksamkeitsökonomie halt).

Wir haben es hier schon längst nicht mehr mit der pandemischen Verbreitung eines Virus zu tun. Wir haben es mit der pandemischen Verbreitung von Panik zu tun. Mit massivsten Folgen. Aus meiner Sicht ist es überfällig, dass sich alle exponiert an der Debatte Beteiligten, ein Dr. Ghebreyesus, ein Dr. Ryan, ein Dr. Drosten aber auch der Praktikant bei Merkur und Der Westen, der "Neu: Jetzt noch schlimmer!"-Artikel schreibt, ganz deutlich vor Augen führt, welche massiven Auswirkungen sein Handeln auf die Krise neben der Krise hat.

Dann wäre schon sehr viel gewonnen. Ich möchte hier abschließend einen der großen Philosophen unserer Zeit zitieren:

Agent K (Men in Black) A person is smart. People are dumb, panicky dangerous animals and you know it.
Küppi
nach oben
Redakteur Christian Küppers
Essen
Deutschland . NW
 
Avatar von Küppi
Link zum Beitrag #1023140 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 12:39 Relax
michael86 aber solange dann der Einzelhandel bessere Umsätze wie Weihnachten erzielt, solang wird schon alles gut sein Smilie :179: - PartyBoy - 93213 Zugriffe


Und genau das ist aber nicht der Fall.
Schön, die Supermärkte, Diskounter und teilweise Drogerien machen gerade mit einzelnen Artikeln gute Umsätze. Aber der Einzelhandel ist deutlich mehr als nur Lebensmitteleinzelhandel. S
Ich sehe es ja täglich im Centro Oberhausen. Da ist aktuell nichts los, weil sich keiner aus dem Haus traut. Und hier werden große Verluste eingefahren ...
michael86
nach oben
Aufsteiger

Österreich . S
 
Avatar von michael86
Link zum Beitrag #1023141 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 12:45 Relax
Hab ich Blöd forumuliert, natürlich besteht der Einzelhandel aus mehreren Branchen, ich meinte eher Lebensmittel und Drogerien, sowie Medizinischen Bedarf.
Snoop
nach oben
Operator Stefan Fliß
Herten
Deutschland . NW
 
Avatar von Snoop
Dabei!
Link zum Beitrag #1023142 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 12:59 Relax
Küppi
Ich sehe es ja täglich im Centro Oberhausen. Da ist aktuell nichts los, weil sich keiner aus dem Haus traut. Und hier werden große Verluste eingefahren ...


Scheinen alle in den Limbecker Platz zu fahren, da war es am Samstag genauso voll wie sonst auch.
TopHat
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von TopHat
Link zum Beitrag #1023148 Smartphone verfasst am Dienstag, 10. März 2020 16:10 Relax
Die Journalisten, die mit ihrem geistigen Dünnschiss ihre Pressefreiheit ausnutzen sollten an der Stelle etwas mehr Verantwortung zu spüren bekommen. In einem Land mit so vielen peniblen Vorschriften wie hier ist die legale Verbreitung von Blödsinn (und damit noch Geld zu machen) eigentlich ein Unding. Beim Wendler sollen sie es ruhig machen, aber bei solchen Themen müßte irgendeine Behörde doch bitte eingreifen.
mico
nach oben
Administrator Michael Coslar

Deutschland . NW
 
Avatar von mico
Dabei!
Link zum Beitrag #1023149 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 16:54 1 gefällt das Relax
@multimueller: Danke für die ausführliche(n) Erläuterung(en). Smilie :25: - Dr. Weizenkeim - 1976733 Zugriffe
Carpe omnia!
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1023150 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 17:03
2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.2020 17:05
Relax
@TopHat

Presse- und Meinungsfreiheit sind hohe Güter, nicht zuletzt heißt es in Art. 4 GG "Eine Zensur findet nicht statt."

Nur: wenn Suchmaschinen und Social Media Artikel ungeachtet ihres Wahrheitsgehalts - alleine anhand Ihres "Aufregewertes" exponieren und Differenziertes und Substanzielles in die Nichtwahrnehmung verbannt wird, geht das auch deutlich in Richtung Zensur, insbesondere wenn das von den Torwächtern des Internets vollzogen wird. Dass Demokratie und nun auch Wohlstand massiv Schaden nehmen, sollte alarmieren …
razibo
nach oben
Onrider Rainer Ziesche
Bochum
Deutschland . NW
 
Avatar von razibo
Dabei!
Link zum Beitrag #1023151 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 17:21 6 gefällt das Relax
Zum Glück gibt es die Bild - die kümmern sich um die wirklich wichtigen Themen:

multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1023158 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 21:37 Relax
Nicht nur die Bild. Die Tagesschau hat das auch schon thematisiert:

multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1023159 Verfasst am Dienstag, 10. März 2020 21:52 1 gefällt das Relax
Ein recht anschauliches, wenngleich auch ein wenig reißerisch betiteltes Tableau zur epidemiologischen Sicht gibt es bei der Süddeutschen.
arpi
nach oben
Aufsteiger Mathias Arp
Kaltenkirchen
Deutschland . SH
 
Avatar von arpi
Link zum Beitrag #1023166 Verfasst am Mittwoch, 11. März 2020 09:27
2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.2020 09:39
Relax
Der Europapark hat gestern die Veranstaltung "Night Beat Angels 2020" (14.3. - 25.4.2020) wegen dem Corona-Virus abgesagt: Homepage Night Beat Angels

Zitat Schweren Herzens müssen wir NIGHT.BEAT.ANGELS 2020 leider absagen. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste ist unsere höchste Priorität. Deswegen folgen wir der Empfehlung des Landratsamts Ortenaukreis, größere Indoor-Veranstaltungen/Partys zu vermeiden.


Laut "dein-DLRP.de" soll das Disneyland Paris die Besucherzahlen bei den Shows auch bis auf weiteres auf 900 Personen begrenzt haben um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren. Finde ich einen guten Mittelweg zwischen "man bietet weiterhin die Show an" und "das Ansteckungsrisiko wird reduziert".
Wäre auch für die deutschen Freizeitparks im Showbereich (und andere Veranstaltungen wie Messen, Konzerte, Handballspiele...) ein praktikabler Weg denke ich.
NEU: Heide-Park-Forum.org ... das neue Heide-Park-Forum
Heide-Park.org .... denn "org"anisieren hilft.
Deutschlands erstes Heide-Park Informationsportal
Beste Berichte 2018 "[HOTS] Tag 8: Silver Dollar City"Runner
nach oben
Redakteur Dominik Leinen
Beilingen
Deutschland . RP
 
Avatar von Runner
Dabei!
Link zum Beitrag #1023167 Smartphone verfasst am Mittwoch, 11. März 2020 11:04 Relax
Müssen die denn auch wenigstens eine Arm Hustlänge Abstand halten...? Smilie :58: - Maxi - 288249 Zugriffe
schrubber
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von schrubber
Link zum Beitrag #1023168 Verfasst am Mittwoch, 11. März 2020 11:34 Relax
Ich proznostiziere einen schwierigen Saisonstart und ein allgemein schwaches Jahr. Die großen Parks werden es verkraften. Hoffentlich schaffen es die Kleinen auch, vor allem die, welche in diesem Jahr groß investiert haben (Tripsdrill...).
Der frühe Vogel fängt den Wurm- aber die zweite Maus bekommt den Käse.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #1023169 Verfasst am Mittwoch, 11. März 2020 14:11
1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.2020 14:14
Relax
Der Saisonstart, der ja "ante portas" steht, wird sicherlich ganz bitter und das Jahr wird ebenso schwächer als Vorjahre. Ganz katastrophal wird es aber wohl nicht werden: bis zur Hauptsaison sind es noch mindestens drei Monate und bis dahin werden Sensibilität und Akzeptanz der Bevölkerung für die Bedrohung durch das Virus geschwunden sein.

Toyko Disneyland hat die für den 16.03. avisierte Wiedereröffnung im Übrigen gerade auf "Mitte April" verschoben.
totnhfan
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von totnhfan
Link zum Beitrag #1023170 Smartphone verfasst am Mittwoch, 11. März 2020 14:21 Relax
Die jährliche Javaland Veranstaltung im Phantasialand ist nun auch gecancelled.

javaland.eu

bei den hohen Ticketpreisen wird das finanziell für die Veranstalterr bitter sein.
Night Hawk
nach oben
Mitglied

Deutschland . NW
 
Avatar von Night Hawk
Dabei!
Link zum Beitrag #1023175 Verfasst am Mittwoch, 11. März 2020 17:10 Relax
Der Holiday Park lässt nun in seinen Indoor Bereich nur noch 950 Personen. Betrift auch die anderen Plopsa Parks. Saisonstart soll aber nicht gefährdet sein.
Die Plopsa-Gruppe reduziert die Kapazität
totnhfan
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von totnhfan
Link zum Beitrag #1023177 Smartphone verfasst am Mittwoch, 11. März 2020 19:11 Relax
Nun laut WHO als Pandemie eingestuft.
NRW hat sämtliche Schulausflüge sowie Klassenfahrten bis vorerst zum Ende der Osterferien gestrichen .
stilbruch
nach oben
Leiter Dirk Lather
Bad Homburg vor...
Deutschland . HE
 
Avatar von stilbruch
Link zum Beitrag #1023188 Verfasst am Donnerstag, 12. März 2020 03:39
1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.2020 04:00
Relax
Nun der Supergau.

30 Tage Einreiseverbot in die USA für alle Europäer 🤭

liebe Grüße,
Dirk
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
(Aldous Huxley, engl. Schriftsteller und Kritiker, 1894-1963)
K-Loop
nach oben
Mitglied

Deutschland . SH
 
Avatar von K-Loop
Dabei!
Link zum Beitrag #1023189 Verfasst am Donnerstag, 12. März 2020 03:55
1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.2020 04:03
Relax
Inklusive Schuldzuweisung an die EU und Co.
Weil der Ami mit seinem Virologen vom Dienst im Oval Office war ja perfekt vorbereitet Smilie :122: - Maxi - 120633 Zugriffe
Keine Reisen in die USA bedeutet wohl auch keine Reisen aus den USA. Keine Fluggesellschaft wird ihre Flieger einmal leer über die halbe Welt fliegen lassen.
Ich hoffe das ist sein Ende. Die Wirtschaft, auch hier, wird das erstmal in ein tiefes Loch fallen lassen.

Viel Kraft an alle die in den nächsten 30 Tagen eine Reise und ihren Urlaub in die USA geplant hatte. Hoffe das geht zumindest finanziell für alle halbwegs gut aus.
multimueller Das fällt auch in deinen Zeitraum, oder?
It´s time to play the game!
Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3, 4 ... 66, 67, 68  Weiter
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag