Park
Walt Disney World - Disneys Hollywood Studios in USA
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Tom's Orlando Guide: MGM Studios
Autor Nachricht
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #393335 Verfasst am Montag, 26. Februar 2007 20:46
4 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.2007 15:15
Themenersteller
Relax
Dieser Bericht ist Teil der Serie "Tom's Orlando Guide". Informationen zu weiteren Parks findet Ihr hier:

Für die, die jetzt erst zugeschaltet haben, das hier ist ein Beitrag aus der Reihe Tom's Orlando Guide. Weiterhin gibt es noch Berichte zu:

Magic Kingdom
Islands of Adventure und
Animal Kingdom

Wenn man einen ersten Blick auf die Park-Karte der Disney/MGM-Studios wirft, so kann man den Eindruck gewinnen, dass dieser Park extrem schnell abgefrühstückt ist – ähnlich, wie dies im Schwesterpark in Paris der Fall ist. Das ist jedoch weit gefehlt: In den MGM-Studios kann man sich ohne weiteres von morgens um 09:00 Uhr bis Abends um 21:00 Uhr aufhalten, ohne eine langweilige Minute zu haben, und das, obwohl es eigentlich nur zwei reinrassige E-Ticket-Attraktionen gibt. Diese haben es jedoch in sich, dazu später mehr.

Originalfoto anzeigen
(Von dieser Attraktion rede ich)

Betritt man die Disney MGM Studios gelangt man auf eine Art Main Street – nur eine Art, weil eine zweite, wesentliche größere "Main Street" – der Sunset Boulevard – ab zu den beiden Top-Attraktionen des Parks abgeht, dem schon von Weitem deutlich sichtbaren Tower of Terror und dem Rock'n'Roller Coaster Featuring Aerosmith.

Geradeaus läuft man auf das Wahrzeichen des Parks zu, den überdimenstionalen Mickey-Hut, der leider die beindruckende Reproduktion des Graumann's Chinese Theater verdeckt (das ist das berühmte Kino direkt neben dem Kodak Theater, in dem die Academy Awards vergeben werden und vor dem sich die Hand-Abdrücke im Asphalt befinden).

Originalfoto anzeigen
Mickey's Hut. Ganz groß.

Darin befindet sich "The Great Movie Ride", ein richtig guter und mit 22 Minuten richtig langer Dark-Ride. Hier fährt man mit großen – von einem Operator, der auch durch die Show führt, gesteuerten – Wagen durch verschiedene mit Audio-Animatronics versehenen Szenen aus Filmen wie Casablanca, Indiana Jones, The Wizard of Oz, Alien, Tarzan und vielen anderen mehr. Hooray for Hollywood! In einigen Szenen interagiert der Ride-Op sogar mit der Show – interssanterweise übrigens je nach Andrang an unterschiedlichen Stellen. Mehr will ich an dieser Stelle nicht verraten.

Originalfoto anzeigen
The great movie ride

Ein Tipp: Den Ride nachmittags besuchen, da dann häufig walk-through angesagt ist, während sich die Wartezeiten morgens schon einmal gerne auf eine Stunde hoch schaukeln können, denn viele Besucher arbeiten morgens die "Rides" der Reihe nach ab: "Tower of Terror", "Rock'n'Roller Coaster", "Great Movie Ride". Viele Shows im Park beginnen nämlich erst später.

Was aber stattdessen tun? Nun, zunächst einmal kann ich das absolut köstliche 3D-Kino "Muppet Vision 3D" empfehlen. Ich kassiere von meiner Freundin jedes mal einen Knuff in die Rippen, weil ich völlig hysterisch anfange zu lachen, wenn Miss Piggy "Dream a little Dream of Me" zum besten gibt. Muppet Vision 3D ist natürlich kein normales 3D-Kino, sondern wartet neben den "üblichen" Wasser- und Seifenblasen-Effekten mit Live-Animatronics u.a. vom Swedish Chef und Waldorf und Statler (die beiden Opas) auf. Auch die Pre-Show mit Sam Eagle und Scooter ist ein absoluter Knaller. Ein Must-See.

Ebenfalls sehenswert: Star Tours – ein Simulator mit Star Wars Themeing. Die Technik ist mittlerweile zwar überholt, das Drumherum allerdings immer noch beeindruckend.

Originalfoto anzeigen
Mist, schon wieder die dunkle Seite der Macht unterschätzt!

Eine der sehenswertesten Attraktionen des Parks ist jedoch die Studios Backlot Tour. Hier wird man zunächst in die Herstellung von Special Effects anhand des imaginären Films "Harbour Attack" eingeführt. Bei dieser Szene dürfen auch Freiwillige aus dem Publikum mitmachen. Ich würde allerdings davon abraten, es sei denn, man steht darauf, so richtig nass zu werden. Danach besteigt man kleine offene Wagen und wird durch verschiedene Filmkulissen kutschiert. Das Highlight der Tour ist jedoch mit Abstand der "Catastrophe Canyon", in dem live Feuer- und Wassereffekte vorgeführt werden. Immer daran denken: "Thoses of you, which are sitting on the right side of the tram may get wet [Pause, diverse Leute tauschen die Plätze] those, how are sitting on the left side of the tram will get soaked [Immer wieder gut].

Wenn man schon mal in der Ecke des Parks ist, sich nicht verlaufen hat (was allerdings hier sehr schnell passieren kann: die MGM-Studios sind nicht wirklich übersichtlich) kann man der neuen Stunt-Show "Lights Motors Action" einen Besuch abstatten. Das ganze ist wirklich extrem beindruckend, mit vielen schnellen Autos, halsbrecherischen Stunts, jeder Menge Bumm-Bumm und einer niedlichen Moderatorin mit grauenhaften Französisch.

Noch besser ist übrigens die legändäre Indiana Jones Stunt Spectacular Show. Hier werden in einem riesigen Auditorium in noch riesigeren Sets Szenen aus den Indiana Jones Filmen gezeigt. Wer bislang nur die Stunt-Show aus dem Movie-Park kannte: Das hier ist nicht die selbe Liga, es ist nicht einmal dasselbe Spiel. Die Jungs (und Mädels) sind richtig gut, über die Gags kann ich beim fünften Mal immer noch lachen (obwohl es jedes Mal auf die Silbe genau die gleichen sind) und was Zuschauer-Interaktion angeht, ist die Show ungeschlagen. Ein Must-See!

Originalfoto anzeigen
Seien Sie auf der Hut, Dr. Jones!

Originalfoto anzeigen
Wie schon gesagt: Bumm, Bumm!

Im ganzen Park kann man im übrigen Cast-Membern begegnen, was das Film-Flair nochmals unterstreicht. Auch die gut gemachte Parade trägt Ihren Teil zum Spaß bei.

Originalfoto anzeigen
Boa, was für eine Sau!

Originalfoto anzeigen
It's not a Vollwaschmittel, it's a Mermaid!

Absolut sehens- und vor allem hörenswert ist die Musical-Show "The beauty and the beast", die zwar kurz ist, sich aber gesanglich auf allerhöchstem Niveau bewegt und natürlich live gesungen wird.

Originalfoto anzeigen
Sie singen und tanzen, so mag ich das!

Aber die besten Attraktionen des Parks befinden sich am Ende des Sunset Boulevards, an dem man übrigens eine breite Auswahl an Shops und Fast-Food-Läden findet. Die erste ist der einzige Credit des Parks: Der Rock'n'Roller Coaster Featuring Aerosmith. Hier lohnt es sich, einen Fast-Pass zu beschaffen, denn die Wartezeiten sind eigentlich immer relativ lang, und das, obwohl die Anlage eine gigantische Kapazität hat. Technisch gesehen ist der Ride ein Vekoma LSM-Coaster mit 3 Inversionen, vom Layout X-Press in Walibi-World mehr als ähnlich, wenngleich auch ungleich smoother. Tatsächlich ist die Anlage aber so viel mehr. Dies beginnt schon an der Aufmachung des Wartebereichs sowohl außen...

Originalfoto anzeigen
DAS ist Themeing

Originalfoto anzeigen
DAS ist eine verhältnismäßg große Gitarre

... als auch innen: der letzte Teil der Queue befindet sich in den Räumen des imaginären Plattenlabels GeForce-Records. Dort ist auch die Pre-Show angesiedelt, in der Aerosmith in Ihrem Proberaum von ihrer Managerin zu einem Konzert gehetzt werden und diese dazu nötigen, ihren Fans (das sind natürlich wir) eine schnelle Super-Stretch-Limousine zu beschaffen, damit auch diese es rechtzeitig quer durch LA schaffen.

Originalfoto anzeigen
Im Probenraum

Letzere ist natürlich der vorzüglich gethemete Coaster-Zug.

Originalfoto anzeigen
Make it a Super-Stretch

Die gesamte Fahrt wird durch in den Zug integrierte Lautsprecher untermalt und führt durch eine Kulisse neongrellen Farben. So muss das sein!

Während der Rock'n'Roller Coaster schon derbe rockt, befindet sich direkt nebenan die in meinen Augen beste Themepark-Attraktion überhaupt. Der Twilight Zone Tower of Terror. Eine Art Freefall-Tower. Aber eben nur eine Art.

Was macht diese Attraktion so einzigartig (übrigens noch wesentlich besser als ihr Pendant in Anaheim)? Es beginnt schon, wenn man am Kopfende des langen Sunset Boulevard ankommt: Am anderen Ende der Straße thront bedrohlich die Fassade des Hollywood Tower Hotels, die Musik verändert sich langsam, es erklingen seltsam schräge 30er-Jahre Songs.

Originalfoto anzeigen
It's the Tower of Terror

Hin und wieder öffnen sich die Aufzugstüren ganz oben an der Fassade, man hört Fahrgäste schreien und die Türen schließen sich wieder. Die Queue zur Attraktion windet sich durch einen verwilderten Park einen Hügel hinauf bis in die verlassene und mit Spinnweben übersähte Hotel-Lobby.

Originalfoto anzeigen
In der Lobby

Hier wird man von den Bellhops in Empfang genommen und in eine der beiden Bibliotheken gebeten, in denen die Pre-Show läuft. Die beste Pre-Show übrigens, die ich kenne. In einem kleinen S/W-Fernseher in der Ecke wird in einer imaginären Episode der TV-Serie "The Twilight Zone" die Story des Rides erklärt: Bei einem Blitzeinschlag rauschten vier Hotelgäste statt auf Ihr Stockwerk direkt in die "Twilight Zone". Der Moderator Rod Serling ist übrigens eine wunderbare Mischung aus Finanzbeamten und cooler Thirties-Sau: "This as you may recognize is a maintenance service elevator, still in operation, waiting for you. We invite you, if you dare, to step aboard because in tonight's episode, you are the star. And this elevator travels directly to...THE TWILIGHT ZONE". Nach der Pre-Show geht es in den Boiler-Room, in dem man von den freundlichen Bellhops auf einen der vier Aufzugsschächte verteilt wird. Diese extrem motivierten Cast Member sind teilweise mit dämonischer Freude bei der Sache und tragen ebenso sehr zum Flair der Attraktion bei, wie die riesigen, Funken schlagenden Aufzugsmotoren und die flackernde Beleuchtung. In den Aufzugsschächten befinden sich Kabinen mit drei Sitzreihen -– dort nimmt man Platz und sichert sich mit einem dünnen Stoffgurt. Nachdem der Bellhop alles kontrolliert hat, gibt es noch ein "Goodbye" und die Aufzugstüren schließen sich. Es geht aufwärts. Darauf wird die Story weiter erzählt: In einem Gang sieht man die Hotelgäste langsam unsichtbar werden. Danach geht es weiter nach oben und nun folgt eine Sequenz, die man nur in der Florida-Variante erleben kann: Die Kabine verlässt den Schacht und fährt vorwärts durch einen dunklen Fifth-Dimension-Raum -– seltsame Symbole schweben um die Fahrgäste, bis die Kabine in einem der beiden eigentlichen Fallschächte verschwindet. Dort wird ein zufälliges Fahrprogramm mit mehreren Fahrten auf- oder abwärts abgespult. Das Überraschungsmoment ist hier nicht zu unterschätzen, denn wenn man 5 mal hintereinander am Anfang in die Höhe geschnellt ist, beim sechsten Mal aber sofort nach unten stützt, dann jagt das auch einem Rollercoaster-Fan erstmal einen gehörigen Schrecken ein. Während der Fahrt gibt es den einen oder anderen Special Effekt und von ganz oben hat man einen netten Blick über den Park, der aber -– das liegt in der Natur des Sache – nur von kurzer Dauer ist. Nach der Fahrt fährt die Kabine wieder aus dem Schacht zurück und es erfolgt die Mahnung Rod Serlings das nächste mal doch bei der Hotelauswahl mehr Sorgfalt walten zu lassen und dieses wunderbare "Biiinnngg!", wenn sich die Aufzugstüren wieder öffnen. Danach kann man noch ein Ride-Photo kaufen und gelangt in den Merch-Shop, der allerhand gut gemachten Nippes rund um die Attraktion bietet, unter anderem Handtücher und Bademäntel des Hollywood Tower Hotels.

Originalfoto anzeigen
Tolles Hotel, nur die Aufzüge sind immer kaputt.

Wenn es im Park dunkel wird, steht noch ein letztes Highlight bevor: Die allabendliche Show Fantasmic! Sozusagen das MGM-Studios-Pendant zum Feuerwerk. Dazu begibt man sich in ein riesiges halbkreisförmiges Forum, das um einen See herum gruppiert ist. Eine Stunde vor Showbeginn anzukommen, ist keine schlechte Idee um noch einen Platz, bzw. überhaupt einen Platz zu bekommen, denn Fantasmic! wird recht schnell voll. Eine Alternative besteht darin, vorab an einem der Info-Stände ein Abendessen im Park zu reservieren, denn dies sichert einen Vorzugs-Platz bei der Show. Allerdings würde man einiges von der einmaligen Atmosphäre verpassen, wenn sich das Halbrund langsam mit tausenden von Menschen füllt und fast jeder irgendeinen leuchtenden, blinkenden Tand von den fliegenden Händlern gekauft und zum Einsatz gebracht hat. Wenn dann "noch 15 Minuten bis zur Show", "Noch 10 Minuten bis zur Show", "noch 5 Minuten bis zur Show" angesagt wird, steigt die Vorfreude ungemein.

Die Show selbst ist absolut bombastisch: Wasser, Video-Projektion und Feuer, ein riesiger Drache und Pyrotechnik bis zum Abwinken reißen so gut wie jeden Zuschauer mit.

Originalfoto anzeigen
Brenn, loder, Peng!

Wer immer schon einmal brennendes Wasser sehen wollte, ist bei Fantasmic! Gut aufgehoben. In einigen Quelle werden die Aufführungskosten von Fantasmic mit $20.000 pro Show angegeben – bei der ungeheuren Zahl von Akteuren ist dies auch nicht unrealistisch.

Originalfoto anzeigen
Hey, es ist Mickey Mouse!

Danach geleiten einen Dutzende Wärter mit Leuchtkegeln zurück zur beleuchteten Mainstreet, an der man dann nochmal nach Herzenslust shoppen kann.

Die Disney MGM Studios sind ein phantasischer Park, der einen gut und gerne 12 Stunden vollauf beschäftigen kann, wobei der Schwerpunkt mehr auf den wirklich gut gemachten Shows liegt. Ich habe hier noch nicht einmal alle "Things To See and Do" aufgezählt, Attraktionen wie "One Man's Dream" und "The Magic of Disney Animation" sind ebenfalls absolut sehenswert. Der Sunset Boulevard ist bei Sonnenschein ein fantastischer Platz, um zu relaxen und eine Portion French Fries zu verputzen und ich kenne kaum eine Attraktion mit mehr Re-Ride-Appeal als den Tower of Terror. Auch die Shows darf man auf gar keinen Fall verpassen. Alles in Allem: Ein Top-Park. Must-See!
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
HoNg
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . BW
 
Avatar von HoNg
Link zum Beitrag #393344 Verfasst am Montag, 26. Februar 2007 21:21 Relax
Hi erstmal vielen dank für die tollen Bilder.

1 Frage zum Tower of Terror hätte ich dann doch:
Du schreibst man wird nur mit einem dünnn Stoffgurt gesichert. Handelt es sich dann dabei nicht um einen richtigen FreeFalltoer wie zum Beispiel Power Tower 2 etc.? Mich wundert es das man nicht mit richtigen Bügeln gesichert wird, oder erlebt man dort keinen richtigen Freien Fall?
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #393355 Verfasst am Montag, 26. Februar 2007 21:41
1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.2007 21:42
Themenersteller
Relax
Nein, das ist kein echter freier Fall. Die Gurte dienen nur dazu, dass Du auf Deinem Platz sitzen bleibst. Die negative Beschleunigung reicht aber durchaus für ein wenig "Popo vom Sitz". S Wobei der Power Tower 2 auch kein echter Free-Fall-Tower ist. Die Beschleunigung ist mit diesem vergleichbar.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
THOM
nach oben
Aufsteiger Thomas
Köln
Deutschland . NW
 
Avatar von THOM
Link zum Beitrag #393401 Verfasst am Montag, 26. Februar 2007 23:55 Relax
multimueller In einigen Szenen interagiert der Ride-Op sogar mit der Show – interssanterweise übrigens je nach Andrang an unterschiedlichen Stellen.


Soweit ich weiß, gibt es zwei Stellen, an denen zum ersten mal angehalten wird: der vordere Wagen im Westernteil, der hintere im Chicagoteil. Der zweite Stop ist für alle bei Indiana Jones (der mal wieder).
Das hätte dann also nichts mit Andrang zu tun, sondern mit Sitzplatz.
Frigga
nach oben
Aufsteiger Katja Salentin

Deutschland . NW
 
Avatar von Frigga
Link zum Beitrag #393452 Verfasst am Dienstag, 27. Februar 2007 10:33 Relax
Mann der Bericht vom Tower of Terror klingt ja unheimlich. So ganz habe ich die ganze Geschichte auch noch immer nicht verstanden, aber das geht vermutlich auch nur wenn man es mal erlebt hat.

Insgesamt eine würdige Nachfolge der Tom´s Orlando Guide Reihe Smilie :25: - Dr. Weizenkeim - 1921643 Zugriffe
So dumm wie es kommt, kannst du gar nicht denken.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #393459 Verfasst am Dienstag, 27. Februar 2007 11:08
1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.2007 11:38
Themenersteller
Relax
Hier ein Transkript der Show:

Rod Serling in der Pre-Show You unlock this door with the key of imagination. Beyond it is another dimension. A dimension of sound. A dimension of sight. A dimension of mind. You're moving into a land of both shadow and substance, of things and ideas. You've just crossed over into... The Twilight Zone.

Hollywood, 1939. Amid the glitz and the glitter of a bustling, young movie town at the height of its golden age, The Hollywood Tower Hotel was a star in its own right; a beacon for the show business elite. Now, something is about to happen that will change all that.

(Hotelfassade von außen, Blitz schlägt ein, Gäste im Aufzug verschwinden)

The time is now on an evening very much like the one we have just witnessed. Tonight's story on The Twilight Zone is somewhat unique and calls for a different kind of introduction. This, as you may recognize, is a maintenance service elevator still in operation, waiting for you. We invite you, if you dare, to step aboard because in tonight's episode, you are the star. And this elevator travels directly to... The Twilight Zone.

Die Stimme im Aufzug You are the passengers on a most uncommon elevator about to ascend into your very own episode of...The Twilight Zone. One stormy night long ago, five people stepped through the door of an elevator and into a nightmare. That door is opening once again, and this time it's opening for you.

Die Stimme, kurz bevor man fällt, You are about to discover what lies beyond the fifth dimension...beyond the deepest, darkest corner of the imagination...in the Tower of Terror.

Die Stimme nach der Fahrt A warm welcome back to those of you who made it and a friendly word of warning; something you won't find in any guidebook. The next time you check into a deserted hotel on the dark side of Hollywood, make sure you know just what kind of vacancy you're filling. Or you may find yourself a permanent resident of...The Twilight Zone


Und für die wirklich unerschrockenen unter euch:

Originalfoto anzeigen
Ja Ja, der Turm des Schreckens, wie wahr, wie wahr...
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
The Knowledge
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von The Knowledge
Link zum Beitrag #393506 Verfasst am Dienstag, 27. Februar 2007 14:39 Relax
Tom,

ich vermisse in deinen Ausführungen die geniale Film-Show "Sounds Dangerous" mit Drew Carey. Gibt es die nicht mehr? Das war bei meinem Besuch der MGM-Studios mein absoluter Favorit.

Anscheinend abgesetzte Grüße,

Tim
Excess all areas!
DragonKhan
nach oben
Aufsteiger

Niederlande
 
Avatar von DragonKhan
Link zum Beitrag #393514 Verfasst am Dienstag, 27. Februar 2007 15:04 Relax
multimueller Nein, das ist kein echter freier Fall. Die Gurte dienen nur dazu, dass Du auf Deinem Platz sitzen bleibst. Die negative Beschleunigung reicht aber durchaus für ein wenig "Popo vom Sitz". S Wobei der Power Tower 2 auch kein echter Free-Fall-Tower ist. Die Beschleunigung ist mit diesem vergleichbar.


Soviel ich weiss ist der "Fahrstuhl" tatsaechlich von Otis. Hab dass nur noch in Erinnerung, korrigiert mich bitte...
The only difference between genius and insanity is success!
Gruß, DragonKhan
Neuester Bericht: 30.06.15. - The Great Coaster Tour of China! (ECC 2013)
Manu5000
nach oben
Mitglied

Deutschland . BW
 
Avatar von Manu5000
Link zum Beitrag #393517 Verfasst am Dienstag, 27. Februar 2007 15:17 Relax
multimueller Nein, das ist kein echter freier Fall. Die Gurte dienen nur dazu, dass Du auf Deinem Platz sitzen bleibst. Die negative Beschleunigung reicht aber durchaus für ein wenig "Popo vom Sitz". S Wobei der Power Tower 2 auch kein echter Free-Fall-Tower ist. Die Beschleunigung ist mit diesem vergleichbar.


Ich habe mal in einem Bericht über die Imagineers von Disney gehört, dass es -1.5 G im Tower of Terror gibt, also dass die Kabine noch zusätzlich nach unten gedrückt wird.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #393545 Verfasst am Dienstag, 27. Februar 2007 16:10
Themenersteller
Relax
The Knowledge ich vermisse in deinen Ausführungen die geniale Film-Show "Sounds Dangerous" mit Drew Carey.

Nein, Sounds Dangerous gibt es in der Tat noch, allerdings teile ich Deine Begeisterung nur teilweise, so dass mein letzter (und einziger) Besuch drei Jahre zurück liegt, daher ist meine Erinnerung etwas blass. Bei Sounds Dangerous ist weniger mehr: Es wird ein "normaler" Film gezeigt, wobei das gesamte Publikum mit eigenen Kopfhörern ausgestattet ist. Ab einer bestimmten Stelle wird es stockdunkel im Saal und der Film zum "Hörspiel", wobei der Schwerpunkt auf Sound Effects liegt. So viel zu meiner Erinnerung. Ich gelobe aber Besserung und werde mir die Show im April nochmal ansehen ... äh ... -hören.

DragonKhan Soviel ich weiss ist der "Fahrstuhl" tatsaechlich von Otis.

Das stimmt. Es gibt da eine nette Anekdote, dass den Ingenieuren von Otis ziemlich anders wurde, als Disney mit ihrer Idee bei Ihnen vorsprach: "Sie wissen schon, dass wir, seit es uns gibt, genau das [den Absturz der Kabine] verhindern wollen?" (Elisha Otis hat 1952 die Sicherheitssperre moderner Aufzüge erfunden, die einen Absturz auch bei einem Kabelriss verhindert. Erst das machte den Bau von Wolkerkratzern möglich).

multimueller Ich habe mal in einem Bericht über die Imagineers von Disney gehört, dass es -1.5 G im Tower of Terror gibt, also dass die Kabine noch zusätzlich nach unten gedrückt wird.

Das stimmt nicht.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
Peis
nach oben
Aufsteiger Matthias

Deutschland . NW
 
Avatar von Peis
Link zum Beitrag #393546 Verfasst am Dienstag, 27. Februar 2007 16:13
2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.2007 16:21
Relax
multimueller (Elisha Otis hat 1952 die Sicherheitssperre moderner Aufzüge erfunden, die einen Absturz auch bei einem Kabelriss verhindert. Erst das machte den Bau von Wolkerkratzern möglich).


Ich dachte das Empire State Building aus dem Jahre 1931 wäre auch ein Wolkenkratzer S.


Gruß Matthias
„Das Feuerwerk ist die perfekteste Form der Kunst, da sich das Bild im Moment seiner höchsten Vollendung dem Betrachter wieder entzieht.“
Theodor W. Adorno (1903-1969), dt. Philosoph
Maxi
nach oben
Aufsteiger Maximilian

GB
 
Avatar von Maxi
Link zum Beitrag #393548 Verfasst am Dienstag, 27. Februar 2007 16:21 Relax
Tom meinte vermutlich 1852, so steht es zumindest in unserem Englischbuch. S
stilbruch
nach oben
Leiter Dirk Lather
Bad Homburg vor...
Deutschland . HE
 
Avatar von stilbruch
Link zum Beitrag #393552 Verfasst am Dienstag, 27. Februar 2007 16:42 Relax
Wie..... das im Fahrstuhl war gar keine Panne?
Das war alles Absicht?
Ich war geschockt und hatte mich schon gewundert, warum Disney diesen Fehler in der Liftsteuerung nicht hinbekommt.

Na dann bin ich ja erleichtert und gleichzeitig begeistert von dem schönen Bericht S

liebe Grüße,
Dirk
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
(Aldous Huxley, engl. Schriftsteller und Kritiker, 1894-1963)
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #393557 Verfasst am Dienstag, 27. Februar 2007 16:49
Themenersteller
Relax
Maxi Tom meinte vermutlich 1852, so steht es zumindest in unserem Englischbuch. S


Gutes Buch. Es war in der Tat 1852, sorry vertippt.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
Dominik_R.
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . HE
 
Avatar von Dominik_R.
Link zum Beitrag #393607 Verfasst am Dienstag, 27. Februar 2007 18:24 Relax
Genialer Bericht von einem Park,der mich damals wirklich sehr überrascht hat.

The Twighlight Zone Tower of Terror ist für mich bis heute die beste non-Coaster-Attraction, die ich kenne.
today`s music ain`t got the same soul,
i like it old time rock an roll.
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #394483 Verfasst am Donnerstag, 01. März 2007 13:25
Themenersteller
Relax
Auch von den MGM Studios gibt es bei maps.live.com wirklich tolle Luftbildaufnahmen:


Quelle: maps.live.com
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
atahualpa
nach oben
Aufsteiger Fabian
Dortmund
Deutschland . NW
 
Avatar von atahualpa
Link zum Beitrag #394689 Verfasst am Donnerstag, 01. März 2007 21:07 Relax
Wirklich klasse Bericht und tolle Bilder. Die Fantasmic!-Bilder sind wirklich schön, vlt. hast du ja noch welche gemacht und kannst die vlt. nachposten?

Hier mal ein Video auf Youtube von Fantasmic! (anschauen lohnt S)
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #394768 Verfasst am Freitag, 02. März 2007 12:55
Themenersteller
Relax
Die Fotografier-Gegebenheiten in Fantasmic! sind leider nicht wirklich optimal. Erstens ist das ganze doch recht weit weg, zweitens dunkel und drittens hat man immer Köppe im Bild. Noch schwieriger wird es, wenn die Video-Projektion auf dem Wasserfilm beginnt -- die produziert nämlich leider jede Menge Gischt und diese auf dem Objektiv Tropfen. Ich war allerdings noch nie mit meiner SLR da, vielleicht klappt das besser.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #399743 Verfasst am Samstag, 17. März 2007 13:31
Themenersteller
Relax
Noch mehr Fotos in noch höherer Auflösung findet Ihr hier:
Originalfoto anzeigen
picasaweb.google.de/multimueller/MGMStudios
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #421719 Verfasst am Montag, 07. Mai 2007 13:29
Themenersteller
Relax
Hier gibt es ein Tower of Terror Special.
Troy! de sensatie: beleef het ook, sluit aan en mis het niet
Troy! een creatie: geloff je eigen ogen en geniet.
Tom's Orlando Guide
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag