Park
Legoland Billund Resort in Dänemark
Mitglied wählen
Freunde
Suche
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 27: Legoland Billund
Autor Nachricht
lunchen
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von lunchen
Link zum Beitrag #909503 Verfasst am Mittwoch, 09. Oktober 2013 14:06
Themenersteller
Relax

Odins verdichtete Kranplatz Tour - Der Hauptbericht
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 1: Hansa Park
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 2: BonBon-Land
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 3: Bakken
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 4: Sommerland Sjaelland
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 5: Tivoli Kopenhagen
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 6: Halmstad Äventyrsland
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 7: Malmö Folkets Park
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 8: Tosselilla
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 9: Strand / Geburtstag
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 10: Bornholm / Joboland
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 11:Kolmårdens Djurpark
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 12: Junibacken
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 13: Stockholm
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 14: Tivoli Gröna Lund
Odins verdichtete Kranplatz Tour teil 15: Furuvik
Odins verdichtete Kranplatz Tour teil 16: Skara Sommarland
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 17: Liseberg
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 18: TusenFryd
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 19: Fähre nach Dänemark
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 20: Rubjerg Knude Fyr
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 21: Fårup Sommerland
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 22: Ruine Karolinelund / Aalborg
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 23: Djurs Sommerland
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 24: Tivoli Friheden
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 25: Thorpe Park
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 26: Adventure Island
Odins verdichtete Kranplatz Tour Teil 27: Legoland Billund

Zunächst einmal mussten wir an dem Morgen ja von England wieder nach Dänemark kommen. Das ging auch problemloser als das verlassen des Parkplatzes, obwohl wir uns schon neben dem Legoland befanden. Der Parkscheinautomat nahm nämlich nur Kreditkarten, stand bei der Einfahrt nirgendwo und wir hatten halt einfach keine. Nach einer Stunde haben wir es endlich hinbekommen jemanden aufzutreiben, der uns das Ticket mit Bargeld lösen konnte und so standen wir um 11 Uhr, ausnahmsweise völlig übermüdet und kraftlos, auf dem Legoland Parkplatz.




















Für mich persönlich war es der erste Besuch in einem Legoland überhaupt, selbst in Günzburg war ich bisher noch nicht, habe aber im Vorfeld schon oft gehört, dass Billund wohl das schönste sein soll. Ich war gespannt, zumal ich eigentlich kein großer Legofan bin. Die erste Station war der Powered Coaster Dragen, wobei das eher ein Darkride mit Mini Coaster Anteil ist. Mir hat's gefallen.























Durch das Adventure Land...








... gelangt man zu der Maus Xtreme Racers.














Jetzt kommen wir zu der absoluten Enttäuschung des Parks. Der neue Themenbereich mit dem Polar Xplorer ist total nackt und hässlich. Auch die Bahn selber sieht nicht ansatzweise so aus, wie sie mal angeblich aussehen sollte, aber von Merlin kennt man ja eigentlich nichts anderes. Der Coaster selber hat eine nackte Wellblechstation mit einem einzigen Lego Eisbären drin und kann auch sonst absolut nicht überzeugen. Das Freefall Element ist in einem viel zu hellen Raum voller schwarzer Planen, man sieht alles und danach geht es im Schritttempo sofort zurück in die Station. War die Idee nicht eigentlich, dass das Eis einbrechen soll? Die Bahn hat so viel Potenzial und einfach nichts davon wird genutzt. Für mich war der Polar Xplorer definitiv die Coasterenttäuschung der Tour.
































Auch die ehemaligen Powerbuilder, die jetzt dem Arctic Thema angepasst sind, fand ich ziemlich zum kotzen. Die Idee ist zwar toll, aber ich bin selten etwas gefahren, das so ruckartig, unangenehm und schmerzhaft ist. Das mögen viele anders sehen, aber das war so meine Meinung dazu. Einmal muss reichen.








Eher gut fand ich dagegen den relativ frischen interaktiven Darkride "The Temple", den wir eigentlich später nochmal fahren wollten, nachdem wir gegen Ende das System dann auch mal verstanden hatten. Ansonsten ein hübsch gestalteter Darkride, der leider durch die flache Wellblechdecke einiges an Stimmung einbüßen muss.
































Wo wir gerade schon einmal dabei waren, wollten wir gleich noch den ersten der beiden nicht interaktiven Darkrides mitnehmen, eine alte Bötchenfahrt, in der einem auch endlich wieder bewusst wird, dass man sich in einem Legoland befindet. Bei dem neuen Kram von Merlin ist man sich da teilweise nicht mehr so sicher.


























Rafting und Splashbattle haben wir wegen des Wetters mal ausgelassen...

















Im Eingangsberich direkt neben dem Miniland gibt es noch eine niedliche Bötchenfahrt vorbei an nachgebauten Sehenswürdigkeiten.


























Jetzt wurde es Zeit uns den vierten und letzten Coaster vorzunehmen, den Timber Ride, ein Tivoli Small. Steve ist nicht mitgefahren. Wie sich später herausstellte, hatten wir unfassbar Glück nicht eine Woche später gewesen zu sein, denn am 19.08. wurde die Bahn entgültig geschlossen.

















Wenn ich das richtig verstanden habe, dann kommt der komplette Berg mit dem Darkride ebenfalls für 2014 weg und ist bereits geschlossen. Das mit der Parkecke alles angefangen hat und es sich hierbei wirklich um den schönsten Bereich im ganzen Legoland handelt, beweist mal wieder, dass Merlin einfach alles zerstört.

















Danach blieb uns nur noch das Miniland, aber vorher mussten wir uns noch vor einem starken Regenschauer in Sicherheit bringen.








Das Miniland befindet sich direkt hinter dem Eingang und ist eigentlich ziemlich groß. An dieser Stelle kommen einfach ein paar unkommentierte Bilder.
































Im Miniland gibt es einen ziemlich großen Starwars Bereich...



































Der Rest...






























































Gegen 16 Uhr waren wir dann so fertig, dass wir uns entschieden weiter zu fahren.








Was soll ich dazu sagen? Insgesamt fand ich den Park schöner als ich erwartet hatte, von der reinen Optik her. Die alten Parkteile sind auch alle sehr schön, die neuen leider überhaupt nicht. Was Merlin sich bei diesem potthässlichen Polarbereich mit diesem potthässlichen Coaster gedacht hat will nicht in meinen Kopf rein und wie man jetzt die Anfänge vom Park abreißen kann ist mir auch ein Rätsel. Wäre Merlin also nicht, dann wäre das Legoland noch um einiges schöner gewesen.
Hello, I am the Undertaker and I will send you on a journey Over the Hill!
Bends
nach oben
Aufsteiger

Deutschland . NW
 
Avatar von Bends
Link zum Beitrag #909564 Smartphone verfasst am Mittwoch, 09. Oktober 2013 20:55 Relax
Der Polarcoaster ist für die Zielgruppe prima, nur die Umsetzung ist suboptimal.Das Eis bricht übrigens auf einer Videoleinwand oberhalb vom Freefall, zumindest war es mal so. Leider ist es so hell, trotz Rolltor, das man nichts erkennt. Vor dem Freefall hat Sie jedoch viel Schwung.

Die Kukas sind super, Punkt.
coasterfreak
nach oben
Onrider Robert

Deutschland . NW
 
Avatar von coasterfreak
Dabei!
Link zum Beitrag #909598 Verfasst am Donnerstag, 10. Oktober 2013 08:01 Relax
Danke für den tollen Bericht. Billund scheint echt schön zu sein.
Im Legoland Günzburg merkt man Merlin inzwischen leider sehr deutlich. Ich habe mich da nicht wohl gefühlt.
Der Sinn des Lebens?
Der liegt irgendwo zwischen Lifthill und Schlussbremse.
The Knowledge
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von The Knowledge
Link zum Beitrag #909632 Verfasst am Donnerstag, 10. Oktober 2013 10:14 Relax
Bends Die Kukas sind super, Punkt.

Wenn man zu doof ist, eine anständige Fahrt zu programmieren, nicht.

Meine Fahrt war auch Schrott ...
Excess all areas!
the turbine
nach oben
Moderator Bruno Baumeister
Aachen
Deutschland . NW
 
Avatar von the turbine
Link zum Beitrag #909835 Verfasst am Freitag, 11. Oktober 2013 21:34
2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.2013 21:36
Relax
Wenigstens scheint man in Billund überhaupt noch programmieren zu können. In Kalifornien gibt's nur Stufe 1 (sanftes Schaukeln) bis 6 (Pfefferstreuersimulation) auszuwählen.
martinspies
nach oben
Leiter Martin Spies
Nackenheim
Deutschland . RP
 
Avatar von martinspies
Link zum Beitrag #909952 Verfasst am Montag, 14. Oktober 2013 11:49 Relax
Günzburg kann man auch nicht mehr selbst programmieren. GIng das in Billund wirklich noch, oder hat man auch dort mit der Umthematisierung von komplett selbst programmieren auf Stufe 1-5(oder 6?) umgestellt?
The Knowledge
nach oben
Onrider

Deutschland . NW
 
Avatar von The Knowledge
Link zum Beitrag #909970 Verfasst am Montag, 14. Oktober 2013 14:12 Relax
Nee, wir konnten noch selbst programmieren. Deshalb war meine Fahrt ja so ein Rotz! S
Excess all areas!
multimueller
nach oben
Aufsteiger Tom

Deutschland . NW
 
Avatar von multimueller
Link zum Beitrag #909975 Verfasst am Montag, 14. Oktober 2013 15:05 Relax
Bei Epcot's "Sum of all thrills" klappt das Programmieren eigentlich ganz gut und auch die Fahrt fand ich ansprechend.
schrottt
nach oben
Redakteur Sven

Deutschland . BY
 
Avatar von schrottt
Link zum Beitrag #910064 Verfasst am Dienstag, 15. Oktober 2013 17:54 Relax
martinspies Stufe 1-5(oder 6?)


1-5 sind die verfügbaren Stufen.
fnööt
Nächster neuer Beitrag in diesem Forum Nächster neuer Beitrag